corporate_banner_de

Befragungen der Öffentlichkeit

Die EIB auf einen Blick
EFSI
Zahlen und Fakten
Wirkung der EIB-Gruppe: Höheres BIP und mehr Jobs
Governance und Struktur
Anteilseigner
Satzungsmäßige Organe
Rat der Gouverneure
Ethik- und Compliance-Ausschuss
Beratender Ausschuss für Ernennungen
Verwaltungsrat
Ausschuss für die Vergütung des Personals
Ausschuss für die Risikopolitik
Ausschuss des Verwaltungsrats für die Beteiligungspolitik
Direktorium
Prüfungsausschuss
Kontrolle und Evaluierung
Organisatorischer Aufbau
Unternehmensverantwortung
Finanzierung
Mittelbeschaffung
Berichterstattung über die Nachhaltigkeit
Eigener Anspruch
Compliance
Verantwortungsvolles Handeln im Steuerwesen
Beschwerden und Untersuchungen
Der Beschwerdemechanismus im Überblick
Was wir tun
Das Beschwerdeverfahren
Beschwerde einreichen
Häufig gestellte Fragen (FAQ)
Beschwerden
Untersuchung rechtswidriger Verhaltensweisen und Handlungen
Wie können Sie rechtswidrige Verhaltensweisen und Handlungen melden?
Ausschluss
Die EIB – ein Mitglied der großen EU-Familie
Globale Herausforderungen gemeinsam bewältigen
Gemeinsam Flucht und Migration bewältigen
Gemeinsam die Infrastruktur verbessern
Partner
Nationale Förderbanken
Bankensektor
Multilaterale Entwicklungsbanken
Universitäten
Civil Society and Stakeholder Engagement
Befragungen der Öffentlichkeit
Transparency and access to information
Key policies and standards
Policy engagement
Civil society events
Contact us
Jobs
Jobs
Wir investieren in Sie
Diversität
Leben in Luxemburg
Aktuelle Stellenangebote
So bewerben Sie sich
Auftragsvergabe
Wirtschaftsforschung
Europäische Forschungsplattform
Unsere Forschung
Umfragen und Erhebungen
Förderung des Dialogs
Makroökonomische Auswirkungen der EIB-Tätigkeit

Befragungen der Öffentlichkeit

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Die Bank führt Befragungen der Öffentlichkeit zu bestimmten Themen durch, die üblicherweise für alle Interessen- und Anspruchsgruppen der EIB von Bedeutung sind. Dabei geht es sowohl um bestimmte Aspekte der Politik der Bank als auch um sektorübergreifende Fragen. Mit Befragungsprozessen will die Bank vor allem Folgendes erreichen:

  • eine Möglichkeit, die Erfahrungen ganz unterschiedlicher Einzelpersonen und Organisationen zu nutzen und wertvolle Beiträge für die Weiterentwicklung ihrer Strategien zu erhalten;
  • die Transparenz, Rechenschaftslegung und Glaubwürdigkeit der EIB zu verbessern.

Generell umfassen solche Befragungen eine oder zwei Runden mit einer Dauer von 45 bzw. 20 Arbeitstagen, wobei gegebenenfalls Verlängerungen möglich sind. Die Befragungen werden online durchgeführt. Parallel dazu finden üblicherweise öffentliche Workshops statt, um den direkten Dialog mit Interessenten zu erleichtern. Die Beiträge aus der Öffentlichkeit werden von einem direktionsübergreifenden Prüfungsgremium der Bank gesichtet und ausgewertet.

Die Neuentwürfe von Grundsatzpapieren werden nach ihrer Fertigstellung auf der Website der EIB für die Dauer von 15 Arbeitstagen zur Information veröffentlicht und anschließend dem Verwaltungsrat vorgelegt. Ein Bericht über die Befragung wird ebenfalls auf die Website gestellt. Nach der Genehmigung durch den Verwaltungsrat wird das Grundsatzpapier auf der Website der EIB und gegebenenfalls auch im Amtsblatt der Europäischen Union veröffentlicht.

Außerdem können vereinfachte Online-Befragungen oder informelle Zusammenkünfte mit Interessengruppen organisiert werden; das Verfahren richtet sich dabei nach der Art und dem Inhalt des zur Diskussion stehenden Dokuments.



 Drucken