corporate_banner_de

Institutioneller Rahmen

Projekte
Vorrangige Förderbereiche
Innovation und Wissen
KMU und Midcap-Unternehmen
Infrastruktur
Klima- und Umweltschutz
Klimaschutz
Die EIB und die UN-Klimakonferenz
Umweltschutz
Regionen
Europäische Union
Erweiterungsländer
Europäische Freihandelsassoziation
Nachbarländer im Mittelmeerraum
Stärkere Synergien
Finanzierungs- und Beratungsinstrumente
Darlehen
Beteiligungskapital
Advisory services
Förderinstrument der FEMIP
Antragsmodalitäten
Trust fund
Technische Beratung
Risikokapitaloperationen
CAMENA – Rahmen für Klimaschutzfinanzierungen
MED 5P
Organisation and staff
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
DCFTA-Initiative
Treuhandfonds
Beispiele für EPTATF-Operationen
Institutioneller Rahmen
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Die Bank der EU in den AKP-Staaten
Unsere Schwerpunkte in den AKP-Ländern
Sie wollen ein Darlehen?
Investitionsfazilität
Boost Africa
Unsere Partner
Asien und Lateinamerika
Sektoren
Landwirtschaft, Lebensmittel und ländliche Entwicklung
Digitale Wirtschaft
Allgemeine und berufliche Bildung
Energie
Forstwirtschaft
Gesundheit und Biowissenschaften
Regionalentwicklung
Transeuropäische Netze
Verkehr
Die Städteagenda
Global Climate City Challenge
Wasser- und Abwassermanagement
Unsere Initiativen
Initiative zur Stärkung der wirtschaftlichen Resilienz
Gleichstellung der Geschlechter und wirtschaftliches Empowerment von Frauen
Kreislaufwirtschaft
Vorgeschlagene Projekte
Kürzlich genehmigte Projekte
Nach Regionen
Nach Sektoren
Anmerkungen
Unterzeichnete Darlehensverträge
Nach Regionen
Nach Sektoren
Nach kombinierten Kriterien
EFSI-Projektliste
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Evaluierung der Operationen
Abläufe und Methodik
Der Blog

Institutioneller Rahmen

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Die Bank fördert in Ländern außerhalb der EU, die Assoziierungs- oder Kooperationsabkommen mit der Europäischen Kommission unterzeichnet haben, Projekte, die zur wirtschaftlichen Entwicklung beitragen. Bislang wurden drei Rahmenvereinbarungen unterzeichnet: im Februar 2009 mit Tadschikistan, im April 2010 mit Kasachstan und im September 2013 mit der Kirgisischen Republik.

Vereinbarung zwischen der EU und Kasachstan über eine vertiefte Partnerschaft und Zusammenarbeit

Kasachstan ist das erste Partnerland in Zentralasien, das eine Vereinbarung über eine vertiefte Partnerschaft und Zusammenarbeit mit der EU geschlossen hat. Diese Vereinbarung wurde 2015 initiiert. Sie soll die Beziehungen zwischen der EU und Kasachstan verbessern und den Handel, den Dienstleistungssektor und Investitionen fördern, die zur politischen und sozialen Entwicklung Kasachstans beitragen.

Strategie der EU für eine neue Partnerschaft mit Zentralasien

Die Strategie der EU für eine neue Partnerschaft mit Zentralasien wurde vom Europäischen Rat im Juni 2007 verabschiedet. Der Rat erkannte damit die wachsende Bedeutung Zentralasiens für die Interessen der EU in den Bereichen Sicherheit, Stabilität, Staatsführung und Energiediversifizierung an.

Durch die Strategie werden die Beziehungen in allen Bereichen der Zusammenarbeit gestärkt. Beispiele sind:

Die Strategie wird durch eine erhebliche Verstärkung der Hilfe durch die EUunterstützt.

Die EU und die zentralasiatischen Länder haben seitdem ihr Engagement für diese Strategie weiter bekräftigt. Die Umsetzung der Strategie ist auf einem guten Weg.



 Drucken