corporate_banner_de

Finanzinstrumente in der Praxis

Finanzinstrumente in der Praxis

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Gemeinsam mit der Europäischen Kommission und der Entwicklungsbank des Europarates hat sich die EIB-Gruppe aktiv an der JESSICA-Initiative von 2007-2013 beteiligt, die auf die Stadtentwicklung ausgerichtet war. Unsere Leistungen:

  • Beratung bei der Durchführung von JESSICA
  • Verwaltung von Holdingfonds
  • Förderung bewährter Methoden in ganz Europa.

Im Rahmen von JESSICA verwaltet die EIB-Gruppe acht Holdingfonds in acht Ländern, die Finanzinstrumente für die Kommunalentwicklung bereitstellen.

Der London Green Fund – Biogasanlage

Die Mittel für den Fonds stammen aus dem EFRE (50 Millionen Pfund Sterling), von der Greater London Authority (32 Millionen Pfund) und vom London Waste and Recycling Board (18 Millionen Pfund). An dem Fonds beteiligen sich zudem private Geldgeber mit mehr als 75 Millionen Pfund Sterling. Finanziert wurde unter anderem der Bau einer Biogasanlage, in der bis zu 50 000 Tonnen Nahrungsmittel- und Grünabfälle verwertet werden können. Die Anlage erzeugt genug Energie, um 2 000 Haushalte zu versorgen. Ein weiteres Projekt war die weltweit erste Recycling-Anlage für lebensmitteltaugliche Kunststoffflaschen aus PET und HDPE. Durch den Hebeleffekt dieses Finanzinstruments konnten 10 Millionen Pfund für die 21 Millionen Pfund teure Recycling-Anlage von privaten Investoren mobilisiert werden.



Sanierung von Wohnblöcken in Litauen

Der Holdingfonds ist mit EFRE-Mitteln (150 Millionen Euro) und staatlichen Beiträgen (77 Millionen Euro) ausgestattet. Aus dem Fonds werden günstige Kredite an Wohnungseigentümer vergeben. Bei diesem Finanzinstrument, an dem drei litauische Banken beteiligt sind, werden Zuschüsse, Darlehen und technische Hilfe kombiniert. Durch die Maßnahmen werden in den sanierten Gebäuden Energieeinsparungen von durchschnittlich 50 Prozent erreicht. Inzwischen wurden JESSICA-Mittel für rund 2 000 Gebäude beantragt. Für 110 wurden Finanzierungsverträge unterzeichnet. 50 Gebäude werden bereits saniert.


Sanierung des historischen Stadtzentrums von Lissabon

Mit dem Projekt „Terreiro do Paço“ wurde ein ehemaliger Parkplatz in ein Kultur- und Geschäftszentrum mit fünf Restaurants, einem Einkaufszentrum, einem Kulturzentrum und einer Ausstellung über die Geschichte Lissabons umgestaltet. Dieses Finanzinstrument wurde zunächst mit 1,1 Millionen Euro aus JESSICA-Mitteln ausgestattet. Anschließend konnten noch fast 8,9 Millionen Euro von privaten Investoren mobilisiert werden – fast neunmal so viel wie der Anfangsbetrag.




Projekt für städtische Infrastruktur in Los Mondragones in Granada

Spanien plant die Umnutzung eines ehemaligen Militärgeländes im Zentrum von Granada. Auf dem Gelände sollen ein Einkaufszentrum, Sporteinrichtungen und ein Parkhaus entstehen. Die Kosten des Projekts belaufen sich auf 19,28 Millionen Euro. Davon werden 10 Millionen Euro aus der JESSICA-Initiative finanziert. Die übrigen Mittel stellen private Investoren zur Verfügung. Durch das Projekt, das im September 2014 abgeschlossen sein soll, entstehen voraussichtlich 100 direkte Arbeitsplätze.



Alle Holdingfonds, die von der EIB verwaltet werden, sind in unserer Übersicht über die Holdingfonds und Stadtentwicklungsfonds dargestellt.
 Drucken