corporate_banner_de

Die Helsiniki-Kommission (HELCOM)

Projekte
Vorrangige Förderbereiche
Innovation und Wissen
KMU und Midcap-Unternehmen
Infrastruktur
Klima- und Umweltschutz
Klimaschutz
Die EIB und die UN-Klimakonferenz
Umweltschutz
Regionen
Europäische Union
Erweiterungsländer
Europäische Freihandelsassoziation
Nachbarländer im Mittelmeerraum
Stärkere Synergien
Finanzierungs- und Beratungsinstrumente
Darlehen
Beteiligungskapital
Advisory services
Förderinstrument der FEMIP
Antragsmodalitäten
Trust fund
Technische Beratung
Risikokapitaloperationen
CAMENA – Rahmen für Klimaschutzfinanzierungen
MED 5P
Organisation and staff
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
DCFTA-Initiative
Treuhandfonds
Beispiele für EPTATF-Operationen
Institutioneller Rahmen
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Die Bank der EU in den AKP-Staaten
Unsere Schwerpunkte in den AKP-Ländern
Sie wollen ein Darlehen?
Investitionsfazilität
Boost Africa
Unsere Partner
Asien und Lateinamerika
Sektoren
Landwirtschaft, Lebensmittel und ländliche Entwicklung
Digitale Wirtschaft
Allgemeine und berufliche Bildung
Energie
Forstwirtschaft
Gesundheit und Biowissenschaften
Regionalentwicklung
Transeuropäische Netze
Verkehr
Die Städteagenda
Global Climate City Challenge
Wasser- und Abwassermanagement
Unsere Initiativen
Initiative zur Stärkung der wirtschaftlichen Resilienz
Gleichstellung der Geschlechter und wirtschaftliches Empowerment von Frauen
Kreislaufwirtschaft
Vorgeschlagene Projekte
Kürzlich genehmigte Projekte
Nach Regionen
Nach Sektoren
Anmerkungen
Unterzeichnete Darlehensverträge
Nach Regionen
Nach Sektoren
Nach kombinierten Kriterien
EFSI-Projektliste
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Evaluierung der Operationen
Abläufe und Methodik
Der Blog

Die Helsiniki-Kommission (HELCOM)

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Die Helsinki-Kommission bzw. HELCOM setzt sich im Rahmen einer regierungsübergreifenden Zusammenarbeit zwischen Dänemark, Estland, Finnland, Deutschland, Lettland, Litauen, Polen, Russland, Schweden und der Europäischen Kommission für den Schutz der Meeresumwelt der Ostsee vor Verschmutzung jeglichen Ursprungs ein. Die HELCOM ist ausführendes Organ des „Übereinkommens zum Schutz der Meeresumwelt des Ostseegebiets", das üblicherweise als „Helsinki-Übereinkommen" bezeichnet wird. HELCOM hat im Mai 2010 den Aktionsplan für die Ostsee unterzeichnet.

Die Zukunftsvision der HELCOM ist eine gesunde Umwelt im Ostseegebiet mit einer Artenvielfalt, die sich im Gleichgewicht befindet, was einen guten ökologischen Zustand herbeiführt und eine breite Palette nachhaltiger wirtschaftlicher und sozialer Aktivitäten fördert. Ein erheblicher Teil der für die Umsetzung der Ziele des Helsinki-Übereinkommens bestimmten EIB-Mittel diente der Finanzierung von Projekten in Russland, die auf die Einhaltung der Empfehlungen der Helsinki-Kommission und der EU-Standards für die Wasserbehandlung abzielen und so einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung der Wasserqualität der Ostsee leisten, was allen Ostsee-Anrainerstaaten zugute kommt.

Rahmen für die Zusammenarbeit


 Drucken