corporate_banner_de

Energie

Projekte
Vorrangige Förderbereiche
Innovation und Wissen
KMU und Midcap-Unternehmen
Infrastruktur
Klima- und Umweltschutz
Klimaschutz
Die EIB und die UN-Klimakonferenz
Umweltschutz
Regionen
Europäische Union
United Kingdom and the EIB
Erweiterungsländer
Europäische Freihandelsassoziation
Nachbarländer im Mittelmeerraum
Stärkere Synergien
Finanzierungs- und Beratungsinstrumente
Darlehen
Beteiligungskapital
Advisory services
Förderinstrument der FEMIP
Antragsmodalitäten
Trust fund
Technische Beratung
Risikokapitaloperationen
CAMENA – Rahmen für Klimaschutzfinanzierungen
MED 5P
Organisation and staff
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
DCFTA-Initiative
Treuhandfonds
Beispiele für EPTATF-Operationen
Institutioneller Rahmen
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Die Bank der EU in den AKP-Staaten
Unsere Schwerpunkte in den AKP-Ländern
Sie wollen ein Darlehen?
Investitionsfazilität
Boost Africa
Unsere Partner
Asien und Lateinamerika
Sektoren
Landwirtschaft, Lebensmittel und ländliche Entwicklung
Digitale Wirtschaft
Allgemeine und berufliche Bildung
Energie
Forstwirtschaft
Gesundheit und Biowissenschaften
Regionalentwicklung
Transeuropäische Netze
Verkehr
Die Städteagenda
Global Climate City Challenge
Wasser- und Abwassermanagement
Unsere Initiativen
Initiative zur Stärkung der wirtschaftlichen Resilienz
Gleichstellung der Geschlechter und wirtschaftliches Empowerment von Frauen
Kreislaufwirtschaft
Vorgeschlagene Projekte
Kürzlich genehmigte Projekte
Nach Regionen
Nach Sektoren
Anmerkungen
Unterzeichnete Darlehensverträge
Nach Regionen
Nach Sektoren
Nach kombinierten Kriterien
EFSI-Projektliste
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Evaluierung der Operationen
Abläufe und Methodik
Der Blog

Energie

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Die Förderung einer nachhaltigen, wettbewerbsfähigen und sicheren Energieversorgung zählt zu den politischen Kernzielen der EU und ist ein wichtiger Finanzierungsbereich der EIB. Die EIB wendet im Energiesektor strenge Förderkriterien an, die anhand einer eingehenden Überprüfung festgelegt wurden. Damit soll gewährleistet werden, dass sich unsere Finanzierungen im Energiesektor genau an der Energie- und Klimapolitik der EU orientieren und den aktuellen Investitionstrends entsprechen. Wir konzentrieren uns daher bei den Energiefinanzierungen auf die Bereiche Energieeffizienz, erneuerbare Energien, Energienetze sowie die damit verbundene Forschung und Innovation. Auf dem Weg zu einer CO2-armen Weltwirtschaft haben wir auch einen Emissionsstandard eingeführt, der bei allen Energieprojekten angewandt wird, die fossile Brennstoffe nutzen. Auf diese Weise schließen wir Vorhaben aus, bei denen der CO2-Ausstoß über einem bestimmten Schwellenwert liegt, der sich an den EU- und einzelstaatlichen Verpflichtungen zur Eindämmung dieser Emissionen orientiert.

2017 konnten mit unserer Hilfe Stromleitungen in einer Gesamtlänge von 76 557 Kilometern verlegt und Stromerzeugungsanlagen mit einer Gesamtleistung von 10 924 Megawatt errichtet werden, davon 99,6 Prozent für Strom aus erneuerbaren Energien

Unsere Strategie

Mit unseren Finanzierungen fördern wir:

  • die Nachhaltigkeit, indem wir Ökostromprojekte mitfinanzieren; so können die Treibhausgasemissionen verringert werden und Europa ist weniger abhängig von fossilen Energieträgern;
  • die Wettbewerbsfähigkeit in der Energieversorgung, um einen europäischen Energiebinnenmarkt zu schaffen, durch den die Versorgung effizienter wird und die Verbraucherpreise unter Kontrolle bleiben,
  • Energieeffizienztechnik zur Unterstützung von Forschung, Entwicklung und Innovation im Energiebereich,
  • die Versorgungssicherheit, indem wir auf Diversifizierung setzen. Dabei stehen einheimische Energiequellen im Mittelpunkt, damit die Abhängigkeit von Energieimporten geringer wird.

Schwerpunkt auf erneuerbaren Energien und Energieeffizienz

Erneuerbare Energien

Wir finanzieren den Neu- und Ausbau von Ökoenergieanlagen, um die Energieversorgung in Europa nachhaltiger, wettbewerbsfähiger und sicherer zu machen.

Durch die Förderung solcher Vorhaben unterstützen wir die Klimapolitik der Europäischen Union und tragen zu unserem Ziel bei, bis zum Jahr 2020 den Gesamtenergiebedarf in der EU zu 20 Prozent aus erneuerbaren Energiequellen zu decken. Wir finanzieren aber nicht nur ausgereifte Technologien wie Onshore-Windkraft, Wasserkraft, Geothermie und feste Biomasse, sondern unterstützen auch intensiv solche, die sich noch in der Entwicklung befinden, wie Solarkraft, Photovoltaik, Offshore-Windkraft, CSP-Technologie (Concentrated Solar Power) und Biokraftstoffe der zweiten Generation. Die Bank verlangt, dass bei allen von ihr finanzierten Vorhaben die beste verfügbare Technik zum Einsatz kommt.

Energieeffizienz

Bei der Produktion von Gütern und der Erbringung von Dienstleistungen bedeutet eine bessere Energieeffizienz geringere Kosten und somit eine höhere Wettbewerbsfähigkeit. Durch Investitionen in die Energieeffizienz können darüber hinaus zahlreiche Arbeitsplätze geschaffen werden.

Mit der Förderung von Energieeffizienzprojekten trägt die Bank zum EU-Ziel bei, bis zum Jahr 2020 die Energieeffizienz in der Europäischen Union um 20 Prozent zu verbessern und dadurch den Energieverbrauch zu senken. Bei Projekten zur Verbesserung der Energieeffizienz geht es in der Regel um die Modernisierung und Erweiterung bestehender sozialer und städtischer Infrastrukturen und Dienste. Dazu gehören Fernwärme und Fernkälte, Kraft-Wärme-Kopplung, die Sanierung und Modernisierung von Gebäuden und die Verbesserung industrieller Verfahren, aber auch die Verbesserung der Energiebilanz von Nahverkehrs-, Abfall- und Wasserbewirtschaftungsnetzen.

Die EIB achtet allerdings auch bei allen anderen Finanzierungen auf Aspekte der Energieeffizienz. Bei Heizkraftwerken und bei der Energieeffizienz von Gebäuden wendet sie strengste EU-Standards an und fordert in den meisten Fällen die Durchführung von Energieaudits um festzustellen, ob diese Standards bei den betreffenden Vorhaben erfüllt werden.

Licht im Dunkeln und eine reiche Ernte

Mit Solarenergie lassen sich nicht nur Licht und Strom für Mobiltelefone erzeugen, sondern auch Felder bewässern und düngen. 791 Millionen Afrikaner ohne Stromanschluss profitieren davon.


Klimaschutz hoch drei: Ein Vulkan macht es möglich

Island nutzt Vulkane zur Energieerzeugung




Klimaschutz und Energieversorgung

Click to play the videoPlay the video

Die EIB spielt bei der Finanzierung von Ökoenergieprojekten eine immer größere Rolle. Dieses Kurzvideo gibt einen Überblick über die Finanzierungen der EIB im Bereich erneuerbare Energien. Sie stehen im Mittelpunkt ihrer Klimafinanzierungen.



Produkte

Darlehen – unser Hauptinstrument zur Förderung von Energieprojekten. Außerdem bieten wir strukturierte Finanzierungen an.

Beteiligung an Fonds – Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir Milliarden von Euro für Klimavorhaben mobilisiert. Dazu wurden spezielle Fonds wie der Globale Dachfonds für Energieeffizienz und erneuerbare Energien und der Europäische Energieeffizienzfonds sowie Finanzierungsvehikel wie der Marguerite-Fonds, der Crescent Clean Energy Fund, die Fazilität für Nachhaltigkeit und Sicherheit der Energieversorgung und Klimaschutzanleihen eingesetzt.

Initiativen – Zusammen mit der Europäischen Kommission fördert die EIB Energieeffizienzvorhaben über gemeinsame Initiativen wie ELENA (Unterstützung bei der Machbarkeitsprüfung von Energieprojekten) und JASPERS.

Partnerschaften – Gemeinsam mit anderen Geldgebern stellen wir Mittel für Programme wie den Mittelmeer-Solarplan bereit.

Unterstützung für FEI – Wir übernehmen einen Teil des Risikos bei Vorhaben im Bereich Forschung, Entwicklung und Innovation (FEI). Diese Risikoteilung erfolgt über unser InnovFin-Programm.


Veröffentlichungen

Storys

Videos


 Drucken