Suche startenDe menüClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-SuchergebnisseAlle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten

    Die Klimabank der EU

    Der Klimabank-Fahrplan 2021–2025 der EIB-Gruppe setzt Maßstäbe und zeigt: Die Klima- und Umweltkrise hat für die EIB-Gruppe höchste Dringlichkeit. Wir verpflichten uns darin, als Klimabank der EU den europäischen Grünen Deal zu unterstützen, Europa dabei zu helfen, bis 2050 zum ersten klimaneutralen Kontinent zu werden, und zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung beizutragen.

    Die Europäische Investitionsbank gehört zu den weltweit größten Geldgebern für Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit.

    Das Jahrzehnt 2021–2030 ist entscheidend, um den Klima- und Umweltnotstand auf unserem Planeten zu bekämpfen. Dafür sind Investitionen in Billionenhöhe erforderlich. Wir müssen:

    • die globale Erwärmung bis zum Ende dieses Jahrhunderts auf 1,5 Grad Celsius über dem vorindustriellen Niveau begrenzen
    • uns an die unausweichlichen Folgen des Klimawandels anpassen
    • die Umweltzerstörung bekämpfen
    • den Verlust der biologischen Vielfalt stoppen
    • den zunehmenden Ungleichheiten entgegenwirken

    Die Europäische Union ist im weltweiten Kampf gegen Klimawandel und Umweltzerstörung ganz vorn dabei. Mit dem europäischen Grünen Deal will sie Europas Wirtschaft nachhaltig und gerecht gestalten. Die EIB ist ein wichtiger Partner für diese neue Wachstumsstrategie und übernimmt eine führende Rolle bei der Umsetzung des Pariser Abkommens und der UN-Ziele für eine nachhaltige Entwicklung

    Wir stellen eine nachhaltige Entwicklung in den Mittelpunkt unseres Handelns. Sämtliche Projekte müssen unsere Umwelt- und Sozialstandards erfüllen, und bei allem, was wir tun, soll die soziale Entwicklung systematisch mitgedacht werden.

    Finanzierungen für Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit

    2021 steigerte die EIB den Anteil ihrer Investitionen in Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit auf 27,6 Milliarden Euro oder 51 Prozent.*

    * EIB-Finanzierungen für Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit, eigene Mittel.
    Mit den über das EGF-Mandat finanzierten Operationen lagen die grünen Finanzierungen der EIB 2021 bei 27,8 Milliarden Euro oder 43 Prozent.

    Im Fokus

    Kernbereiche

    Überblick

    Die EIB ist die Klimabank der EU und gehört zu den weltweit größten Geldgebern für den Klimaschutz

    Die EIB und der Klimaschutz

    Wir richten unsere Finanzierungen am Pariser Abkommen aus und fördern Klimaanpassung, Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit

    Ökologische Nachhaltigkeit

    Wir prüfen bei allen Projekten sorgfältig, ob sie unseren Umwelt- und Sozialstandards entsprechen und den Grundsätzen unserer Unternehmensverantwortung gerecht werden

    Unser Angebot für Ihr Projekt

    Wir arbeiten mit verschiedenen Akteuren des öffentlichen und privaten Sektors zusammen, um mehr Investitionen für Klima- und Umweltprojekte zu mobilisieren

    Nützliche Ressourcen

     

    Grüne Anleihen und Nachhaltigkeitsanleihen

    Wir sind einer der größten multilateralen Emittenten von grünen Anleihen und Nachhaltigkeitsanleihen.

     

    Gemeinsam für den Klimaschutz

    Gemeinsam mit ihren Partnern berücksichtigt die EIB Klimaaspekte bei all ihren Aktivitäten.

     

    Eigene CO2-Bilanz

    Wir messen nicht nur die CO2-Bilanz aller Projekte, die wir finanzieren, sondern minimieren auch unseren eigenen ökologischen Fußabdruck.

     

    Klimawandel und Forschung

    Das EIB-Institut arbeitet gemeinsam mit Wissenschaft und Hochschulen daran, die Forschung zu Klimawandel und Nachhaltigkeit zu stärken. Unter anderem fördern wir zwei Klimalehrstühle am Europäischen Hochschulinstitut und an der Sciences Po, um die Forschung auf diesem Gebiet voranzubringen.

    2022
    2021
    2020
    2019
    2018
    2015
    2013
    2010
    2007

    2022

    Eine neue Vision für den Umgang mit ökologischen und sozialen Herausforderungen

    Die EIB-Gruppe hat einen neuen Rahmen für ökologische und soziale Nachhaltigkeit verabschiedet. Er zeigt auf, wie wir eine nachhaltige Entwicklung der weltweiten Volkswirtschaften und Gemeinwesen vorantreiben wollen, an der alle teilhaben.

    Erstmals beschreiben gruppenweite Umwelt- und Sozialleitlinien, die Teil des Rahmens sind, wie die EIB-Gruppe ökologische und soziale Herausforderungen angehen und sich bei all ihren Aktivitäten für die Wahrung der Menschenrechte einsetzen will.

    2021

    Der Weg zu einem besseren Planeten

    Der Klimawandel betrifft alle Regionen weltweit, viele Probleme sind bereits unumkehrbar. In diesem Jahrzehnt entscheidet sich, wohin der Planet steuert. Unser Klimaanpassungsplan und der Rahmen für die Paris-Ausrichtung zeigen, wie wir anhand der jüngsten wissenschaftlichen Erkenntnisse smartere Investitionen für Kunden weltweit tätigen, noch stärker zur Klimaanpassung beitragen, die Beratung verbessern und den Übergang zu einer umweltverträglicheren Arbeits- und Lebensweise erleichtern.

    2020

    EU-Mitgliedstaaten genehmigen Klimabank-Fahrplan 2021–2025 der EIB-Gruppe
    Im Klimabank-Fahrplan wird erläutert, wie die EIB-Gruppe im entscheidenden Jahrzehnt 2021–2030 zum europäischen Grünen Deal und zur nachhaltigen Entwicklung außerhalb der Europäischen Union beitragen will. Für den Fahrplan führte die Bank im März und im Juni zwei große Stakeholder-Veranstaltungen durch und berücksichtigte mehr als 200 schriftliche Vorschläge.

    2019

    Neue Finanzierungspolitik im Energiesektor
    Nach einem intensiven Dialog mit ihren Stakeholdern beschließt die EIB-Gruppe, nach 2021 keine Projekte mehr zu finanzieren, die fossile Energieträger einsetzen, ohne den CO2-Ausstoß zu mindern. Das gilt auch für Erdgasprojekte. Mit ihrer Finanzierungspolitik im Energiesektor hat die Klimabank einen Meilenstein im Kampf gegen den Klimawandel gesetzt. Außerdem genehmigt der Verwaltungsrat neue Ziele für Klimaschutz und ökologische Nachhaltigkeit.

    2018

    Die EIB begibt ihre erste Nachhaltigkeitsanleihe an den Kapitalmärkten. Die Erlöse fließen direkt in Nachhaltigkeitsprojekte. Zunächst wurden über diese Anleihen vor allem Wasserprojekte finanziert. Doch seit 2019 kann die Bank das Geld auch für Bildungs- und Gesundheitsprojekte und ab 2020 für Covid-19-Hilfen einsetzen.

    In diesem Video erfahren Sie mehr über die Nachhaltigkeitsanleihen.

    2015

    Die Bank verabschiedet ihre Klimastrategie. Dazu hatte die EIB-Gruppe im Vorfeld die Öffentlichkeit konsultiert, um ihr Klimaschutzkonzept zu überprüfen. In der Klimastrategie ist festgehalten, was die EIB in Zukunft für den Klimaschutz tun will.

    2013

    Die EIB führt einen Emissionsstandard ein: Er markiert die Obergrenze für CO2-Emissionen bei Projekten, die fossile Brennstoffe einsetzen. Der Emissionsstandard wird fester Bestandteil der Klimaschutzstandards der EIB.

    2010

    Die EIB verabschiedet ihr Environmental and Social Handbook. Darin schreibt sie die ökologischen und sozialen Anforderungen fest, die sämtliche von ihr finanzierten Projekte erfüllen müssen.

    2007

    Mit ihrer Klimaschutzanleihe begibt die EIB die weltweit erste grüne Anleihe auf dem Kapitalmarkt. Die Erlöse fließen in Projekte für erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

    Gemäß der EU-Taxonomie-Verordnung kann die EIB das Geld seit Juni 2020 auch für andere Klimaschutzprojekte verwenden, unter anderem für die Forschung, Entwicklung und den Einsatz innovativer CO2-armer Technologien, elektrische Eisenbahninfrastruktur und ‑fahrzeuge sowie Elektrobusse.

    In diesem Video erfahren Sie, was die Bank über grüne Anleihen finanziert hat.