>@EIB
©EIB

Die EIB gab heute den Startschuss zur Investitionsplattform „Green Rail“, einer neuen Initiative für öffentliche und private Investitionen in den Schienenverkehr.

Investitionen in den Bahnsektor müssen beschleunigt werden. Die neue Plattform bietet deshalb Finanzierungen, Mittelbündelungen und Beratung der EIB in Verbindung mit den Finanzierungsinstrumenten unter InvestEU. Sie richtet sich an alle Bahnunternehmen, Infrastrukturbetreiber, Verkehrsbehörden und andere Stakeholder. Die Investitionsplattform „Green Rail“ will einen speziellen Marktbedarf decken, neue Geschäftsmodelle erproben und mehr Finanzierungsmöglichkeiten für Innovation und Klimaschutz im Bahnverkehr erschließen.

EIB-Vizepräsident Kris Peters: „Der Schienenverkehr wird das Rückgrat der künftigen klimaneutralen europäischen Verkehrssysteme sein. Er ist das einzige Verkehrsmittel, das die Emissionen und den Energieverbrauch seit 1990 gesenkt hat. Deswegen sind Investitionen in den Bahnsektor eine Toppriorität für die EIB. Die neue Investitionsplattform „Green Rail“ erleichtert dem Bahnsektor den Zugang zu Finanzierungen und Beratungsdiensten der EIB.“

Details zu den Förderkriterien, Finanzierungsprodukten und Beratungsdiensten der Investitionsplattform „Green Rail“.

Die EIB und der Eisenbahnsektor

Verkehr verbindet – Menschen wie Unternehmen. Er ermöglicht Wachstum und Handel. Die europäischen Verkehrsnetze haben großen Anteil daran, dass es der Wirtschaft gutgeht und Europa zusammenwachsen konnte. Die EIB hat seit ihrer Gründung im Jahr 1958 viele dieser Netze gefördert.

Die EIB-Gruppe arbeitet an der Zukunft des Verkehrs und bereitet den Weg für eine postfossile Mobilität. Dieses Jahr starteten wir eine neue Konsultation der Öffentlichkeit zu unserer Unterstützung für diesen Sektor. Wir wollen die Prioritäten unserer Verkehrsfinanzierungen im Rahmen unseres wegweisenden Klimabank-Fahrplans neu festlegen und ihre künftige Wirkung stärken.

Als Bank der EU fördert die EIB die Verlagerung auf die Schiene durch Finanzierung und Beratung. So wollen wir Treibhausgasemissionen und die Umweltverschmutzung verringern und den europäischen Verkehr für die Zukunft rüsten.

Wir haben unsere Investitionen in CO2-arme Verkehrsträger (Bahn, U-Bahn, Straßenbahn und alternative Kraftstoffe) von 6,7 Milliarden Euro im Jahr 2019 auf bereits 7,2 Milliarden Euro 2020 ausgeweitet – ein Anstieg von fast zehn Prozent.

In den vergangenen zehn Jahren stellte die EIB über 40 Milliarden Euro für den Eisenbahnsektor bereit. Finanzierungen für Rollmaterial haben im Bahnportfolio der EIB an Bedeutung gewonnen und sind von 33 Prozent der unterzeichneten Darlehen im Jahr 2017 auf 60 Prozent 2020 gestiegen. Die EIB konzentriert sich jetzt auf Projekte, die in Einklang mit den Klimazielen stehen, also elektrische Bahnfahrzeuge und lokal emissionsfreie Züge wie etwa wasserstoff- und batteriebetriebene Fahrzeuge sowie Schieneninfrastruktur und intermodale Terminals.