corporate_banner_de

Mittel für Ko-Investitionen

Mittel für Ko-Investitionen

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Die EIB-Gruppe stellt jetzt auch Eigenkapital- und Hybridfinanzierungen für Ko-Investitionen mit erstklassigen Fonds und Investitionspartnern bereit. Dadurch sollen erfolgreiche Fondsmanager ein breiter gefächertes Arsenal erhalten, und die besten europäischen Start-up- und Wachstumsunternehmen können ihr Wachstumspotenzial voll ausschöpfen.

Durch gemeinsame Investitionen mit erfolgreichen Partnern aus der Risikokapitalbranche und anderen Investoren, die deren private Mittel ergänzen, will die Bank hoch innovative Unternehmen fördern. Der Schwerpunkt liegt unter anderem auf den Sektoren Biowissenschaften, IKT, Infrastruktur und erneuerbare Energien, aber auch auf der Industrietechnologie. Das Angebot richtet sich sowohl an Unternehmen in der Frühphase als auch an Unternehmen, die expandieren und international tätig werden wollen.

Heute wickelt die EIB Ko-Investitionen über diese vier Hauptinstrumente ab:

Ko-Investitionsfazilität EIB-EIF

Ko-Investitionen mit erstklassigen Risikokapital-/Private-Equity-/Mezzanine-Fonds, an denen sich der Europäische Investitionsfonds (EIF) beteiligt hat.

+ mehr

Die Ko-Investitionsfazilität EIB-EIF ist ein gemeinsames Instrument der EIB und des EIF. Eigenkapital- und Hybridfinanzierungen werden neben Mitteln von erstklassigen Risikokapital-/Private-Equity- und Mezzanine-Fonds, an denen sich der EIF beteiligt hat, für innovative, wachstumsstarke europäische KMU und Midcap-Unternehmen bereitgestellt.

Die Finanzierungen stammen in voller Höhe von der EIB, und besichert werden sie durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), der das Kernstück der von der Europäischen Kommission ins Leben gerufenen Investitionsoffensive für Europa bildet.

Wie funktioniert die Fazilität?

Ko-Investitionsfazilität EIB-EIF

Durch diese Fazilität stehen für qualifizierte Fondsmanager Mittel für Ko-Investitionen in Höhe von maximal 60 Millionen Euro zur Verfügung. Wenn der Investitionsvorschlag den nachstehenden Kriterien entspricht, wird er zunächst vom EIF geprüft. Anschließend nimmt das Investitionsteam der EIB eine vereinfachte Projektprüfung vor.

Sind Sie ein Fondsmanager, der mit uns zusammenarbeiten will, und zwar im Rahmen der Ko-Investitionsfazilität EIB-EIF?

Die EIB stellt Ko-Investitionsmittel für Fondsmanager bereit, die unter anderem folgende Kriterien erfüllen:

  • Der EIF ist ihr Limited Partner (LP).
  • Sie verfügen in ihrem bestehenden Portfolio über Investitionsmöglichkeiten, die möglicherweise den nachstehend genannten und in relevanten Unterlagen aufgeführten Kriterien entsprechen.
  • Sie investieren in KMU und innovative Midcap-Unternehmen mit Sitz in der Europäischen Union.
  • Sie können ausgezeichnete Ergebnisse vorweisen.

Was sind die vorab festgelegten Ko-Investitionskriterien für die Zielunternehmen?

Der Fondsmanager kann die Mittel für Investitionsmöglichkeiten verwenden, wenn unter anderem die folgenden Ko-Investitionskriterien erfüllt sind und die Projektprüfung durch die EIB positiv ausfällt:

KMU und Unternehmer, die Eigenkapitalfinanzierungen benötigen

Wenn Sie Mittel benötigen und wissen wollen, welche Finanzinstitute derzeit mit uns zusammenarbeiten, gehen Sie auf die Webseite http://www.eif.org/what_we_do/where/index.htm und kontaktieren Sie das zwischengeschaltete Institut in Ihrem Land direkt.

Nähere Angaben zu den Venture-Debt-Finanzierungen der EIB finden Sie hier: http://www.eib.org/venture-debt.

Weitere Informationen über die im Rahmen anderer EU-Initiativen verfügbaren Finanzierungen sind hier abrufbar: http://europa.eu/youreurope/business/funding-grants/access-to-finance.

Portfolio der Ko-Investitionen

Ko-Investitionsfazilität EIB-EIF

- weniger

Ko-Investitionen mit nationalen Förderinstituten

Die EIB und europäische nationale Förderinstitute und/oder ‑banken haben spezielle Ko-Investitionsprogramme eingerichtet, um KMU und Midcap-Unternehmen in den jeweiligen Ländern bei ihrem Wachstum zu unterstützen.

Ko-Investitionen mit auf Corporate-Venture-Kapital für junge innovative Unternehmen spezialisierten Fonds

Die EIB und ihre Partner aus dem Bereich Corporate-Venture- und Investitionsfonds bieten Ko-Investitionsmöglichkeiten in den Sparten Biowissenschaften und IKT/Industrietechnologie wie etwa Biotechnologien oder Cybersicherheit.

Ko-Investitionen mit auf Infrastruktur- und Umweltvorhaben spezialisierten Fonds

Die EIB ergänzt Investitionen von Fondsmanagern aus Mitteln ihres Finanzierungsfensters für Eigenkapital- und Fondsbeteiligungen. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Infrastruktur- und Umweltvorhaben.

Risikokapitalfinanzierungen der EIB-Gruppe

Die EIB-Gruppe zählt heute bereits zu den führenden Akteuren am europäischen Risikokapitalmarkt. Über den EIF unterstützt sie zahlreiche Fondsmanager in den Sparten Risikokapital-/Private-Equity- und Mezzanine-Finanzierungen. Außerdem konnte sich die EIB-Gruppe aufgrund der Investitionsoffensive für Europa der Europäischen Kommission als wichtigster Anbieter von Venture Debt, Quasi-Eigenkapital und anderen Arten von strukturierten Risikokapitalfinanzierungen für innovative, rasch wachsende und junge Unternehmen in vielen verschiedenen Sektoren etablieren.




 Drucken