Suche startenDe menüClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-SuchergebnisseAlle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten
    corporate_banner_de

    Die Nördliche Dimension

    Projekte
    Unsere vorrangigen Ziele
    Klima und Umwelt
    Klima und ökologische Nachhaltigkeit
    Unser Angebot für Ihr Klimaprojekt
    Innovation und Wissen
    KMU und Midcap-Unternehmen
    Infrastruktur und die EIB
    Umweltschutz
    Tätigkeitsbereiche
    In der Europäischen Union
    Die EIB in den Erweiterungsländern
    The European Free Trade Association
    Die EIB in den Partnerländern im Mittelmeerraum*
    Stärkere Synergien
    Finanzierungs- und Beratungsinstrumente
    Darlehen
    Beteiligungskapital
    Advisory services
    Förderinstrument der FEMIP
    Antragsmodalitäten
    Trust fund
    Technische Beratung
    Risikokapitaloperationen
    CAMENA – Rahmen für Klimaschutzfinanzierungen
    MED 5P
    Organisation and staff
    FAQ - FEMIP
    The EIB in the Eastern neighbourhood countries
    Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
    Finanzierungsinstrumente
    DCFTA-Initiative
    Treuhandfonds
    Beispiele für EPTATF-Operationen
    Institutioneller Rahmen
    The EIB in Central Asia
    Institutioneller Rahmen
    Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
    Finanzierungsinstrumente
    Technische Hilfe und Zuschüsse
    Die EIB in Subsahara-Afrika, in der Karibik und im Pazifik
    Madagaskar und die EIB
    Kenia und die EIB
    Unsere Schwerpunkte in den AKP-Ländern
    Sie wollen ein Darlehen?
    Investitionsfazilität
    Boost Africa
    Unsere Partner
    Malawi und die EIB
    Tansania und die EIB
    Mali and the EIB
    Zambia and the EIB
    The EIB in Asia and Latin America
    Das Vereinigte Königreich und die EIB
    Unsere Sektoren
    Landwirtschaft
    Digitale Wirtschaft
    Allgemeine und berufliche Bildung
    Energie
    Forstwirtschaft
    Gesundheit und Biowissenschaften
    Regionalentwicklung und Kohäsion
    Verkehr
    Transeuropäische Netze
    Verkehr
    Transeuropäische Netze
    Die EIB und Stadtentwicklung
    Global Climate City Challenge
    Wasser- und Abwasserwirtschaft
    Unsere Initiativen
    Resilienzinitiative
    Gleichstellung der Geschlechter
    Kreislaufwirtschaft
    Nachhaltige Ozeane und die blaue Wirtschaft
    Investition in die Jugend
    Coronavirus-Ausbruch: Antwort der EIB-Gruppe auf die Pandemie
    Vorgeschlagene Projekte
    Kürzlich genehmigte Projekte
    Vorgeschlagene Projekte nach Regionen
    Vorgeschlagene Projekte nach Sektoren
    Anmerkungen
    Unterzeichnete Darlehensverträge
    Vorgeschlagene Projekte nach Sektoren
    Unterzeichnete Darlehensverträge - Aufgliederung nach Regionen
    EFSI-Projektliste
    Projektzyklus
    What you should know about our project appraisal
    Projektzyklus
    Darlehensanträge
    Projektzyklus
    Procurement for EIB-financed projects
    How do we monitor projects
    Evaluierung der Operationen der EIB
    Evaluierung der Operationen – Abläufe und Methodik

    Die Nördliche Dimension

      •  Verfügbare Sprachen:
      • de
      • en
      • fr
    • Verfügbar in: de en fr

    An der Ausarbeitung der Politik im Rahmen der Nördlichen Dimension (ND), die 1999 entwickelt wurde, waren Norwegen, Island, EU-Mitgliedstaaten und die Russische Föderation beteiligt. In geographischer Hinsicht liegt der Schwerpunkt der ND zunehmend auf Nordwestrussland, Kaliningrad, dem Ostseeraum und der Barentssee sowie auf den arktischen und subarktischen Gebieten. Beabsichtigt wird mit der Politik im Rahmen der Nördlichen Dimension im Wesentlichen, einen gemeinsamen Rahmen zu schaffen, um den Dialog und die konkrete Zusammenarbeit zu fördern, zur Stärkung der Stabilität und des Wohlbefindens beizutragen, die wirtschaftliche Zusammenarbeit auszubauen sowie die wirtschaftliche Integration, die Wettbewerbsfähigkeit und eine nachhaltige Entwicklung in Nordeuropa zu unterstützen. Im Rahmen der Nördlichen Dimension gibt es mehrere Partnerschaften, und die EIB beteiligt sich aktiv an der NDEP sowie an der NDPTL. Darüber hinaus nimmt die EIB auch an den Treffen der Nördlichen Dimension auf hoher Ebene teil.

    NDEP – Northern Dimension Environmental Partnership (Umweltpartnerschaft im Rahmen der Nördlichen Dimension)

    An der NDEP sind die Russische Föderation, die Europäische Kommission, andere bilaterale Geldgeber und die wichtigsten internationalen Finanzierungsinstitutionen (IFI) beteiligt, die in dieser Region tätig sind. Auf dieser Grundlage soll die Durchführung wichtiger Vorhaben zur Verbesserung des Umweltschutzes und der nuklearen Sicherheit in Nordwestrussland und in Kaliningrad sowie seit kurzem auch in Belarus koordiniert und beschleunigt werden. Die EIB gehört (gemeinsam mit Russland, der Europäischen Kommission, der EBWE, der NIB, der NEFCO und der Weltbank) der Lenkungsgruppe der NDEP an, die das wichtigste Exekutivorgan bildet. Gemeinsam mit den anderen IFI hat die EIB Beobachterstatus in der Versammlung der Beitragszahler, die das Entscheidungsorgan ist und die Vergabe von Zuschüssen aus NDEP-Mitteln beschließt. Bei den meisten der bis jetzt mit Russland unterzeichneten EIB-Darlehen handelt es sich um NDEP-Projekte, die mit der EBWE und der NIB kofinanziert werden.

    Verkehrs- und Logistikpartnerschaft im Rahmen der Nördlichen Dimension (Northern Dimension Partnership for Transport and Logistics – NDPTL):

    Im Rahmen der NDPTL wird beabsichtigt, Planungs- und Entscheidungsverfahren im Zusammenhang mit Infrastrukturvorhaben zu erleichtern, die wichtig für grenzüberschreitende Verkehrsverbindungen in der Region der Nördlichen Dimension sind. Die Initiative wurde mit dem Ziel gestartet, bedeutende Verkehrsverbindungen in Nordeuropa auszubauen. Am 21. Oktober 2009 unterzeichneten Vertreter der Europäischen Kommission sowie von Norwegen, Russland, Dänemark, Estland, Finnland, Deutschland, Lettland, Litauen, Polen, Schweden und Belarus auf einer Konferenz über die Zukunft der Transeuropäischen Verkehrsnetze in Neapel eine Absichtserklärung. Die Partnerschaft soll alle Verkehrsträger umfassen, also die Straße, die Schiene, die Binnenschifffahrt, Flugverbindungen, den Seeverkehr sowie Hochgeschwindigkeitsseewege, und die Transeuropäischen Netze (TEN) ergänzen und vervollständigen. Gemeinsam mit der NIB, die dem Sekretariat der NDPTL die Büroräumlichkeiten zur Verfügung stellen wird, ist die EIB im Lenkungsausschuss der NDPTL vertreten.

    Zurück zum Rahmen für die Zusammenarbeit


     Drucken