>@National Cancer Institute/free
©National Cancer Institute/free
  • Die Finanzierungsmittel fließen in das Investitionsprogramm von Median Technologies für iBiopsy®, eine bildgebende Phänotypisierungsplattform
  • Erste Tranche von 15 Millionen Euro wird voraussichtlich im ersten Halbjahr 2020 ausgezahlt

Median Technologies, The Imaging Phenomics Company (Euronext Growth – ALMDT) und die Europäische Investitionsbank (EIB) haben heute die Unterzeichnung eines Finanzierungsvertrags über 35 Millionen Euro bekannt gegeben. Die Finanzierung wird durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen besichert, der auch als Juncker-Plan bekannt ist. Am 15. Mai 2019 wurde bereits über laufende Verhandlungen für das Darlehen berichtet.

Die in drei Tranchen aufgeteilte Finanzierung wird Median Technologies helfen, sein Investitionsprogramm für die Bildgebungsplattform iBiopsy® in den nächsten Jahren auszubauen und zu beschleunigen. Median ist ein Anbieter innovativer Technologien für künstliche Intelligenz und Datenwissenschaften für die Präzisionsmedizin. Über die firmeneigene iBiopsy®-Plattform entwickelt Median nicht invasive bildgebende Biomarker zur Erkennung chronischer Krankheiten, z. B. durch die Feststellung charakteristischer Krebsmerkmale. Dadurch sollen die Früherkennung, die Bestimmung des Schweregrads und die Krankheitsüberwachung deutlich verbessert werden. Zum einen soll Ärztinnen und Ärzten damit eine Orientierungshilfe für Therapieentscheidungen in der Präzisions- und prädiktiven Medizin an die Hand gegeben werden, zum anderen sollen medizinische Innovation und die Entwicklung neuer Behandlungsmethoden mithilfe disruptiver Entscheidungsinstrumente vorangebracht werden.

Median wird die erste Tranche von 15 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020 in Anspruch nehmen. Die zweite und dritte Tranche (jeweils zehn Millionen Euro) werden in den darauffolgenden Jahren auf Anforderung von Median Technologies ausgezahlt, sofern bestimmte im Finanzierungsvertrag festgelegte Voraussetzungen erfüllt sind. Die Rückzahlung erfolgt fünf Jahre nach der Auszahlung in einem Betrag. Der Darlehensvertrag sieht diverse Zinsen und Gebühren sowie eine Garantie der Median Technologies, Inc. (die US-Tochter von Median Technologies) vor.

Gemäß einer Optionsscheinvereinbarung wird Median Technologies am Tag der Auszahlung der ersten Tranche zugunsten der EIB 800 000 Optionsscheine und zum Zeitpunkt der Auszahlung der zweiten Tranche ggf. 300 000 Optionsscheine zum Zeichnungspreis von 0,01 EUR begeben. Der Basispreis der Optionsscheine wird anhand einer oder mehrerer Fundraisings von mindestens 15 Millionen Euro festgelegt, die innerhalb von 15 Monaten nach dem Zeichnungstag durchgeführt werden. Ab dem 16. Monat wird ein Diskont von mindestens zwei Euro angewendet, der mit der Zeit steigt. Die Optionsscheine haben eine Laufzeit von 15 Jahren.

Die Optionsscheinvereinbarung enthält eine Klausel zur Anpassung des Ausübungsverhältnisses, die beispielsweise im Fall einer Kapitalerhöhung Anwendung findet. Unter bestimmten Voraussetzungen kann die EIB verlangen, dass Median Technologies die Optionsscheine für maximal 50 Millionen Euro zurückkauft, für den darüber hinausgehenden Betrag einen Käufer findet und Zinsen für die übrigen Optionsscheine zahlt. Die Optionsscheine für die beiden Tranchen würden insgesamt höchstens 7,44 Prozent des voll verwässerten Aktienkapitals ausmachen.

Mit dieser EIB-Finanzierung, die durch eine Garantie der EU im Rahmen des Juncker-Plans besichert ist, werden Forschungs- und Innovationsvorhaben von Unternehmen unterstützt, die ein erhebliches Wachstumspotenzial aufweisen. Median Technologies erfüllt diese Kriterien, da seine Technologien das Leben von Hunderttausenden Patienten auf der ganzen Welt verändern könnten.
Die Europäische Investitionsbank und Fredrik Brag, CEO und Mitgründer von Median Technologies, unterzeichneten den Vertrag am 18. Dezember 2019.

EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle: „Der Juncker-Plan hat die EIB zu einem wichtigen Akteur bei der Finanzierung innovativer Unternehmen gemacht. Das betrifft vor allem Unternehmen in den Bereichen Gesundheit und künstliche Intelligenz, den beiden Kernaktivitäten von Median Technologies.“

Fredrik Brag, CEO und Mitgründer von Median Technologies: „Wir freuen uns, die Unterzeichnung des Finanzierungsvertrags mit der Europäischen Investitionsbank bekannt zu geben. Dank der Finanzierung können wir unsere Investitionen in die Entwicklung unserer iBiopsy-Plattform beschleunigen, deren Fokus auf Krebs¬ und Lebererkrankungen liegt. Wir sind ein Präzisionsmedizinunternehmen der nächsten Generation. Unser Schwerpunkt liegt darauf, Krebs und andere Krankheiten durch unsere firmeneigenen bildgebenden Routinetests zu bekämpfen.  Die neuen, nicht invasiven bildgebenden Tests könnten die Früherkennung, Diagnose und die Überwachung von Krankheiten deutlich verbessern.  Mithilfe unseres Know-hows in puncto Technologie, künstliche Intelligenz, klinische Entwicklung, Zulassung und Erstattung wollen wir die Entwicklung und kommerzielle Vermarktung unserer iBiopsy®-Produktlinie voranbringen, bessere Behandlungserfolge erzielen und die Kosten der Gesundheitsversorgung senken.“  

Hintergrundinformationen

Median Technologies: Median Technologies bietet innovative Bildgebungslösungen und  dienste an, um Fortschritte bei der Gesundheitsversorgung für alle zu erzielen. Das Unternehmen setzt auf die bildgebende Phänotypisierung, um Aufschlüsse über neue Therapien und Behandlungsstrategien zu bieten. Die einzigartigen Lösungen von Median Technologies für die medizinische Bildanalyse und das Bildmanagement in onkologischen Versuchen und iBiopsy® für die bildgebende Phänotypisierung sowie ein globales Team von Expertinnen und Experten fördern die Entwicklung neuer Medikamente und Diagnoseinstrumente für die Überwachung von Krankheiten und des therapeutischen Erfolgs. Median Technologies unterstützt biopharmazeutische Sponsoren und medizinische Fachkräfte auf der ganzen Welt dabei, Patientinnen und Patienten schnell und gezielt mit neuen Behandlungsmethoden zu helfen. So trägt das Unternehmen zu einer gesünderen Welt bei.

Median Technologies wurde 2002 gegründet und hat seinen Sitz im französischen Sophia Antipolis. Das Unternehmen hat zwei Tochtergesellschaften, eine in den USA und eine in Shanghai. Median wurde von der BPI als „innovatives Unternehmen“ ausgezeichnet und notiert an der Euronext Growth (ISIN: FR0011049824, Ticker: ALMDT).