>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Danisco, ein weltweit führender Hersteller von Lebensmittelzusatzstoffen und Enzymen, erhält von der Europäischen Investitionsbank (EIB) ein Darlehen von 120 Mio EUR für Investitionen in die Forschung, Entwicklung und Innovation.

Mit der heutigen Vertragsunterzeichnung am Sitz von Danisco in Kopenhagen vergibt die EIB ein Darlehen von höchstens 120 Mio EUR, um Investitionen in Forschungs- und Innovationszentren des Konzerns hauptsächlich in Dänemark, Finnland, Großbritannien und Frankreich mitzufinanzieren. Danisco gehört weltweit zu den drei größten Herstellern von Lebensmittelzusatzstoffen und ist der zweitgrößte Anbieter industrieller Enzyme. Das Unternehmen gilt als eines der innovationsstärksten der Branche, gemessen am Anteil neuer Produkte am Gesamtumsatz. Seine Forschungsaktivitäten stehen in Einklang mit den Zielen der Technologieplattform „Food for Life“ im 7. Rahmenprogramm der Europäischen Union. Zu diesen Zielen gehört auch eine umweltverträgliche Produktions- und Vertriebskette.

Mit dem Darlehen wird die Forschung und Innovation von Danisco im Zeitraum 2010-2014 unterstützt.

„Die EIB begrüßt dieses wichtige Forschungs-, Entwicklungs- und Innovationsprogramm (FEI) von Danisco. Sie unterstützt damit eines der erfolgreichsten Unternehmen Europas im Bereich der wissensbasierten Wirtschaft, die eine Schlüsselrolle für die Wettbewerbsfähigkeit und das langfristige Wirtschaftswachstum in Europa spielt. Das heute unterzeichnete Darlehen trägt zur Verbesserung der Lebensmittelqualität und -sicherheit bei. Es dient auch dem Ziel eines effizienteren Rohstoffeinsatzes und einer Verringerung der Verluste bei der Lebensmittelproduktion“, erläutert Plutarchos Sakellaris, für Finanzierungen in Dänemark zuständiger EIB-Vizepräsident.

„Als Weltmarktführer bei Lebensmittelzusatzstoffen, Enzymen und Zusatzstoffen auf biologischer Basis weiß Danisco den Rückhalt durch die EIB, den sie mit diesem Darlehen zum Ausdruck bringt, sehr zu schätzen. Danisco verschreibt sich bei seinen Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten mehr denn je der Lösung globaler Probleme. Der dramatische Anstieg der Weltbevölkerung hat weitreichende Folgen für die Lebensmittelsicherheit, den Zugang zu einer zuverlässigen Energieversorgung und die Bewältigung der Folgen des Klimawandels. Vor diesem Hintergrund müssen wir Wege zu einer nachhaltigeren Lebensweise suchen. Das Darlehen unterstützt die Bemühungen Daniscos, neue Produkte und Lösungen auf den Markt zu bringen“, sagt Tom Knutzen, CEO von Danisco A/S.

Hintergrundinformationen:

EIB

Als Bank der Europäischen Union hat die EIB den Auftrag, durch die Finanzierung tragfähiger Investitionsvorhaben zur Integration, zur ausgewogenen Entwicklung und zum wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt der Mitgliedstaaten beizutragen. Die Europäische Investitionsbank ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die 27 Mitgliedstaaten der EU. Das Darlehen soll, wie zahlreiche andere Fördermaßnahmen, die EU-Strategie für den Ostseeraum unterstützen, mit der vier vorrangige Ziele verfolgt werden: Verbesserung des Zustands der Umwelt im Ostseeraum, Steigerung des Wohlstands in der Region, Erhöhung der Zugänglichkeit und Attraktivität der Region sowie Verbesserung der Sicherheit.

Danisco

Danisco ist Weltmarktführer bei Lebensmittelzusatzstoffen, Enzymen und Zutaten auf biologischer Basis. Danisco verwendet natürliche Stoffe und stützt sich auf wissenschaftliche Erkenntnisse sowie das Wissen seiner Mitarbeiter, um Zusatzstoffe auf biologischer Basis für gesündere und sicherere Produkte zu entwickeln. Im Geschäftsjahr 2009/2010 erzielte das Unternehmen mit 6 800 Mitarbeitern einen Umsatz von 13,7 Mrd DKK (1,8 Mrd EUR). Es betreibt 80 Niederlassungen in über 40 Ländern.