corporate_banner_de

Ein moderner KMU-Sektor für eine wachsende slowakische Wirtschaft

Projekte
Unsere vorrangigen Ziele
Klima und Umwelt
Klimaschutz
Umweltschutz
Innovation und Wissen
KMU und Midcap-Unternehmen
Infrastruktur und die EIB
Tätigkeitsbereiche
In der Europäischen Union
Erweiterungsländer
Europäische Freihandelsassoziation
Die EIB in den Partnerländern im Mittelmeerraum*
Stärkere Synergien
Finanzierungs- und Beratungsinstrumente
Darlehen
Beteiligungskapital
Advisory services
Förderinstrument der FEMIP
Antragsmodalitäten
Trust fund
Technische Beratung
Risikokapitaloperationen
CAMENA – Rahmen für Klimaschutzfinanzierungen
MED 5P
Organisation and staff
FAQ - FEMIP
Die östlichen Nachbarländer der EU
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
DCFTA-Initiative
Treuhandfonds
Beispiele für EPTATF-Operationen
Institutioneller Rahmen
Zentralasien
Institutioneller Rahmen
Zusammenarbeit mit anderen Institutionen und Organisationen
Finanzierungsinstrumente
Technische Hilfe und Zuschüsse
Die Bank der EU in den AKP-Staaten
Unsere Schwerpunkte in den AKP-Ländern
Sie wollen ein Darlehen?
Investitionsfazilität
Boost Africa
Unsere Partner
Asien und Lateinamerika
Das Vereinigte Königreich und die EIB
Unsere Sektoren
Landwirtschaft
Digitale Wirtschaft
Allgemeine und berufliche Bildung
Energie
Forstwirtschaft
Health and life science sector
Regional development & cohesion
Verkehr
Transeuropäische Netze
Verkehr
Transeuropäische Netze
Die EIB und Stadtentwicklung
Global Climate City Challenge
Water and wastewater management sector
Our initiatives
Resilienzinitiative
Gleichstellung der Geschlechter
Kreislaufwirtschaft
Nachhaltige Ozeane und die blaue Wirtschaft
Investition in die Jugend
Vorgeschlagene Projekte
Kürzlich genehmigte Projekte
Vorgeschlagene Projekte nach Regionen
Vorgeschlagene Projekte nach Sektoren
Anmerkungen
Unterzeichnete Darlehensverträge
Vorgeschlagene Projekte nach Sektoren
Unterzeichnete Darlehensverträge - Aufgliederung nach Regionen
EFSI-Projektliste
Projektzyklus
Darlehensanträge
Projektprüfung
Auftragsvergabe
Projektüberwachung
Evaluierung der Operationen
Evaluierung der Operationen – Abläufe und Methodik

Ein moderner KMU-Sektor für eine wachsende slowakische Wirtschaft

    •  Verfügbare Sprachen:
    • de
    • en
    • fr
  • Verfügbar in: de en fr

Obwohl ihr BIP zu den am schnellsten wachsenden in der Eurozone gehört, ist die Arbeitslosenquote in der Slowakei die fünfthöchste in der EU. Ohne neue Arbeitsplätze kann das Wachstum jedoch nicht nachhaltig sein. Kleinen Unternehmen kommt hierbei eine Schlüsselrolle zu. Obwohl das Segment der slowakischen KMU gemessen an anderen EU-Ländern überdurchschnittlich groß ist, erzielt es nicht die erwartete Wertschöpfung. Die EIB stellte deshalb slowakischen Finanzinstituten 2013 elf Durchleitungsdarlehen in Gesamthöhe von mehr als 450 Millionen Euro bereit, um zur Modernisierung dieses wirtschaftlich bedeutenden Sektors beizutragen.

Die SOMO spol s r.o. erhielt Mittel aus einem solchen über ein zwischengeschaltetes Institut geleiteten EIB-Darlehen. Der Anbieter von Unterkünften für Reisende war für seine Kunden wenig attraktiv. Mit einem Darlehen von 100 000 Euro wurde deshalb die Modernisierung eines Hostels in der Nähe von Bratislava unterstützt. Neue Fenster, hochwertigeres Mobiliar, einladende Gemeinschaftsräume und ein Internetzugang für Gäste sollen das Hostel nun attraktiver machen.

Das Unternehmen DEMI šport s.r.o vertreibt Sportartikel und liefert auch nach kundenspezifischen Vorgaben. Mit Hilfe eines EIB-Darlehens von 350 000 Euro konnte dieses kleine Unternehmen seine neuen Geschäftsräume ausstatten und einrichten.

Die Bemühungen der EIB-Gruppe, KMU in der Slowakei zu unterstützen, werden durch die Garantie-, Beteiligungs- und Mikrofinanzaktivitäten des EIF ergänzt. Durch Beteiligungen von 19 Millionen Euro konnten 32 Millionen Euro Kapital mobilisiert werden, Garantien in Höhe von 43 Millionen Euro ermöglichten die Vergabe neuer Darlehen über 171 Millionen Euro an KMU und Mikrofinanzoperationen von 1,3 Millionen Euro ermöglichten Mikrokredite von insgesamt 10 Millionen Euro.



 Drucken