>@imedia/To be defined
©imedia/To be defined

Die EIB ist der größte Geldgeber für Entwicklungsvorhaben im Mittelmeerraum. Sie stellt Finanzierungsmittel und Know-how für Projekte im öffentlichen und privaten Sektor bereit, die zur wirtschaftlichen und sozialen Stabilisierung in Ägypten beitragen. Heute hat die EIB Finanzierungsverträge über insgesamt 187 Mio EUR für Wasser-, Verkehrs- und KMU-Vorhaben unterzeichnet. Außerdem wird die Bank 205 Mio EUR für ein Energieprojekt bereitstellen.

Die Finanzierungsverträge wurden heute am Sitz der Europäischen Investitionsbank (EIB) in Luxemburg von Dr. Siad Bahaa Eldin (stellvertretender Premierminister und Minister für Internationale Zusammenarbeit) und EIB-Vizepräsident Philippe de Fontaine Vive unterzeichnet. Anwesend waren auch Ehab Fawzy (ägyptischer Botschafter in Brüssel), Hesham Okasha (Vorsitzender der National Bank of Egypt, NBE), Sharif Elwy (stellvertretender Vorsitzender) und EIB-Präsident Werner Hoyer. Die Darlehen betreffen folgende Projekte:

  • Wasser- und Abwasserprogramm zur Verbesserung der Gesundheits- und Umweltbedingungen für die Bevölkerung

Die EIB wird das zweite Programm für bessere Wasser- und Abwasserdienstleistungen in Oberägypten mit 57 Mio EUR unterstützen. Das Programm umfasst die Sanierung, den Ausbau und den Neubau von Wasseraufbereitungs- und Kläranlagen sowie der zugehörigen Leitungs- und Kanalisationsnetze. Ziel ist es, die Abwasserentsorgung und die Qualität der Wasserversorgung in den Gouvernements Qena, Sohag, Assiut and Minya zu verbessern. Dadurch werden sich die Lebensbedingungen für 15 Millionen Einwohner in Oberägypten verbessern.

Mit diesem Darlehen unterstreicht die EIB ihre enge Zusammenarbeit mit den europäischen Finanzierungsinstitutionen AFD und KfW sowie mit der Nachbarschaftsinvestitionsfazilität der EU.

  • Modernisierung der Flugverkehrskontrolldienste für mehr Sicherheit und Effizienz

Mit einem Darlehen von 50 Mio EUR trägt die EIB dazu bei, den Flugverkehr im ägyptischen Luftraum an die Sicherheits- und Effizienzstandards der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation (ICAO) und der EU anzupassen. Zur Modernisierung der Flugverkehrskontrolldienste in Ägypten sollen modernste Kommunikations-, Navigations- und Radarüberwachungsanlagen (CNS) installiert werden. Die einzelnen Vorhaben werden an verschiedenen Standorten in Ägypten durchgeführt und betreffen mehrere nationale und internationale Flughäfen.

  • Vorhaben von KMU in Produktionssektoren

Kleine und mittlere Unternehmen tragen wesentlich dazu bei, das Wachstum im Mittelmeerraum wieder in Schwung zu bringen und Arbeitsplätze zu schaffen. Daher unterstützt die EIB auch verstärkt KMU-Vorhaben in dieser Region. Das neue Globaldarlehen von 80 Mio EUR an die National Bank of Egypt (NBE) dient dazu, KMU-Projekte in Ägyptens Produktionssektoren mitzufinanzieren. Dadurch sollen KMU leichter langfristige Kredite für ihr Import- und Exportgeschäft aufnehmen können. Das Darlehen entspricht Ägyptens Entwicklungsziel, eine Marktwirtschaft aufzubauen und dabei kleine und mittlere Unternehmen im Privatsektor zu unterstützen. Auf diese Weise will das Land Investitionen und die Schaffung von Arbeitsplätzen fördern.

  • Effiziente Stromerzeugung

2014 wird die EIB 205 Mio EUR für ein Gasturbinenkraftwerk in El Shabab bereitstellen, das für den Betrieb als Kombikraftwerk umgerüstet werden soll. Dadurch wird das Kraftwerk effizienter und kann künftig 1 500 MW mehr Strom erzeugen, was einer Steigerung um 50 % entspricht. Durch den effizienteren Brennstoffeinsatz trägt die Anlage dazu bei, die steigende Stromnachfrage umweltverträglich und zu wettbewerbsfähigen Kosten zu decken. Das Projekt fördert den Ausbau grundlegender Energieinfrastruktur, die für Ägyptens wirtschaftliche Entwicklung notwendig ist. Gleichzeitig wird bei der Stromerzeugung aus Erdgas weniger CO2 freigesetzt als bei anderen fossilen Brennstoffen. Das Projekt wird von der EBWE und vom saudischen Entwicklungsfonds (SFD) kofinanziert.

Anlässlich der Unterzeichnung erklärte EIB-Vizepräsident Hoyer: „Wir wollen die neuen wirtschaftlichen und sozialen Reformen in Ägypten unterstützen. Erreichen lässt sich das durch Projekte, die das Wachstum fördern und Arbeitsplätze schaffen. Deshalb beteiligen wir uns an der Modernisierung der Infrastruktur und an KMU-Vorhaben. Auf diese Weise tragen wir dazu bei, die Lebensbedingungen für das ägyptische Volk zu verbessern und der jüngeren Generation eine Perspektive zu geben.“

In den vergangenen zwei Jahren hat der Verwaltungsrat der EIB Darlehen von rund 1 Mrd EUR für Vorhaben in Ägypten genehmigt.