>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Exim Bank haben heute einen Vertrag über ein Darlehen von 150 Mio EUR unterzeichnet. Die Mittel sind für die Finanzierung von Klimaschutzvorhaben bestimmt.

Das EIB-Darlehen wird die Vergabe langfristiger Finanzierungen für Investitionsvorhaben ermöglichen, die zur Bekämpfung des Klimawandels beitragen. Dabei handelt es sich um Projekte in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz, die von Unternehmen des öffentlichen und des privaten Sektors in Indien durchgeführt werden. Die Operation wird die Strategische Partnerschaft EU-Indien und die Zusammenarbeit mit Indien stärken. Schwerpunkte werden unter anderem die Nachhaltigkeit der Energieversorgung und der Klimaschutz sein.

Das Rahmendarlehen ermöglicht die Bereitstellung einer Reihe von Finanzierungen für Projekte im Bereich erneuerbare Energien (kleine Anlagen zur Erzeugung von Strom und Wärme aus Wasserkraft, Windkraft, Sonnenenergie, Erdwärme und nachhaltiger Biomasse), Vorhaben zur Steigerung der Energieeffizienz (Kraft-Wärme-Kopplung, Fernwärme, Modernisierung von Industriebetrieben) und andere Klimaschutzvorhaben. Die EXIM-Bank wird die Darlehensmittel an Unternehmen des privaten und des öffentlichen Sektors weiterleiten, die mittlere und einige große Projekte durchführen.  

Dieses Darlehen wird zur ökologischen Nachhaltigkeit beitragen, einem vorrangigen Ziel der EU und der EIB. Es handelt sich um die zweite Finanzierung dieser Art, die die EIB der EXIM Bank of India gewährt. Das erste Darlehen – ein Rahmendarlehen – wurde im Dezember 2008 unterzeichnet und betraf die Finanzierung von Klimaschutzvorhaben und die Förderung der EU-Präsenz in Indien. Es wurde erfolgreich und zur Zufriedenheit der EIB durchgeführt. 

Die Darlehensoperationen außerhalb der EU sind Teil der Entwicklungszusammenarbeit der EU mit Drittländern. Die Bank ist seit 1993 in Asien und Lateinamerika auf der Grundlage eines Finanzierungsmandats tätig, das regelmäßig erneuert wird. Das derzeitige Mandat deckt den Zeitraum 2007-2013 ab und ermöglicht der EIB die Vergabe von Darlehen bis zu einer Obergrenze von 3,8 Mrd EUR.

2011 erteilte die EU der Bank ein spezielles Klimaschutzmandat von 2 Mrd EUR für den Zeitraum 2011-2013. Ziel war die Bekämpfung des Klimawandels und die Anpassung an seine Auswirkungen in allen Regionen. Ergänzend zu ihren traditionellen Mandaten für Finanzierungen außerhalb der EU hat die EIB darüber hinaus im Jahr 2007 eine Finanzierungsfazilität im Umfang von 4,5 Mrd EUR eingerichtet, um in Schwellenländern Projekte in den Bereichen erneuerbare Energie, Energieeffizienz, Klimaschutz und Anpassung an die Auswirkungen des Klimawandels in anderen Sektoren zu unterstützen. Bei keinem der oben genannten Mandate und Fazilitäten ist eine Verteilung der Mittel nach Ländern vorgesehen.