corporate_banner_de

Pilsen im kulturellen Wandel

Der Blog
Medieninformationen
Alle Pressemitteilungen
Aktuelles
Pressekontakte
Veranstaltungen
Alle Veranstaltungen
Unternehmen
Institutionen
Newsletter
Veröffentlichungen
Alle Veröffentlichungen
Allgemeines
Berichte
Information
Human resources
Strategien und Verfahren
Bestimmte Themen
Geographisch
Technische Studien
Ex-post-Evaluierung
Kapitalmärkte
Wirtschaftsforschung
Bestellung von Veröffentlichungen
Leitlinien für das historische Archiv der EIB
EFSI-Bewertungsmatrix
Hilfe
Suchkriterien – Allgemeine Grundsätze
Wie man im Register sucht
Ergebnisseite
Neueste Dokumente
Einfache Suche
Öffentliches Register
Neueste Dokumente
Einfache Suche
Häufig gestellte Fragen
Hilfe
Suchkriterien – Allgemeine Grundsätze
Wie man im Register sucht
Ergebnisseite
Ein Dokument anfordern
Andere öffentliche Register
Fotoarchiv
Fotos zu aktuellen Ereignissen
Mitglieder des Direktoriums
Werner Hoyer
Dario Scannapieco
Ambroise Fayolle
Andrew McDowell
Vazil Hudák
Alexander Stubb
Emma Navarro
Dienststellen der EIB
Gebäude
Archiv
Ehemalige Präsidenten
Ehemalige Vizepräsidenten
from left to right: Mustafa Abdel-Wadood, CEO,Abraaj Capital Limited, Philippe de Fontaine Vive Curtaz,Vice President, EIB and H.E. Eng. Yarub Qudah, CEO of JEDCO
Greater Manchester Metrolink extension
Mr Olaf Scholz, Mayor of Hamburg
Fritz Vahrenholt, Chief Executive Officer, RWE Innogy GmbH, Germany, Karina Veum, Senior Researcher, Energy Research Centre of the Netherlands, Alistair Buchanan, Group Chief Executive, OFGEM, UK regulator of gas and electricity markets and Frauke Thies, EU Energy Policy Coordinator, Greenpeace
Mr Matthias Kollatz-Ahnen, Vice-President of the EIB
from left to right:Jörg Vogt, CFO, Trianel, Germany (Project: Borkum West II Offshore Wind Park), Pierre Lestienne, CFO, C-Power, Belgium (Project: C-Power near Ostend) and Georg Friedrichs, Vice-President, Head of Offshore Wind Projects, Vattenfall, Germany (Project: Thanet Offshore Wind Farm)
from left to right: Mr Kevin Smith, Director Wind Energy, Det Norske Veritas, Norway, Mr Frank V.Nielsen; Chief Technology Officer, LM Wind Power, Denmark and Mr Konstantin Staschus, Secretary General, European Network of Transmission System Operations for Electricity (ENTSO-E)
from left to right: Mr Rober Harrabin, Environmental Analyst, BBC and Mr Hans-Jörg Bullinger, President, Fraunhofer-Gesellschaft of Germany
Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division, Mr F. de Paula Coelho, Director of the ALA Department of the EIB and Mr Christophe Nègre, Deputy Head of Division, Legal Department of the EIB
From left to right: Mr. de Paula Coelho, Director of the Asia Latin America Department and Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division
From left to right: Mr. de Paula Coelho, Director of the Asia Latin America Department of the EIB and Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division
Mr Paulo Roberto de Oliveira Araujo, Head of Department, BNDES International Division
Group picture of the signature Brazil Climate Change Mitigation
Picture of all the participants at the signature EFL loan for SMEs and Mid-Caps III
FROM LEFT TO RIGHT: Mr ANDRZEJ KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL and Mrs FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr ANDRZEJ KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL and Mr Mariusz KOLWAS, Vice-President of the Management Board - EFL
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Andrzej KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL Mrs Anita FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB Mr Anton ROP, Vice-President of the EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Andrzej KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL Mrs Anita FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB, Mr Anton ROP, Vice-President of the EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Andrzej KRZEMINSKI President of the Management Board- EFL Mrs Anita FÜRSTENBERG-LUCIUS, Director EIB Mr Anton ROP, Vice-President of the EIB
FROM LEFT TO RIGHT: Mr Zygmunti TRYBKA, Director of the Financing Department EFL and Mr Piotr KOZIOL, Director of the Legal Department EFL
Group picture of the signature EFL Loan for SMEs and Mid-Caps III
from left to right:Mrs Flavia Palanza, Associate Director for Central and Eastern Africa, EIB, Mr. Jack Nkusi Kayonga, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director responsible for Africa, Caribbean and Pacific operations.
from left to right: Mr. Jack Nkusi KAYONGA, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director of the Central and Eastern Africa, Pacific Department of the EIB
Mr. Jack Nkusi KAYONGA, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank
from left to right:Mrs Flavia Palanza, Associate Director for Central and Eastern Africa, EIB, Mr. Jack Nkusi Kayonga, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director responsible for Africa, Caribbean and Pacific operations.
from left to right:Mrs Flavia Palanza, Associate Director for Central and Eastern Africa, EIB, Mr. Jack Nkusi Kayonga, Chief Executive Officer of the Rwanda Development Bank and Mr Patrick Walsh, Director responsible for Africa, Caribbean and Pacific operations.
J.A.Mannai, Président du Fonds Monétaire Arabe; P.Maystadt, Président de la BEI; A.M.Ali Al-Madani, Président de la Banque Islamique de Développement; F.Baroin, Ministre de l'Economie, des Finances et de l'Industrie; D.Kaberuka, Président de la Banque Africaine de Développement; C.Lagarde, directrice générale du FMI
Photo de la signature
Photo de groupe de la signature
from left to right: Founders and biggest investors:
From left to right: all investors+Fund Manager:
Mr Anton Rop, Vice President of the European Investment Bank
de gauche à droite: M. Othman Ben Arfa, PDG de la STEG, M. Philippe de Fontaine Vive, Vice-président de la BEI et M. Mohamed Nouri Jouini, Ministre du Développement et de la Coopération Internationale
de gauche à droite: M. Othman Ben Arfa, PDG de la STEG et M. Philippe de Fontaine Vive, Vice-président de la BEI
de gauche à droite: M. Othman Ben Arfa, PDG de la Société Tunisienne de l'Electricité et du Gaz , M. Philippe de Fontaine Vive, Vice-président de la BEI et M. Mohamed Nouri Jouini, Ministre du Développement et de la Coopération Internationale
De gauche à droite:
Closing Ceremony Rural Impulse Fund II SA, SICAV-SIF; Luxembourg 1st June 2010
Closing
de gauche à droite: M.Carlos Da Silva Costa ,Vice Président de la BEI et M. Valls i Riera, Président de l'Autoridad Portuaria de Barcelona.
de gauche à droite: Carlos da Silva Costa, vice-président de la BEI et Ignacio Galán, Président d'Iberdrola
M. Philippe Maystadt, Président de la BEI, S.E.M. Premier Ministre de la Serbie et M. Dario Scannapieco, Vice-Président de la BEI à la signature de contrats
M. Philippe Maystadt, Président de la BEI et S.E.M. Mirko CVETKOVIC, Premier Ministre de la République de Serbie à la signature du livre d'or
Mr. I Dalianis, Financial Manager of Symetal ,Mr. K Kontos, General Manager of Symetal , Mr P Sakellaris Vice President of the EIB, Mr. D Kyriakopoulos, Executive Vice President of Elval and Mr. L Varouchas, General Manager of Elval
Mr P.Sakellaris, Vice President of the EIB and Mr D. Kyriakopoulos, Executive Vice President of Elval
Mr P. Sakellaris, Vice President of the EIB and Mr D.Kyriakopoulos, Executive Vice President of Elval
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
Press conference in Athens today, Mr Plutarchos Sakellaris, Vice President of the EIB
The Marseille Center for Mediterranean Integration is launched today
Le Centre de Marseille pour l’Intégration en Méditerranée est inauguré aujourd’hui
Photos
Session on "Modelling Cities and Urban Dynamics" hosted by the EIB-University Action Programme
Projekte
Videosammlung
Alle Videos
Podcasts
Online-Lerninhalte
Kontakt

Pilsen im kulturellen Wandel

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Pilsen, die viertgrößte Stadt der Tschechischen Republik, liegt nur eine Autostunde von Prag entfernt. In der europäischen Kulturhauptstadt 2015 finden in diesem Jahr mehr als 600  kulturelle Veranstaltungen statt. Mit Unterstützung der EIB hat sich die ehemals graue Industriestadt zu einer schillernden Kulturmetropole gemausert, die mit zahlreichen künstlerischen Genres aufwartet. Hierzu gehören Theateraufführungen und Konzerte ebenso wie Zirkusveranstaltungen, Ausstellungen und Kunstinstallationen. Diverse Gemeinschafts- und Bildungsprogramme runden das kulturelle Angebot der Stadt ab.

Mit ihrer lebhaften Kulturszene beweist die Stadt, dass sie neben ihrem berühmten Bier noch mehr zu bieten hat. Der Titel Kulturhauptstadt Europas, der 2015 zum 30. Mal verliehen wird und den Pilsen in diesem Jahr gemeinsam mit Mons (Belgien) trägt, ist ein Meilenstein für die Entwicklung der Stadt. Ein ganzes Jahr lang finden Veranstaltungen statt, die in der Stadt nicht nur den Stellenwert der Kultur erhöhen, sondern auch erhebliche soziale und wirtschaftliche Verbesserungen bewirken. Die rasche Stadterneuerung macht die Stadt lebenswerter, wettbewerbsfähiger und für in- und ausländische Besucher attraktiver.

Neues Stadtbild

Die EIB hat die Stadt Pilsen bei ihren Vorbereitungen auf das ereignisreiche Kulturjahr tatkräftig unterstützt. Im Fokus stand dabei die Neugestaltung des Stadtbildes. Die Bank hat die Modernisierung der Stadt allerdings auch schon lange vor dem Kulturjahr intensiv gefördert. 2003 vergab sie das erste Darlehen für die Erneuerung der Wasser- und Abwasseranlagen. 2008 folgte das zweite Darlehen – diesmal für die Verbesserung der städtischen Infrastruktur. „Das Darlehen der EIB ermöglicht es uns, die Investitionsvorhaben zu finanzieren, die wir zur Vorbereitung auf unsere Rolle als europäische Kulturhauptstadt geplant haben“, erklärt Hana Kuglerová, Leiterin der Abteilung Finanzen in der Stadtverwaltung von Pilsen.

Bau des neuen Theaters

Das vielleicht bemerkenswerteste Projekt, das aus dem Darlehen von 2008 finanziert wurde, ist das brandneue Theater von Pilsen. Doch selbst ganz Neues ist in der Kulturhauptstadt Europas stets mit Historischem verbunden. Die Stadt hatte sich dafür entschieden, das Neue Theater – zur Ergänzung des bestehenden und beliebten J.K. Tyl Theaters – auf dem Gelände eines früheren Kinos zu errichten.

„Das Neue Theater ist seit über 20 Jahren das erste neu gebaute Theater in der Tschechischen Republik. Es ist zweifellos die größte Kultureinrichtung, die wir für die Kulturhauptstadt Europas 2015 gebaut haben“, so Kuglerová. Das Theater in der Jízdecká-Straße hatte eine Bauzeit von zwei Jahren. Entstanden ist ein modernes architektonisches Kunstwerk, das sich harmonisch in seine historisch gewachsene Umgebung einfügt. Das Gebäude beherbergt zwei Bühnen mit 500 Sitzplätzen sowie ein Schwarzes Theater und ein kleines Studio für verschiedene moderne Aufführungen.

Mit zwei Theatern hat Pilsen nun deutlich mehr Möglichkeiten: Die Stadt bietet nicht nur eine größere Anzahl von Vorstellungen, sondern verfügt auch über ein vielfältiges Kulturangebot. Im Neuen Theater finden Opern, Schauspielaufführungen, Operetten, Musicals sowie Konzerte und Ausstellungen statt.

Zudem registriert das Neue Theater von allen Theatern der Tschechischen Republik die größte Anzahl von Abonnenten. Es zieht nicht nur Theaterfreunde aus der Umgebung an, sondern auch ausländische Besucher in die Kulturhauptstadt. Die Stadt ist ausgesprochen stolz auf ihr neues Schmuckstück. Daher fand dort im Januar auch die Eröffnungsfeier zur Kulturhauptstadt Europas 2015 statt.



Weitere Unterstützung für die Stadtentwicklung

Mit dem Ende des Kulturjahres 2015 wird aber keineswegs die Zusammenarbeit der EIB mit der Stadt Pilsen enden. Um die Stadtentwicklung weiter zu fördern, hat die EIB im Juni 2014 ein drittes Darlehen von 650 Millionen Tschechischen Kronen (rund 24 Millionen Euro) unterzeichnet. Die Bank möchte bei der Stadtplanung aktiv mitwirken und unterstützt deshalb Projekte in den Bereichen Verkehr, Umweltschutz, Bildung, kulturelles Erbe und städtische Dienste.



Unterstützung für andere Kulturhauptstädte Europas

Die EIB unterstützt keineswegs zum ersten Mal eine Kulturhauptstadt Europas. Sie hat bereits an Košice (Slowakei) – europäische Kulturhauptstadt 2013 – ein Darlehen von 1,4 Milliarden Slowakischen Kronen (etwa 39 Millionen Euro) vergeben. Damit wurde die Verkehrsinfrastruktur in der selbstverwalteten Region modernisiert. Mit Hilfe der Bank konnte Košice auch den seit langem anstehenden Wiederaufbau einiger Kultureinrichtungen in Angriff nehmen, darunter die Sanierung des Ostslowakischen Museums, das 2013 zu den kulturellen Hauptattraktionen der Stadt gehörte.





 Drucken