corporate_banner_de

Unterstützung der Stadtentwicklung (JESSICA)

Unser Angebot
Finanzierungen
Mittel für Ko-Investitionen
Projektdarlehen
Darlehen über zwischengeschaltete Institute
Suchen Sie ein KMU-Darlehen?
Risikokapital
Venture Debt
Eigenkapital- und Fondsbeteiligungen
Infrastruktur-Beteiligungsfonds
Infrastruktur-Kreditfonds
Umweltfonds
Beteiligungsfonds in den AKP-Ländern
Beteiligungsfonds im Mittelmeerraum
Mittelkombination
Strukturierte Finanzierungen
Garantien
Projektanleihen
InnovFin – EU-Mittel für Innovationen
Produkte
Förderfähigkeit
Anträge/Bewerbungen
Geberpartnerschaften der EIB
Donors
Treuhandfonds
Verkehrsinfrastruktur
JEREMIE bietet Flexibilität bei der KMU-Finanzierung
ESIF-Finanzinstrumente
Finanzinstrumente in der Praxis
ESIF-Finanzinstrumente in der Förderperiode 2014-2020
Die Rolle der EIB bei ESIF-Finanzinstrumenten im Zeitraum 2014-2020
Aufforderung zur Interessenbekundung
Gegenseitigkeitsinitiative
Private Finanzierungen im Bereich Energieeffizienz (PF4EE)
Fazilität für Naturkapital
Das Wichtigste
Projektbeispiele
Technische Hilfe
Die Fazilität für Naturkapital und Städte
Risikokapitalfazilität für die südlichen Nachbarländer
Das EU-Programm für Handel und Wettbewerbsfähigkeit in Ägypten, Jordanien, Marokko und Tunesien - Die EIB-Komponente
EU Blending facilities
Connecting Europe Facility Debt Instrument
Beratung
InnovFin - Beratung
Öffentlich-private Partnerschaften
JASPERS
ELENA – European Local ENergy Assistance
Laufende Projekte
Abgeschlossene Projekte
FELICITY: nachhaltige Lösungen für Städte
Fazilität für kommunale Vorhaben – MPSF

Unterstützung der Stadtentwicklung (JESSICA)

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Integrierte und nachhaltige Stadterneuerungsvorhaben werden im Rahmen von JESSICA (Joint European Support for Sustainable Investment in City Areas – Gemeinsame europäische Unterstützung für Investitionen zur nachhaltigen Stadtentwicklung) unterstützt. Dabei wird auf eine Reihe anspruchsvoller Finanzinstrumente zurückgegriffen, darunter Kapitalbeteiligungen, Darlehen und Garantien, wodurch für die Verwendung von EU-Strukturfondsmitteln neue Möglichkeiten entstehen. 

Die wesentlichen Vorteile von JESSICA

  • effizientere und wirksamere Nutzung von Strukturfondsmitteln durch die Verwendung von Finanzinstrumenten, die keinen Zuschusscharakter haben, wodurch der Anreiz für die Empfänger stärker ist, sich um eine erfolgreiche Projektumsetzung zu bemühen;
  • Mobilisierung zusätzlicher Finanzierungsmittel für öffentlich-private Partnerschaften und sonstige Stadtentwicklungsvorhaben mit Schwerpunkt auf Nachhaltigkeit/Wiederverwertbarkeit;
  • Nutzung des finanztechnischen Know-hows und des Management-Fachwissens von internationalen Finanzierungsinstitutionen wie der EIB.

Die EIB ist auf dreifache Weise in JESSICA eingebunden:

  • Sie berät und unterstützt nationale Behörden sowie regionale und lokale Gebietskörperschaften bei der Umsetzung von JESSICA;
  • sie fördert den Einsatz von Stadtentwicklungsfonds und die Anwendung von Best Practices in ganz Europa;
  • Sie fungiert als Holdingfonds, wenn Mitgliedstaaten oder Verwaltungsbehörden dies wünschen.

Die Finanzierungen werden über Stadtentwicklungsfonds und gegebenenfalls Holdingfonds für Vorhaben bereitgestellt. Sie müssen in Einklang mit den Operationellen Programmen im Rahmen der Strukturfonds stehen, die für den laufenden Programmplanungszeitraum vereinbart wurden.

JESSICA ist eine Initiative der Europäischen Kommission, die gemeinsam mit der EIB und in Zusammenarbeit mit der Entwicklungsbank des Europarates (CEB) entwickelt wurde. Weitere Informationen zu dieser Initiative und zu den diesbezüglichen Bestimmungen finden Sie hier.


JESSICA Funds



 Drucken