>@Banca March
©Banca March

EIB-Gruppe vergibt über drei Finanzierungsverträge insgesamt 270 Millionen Euro an die Banca March – mehr als 600 Millionen Euro für spanische Unternehmen verfügbar:

  • Erste Finanzierung im Rahmen des EGF: EIB-Garantie von höchstens 100 Millionen Euro für die Banca March, um Darlehen von 267 Millionen Euro zu mobilisieren
  • EIB-Garantie von 70 Millionen Euro im Rahmen des EFSI, womit die Banca March Finanzierungen in Höhe von 140 Millionen Euro bereitstellen kann
  • EIB-Darlehen von 100 Millionen Euro an die Banca March, die das Finanzinstitut mit weiteren 100 Millionen ergänzt, um KMU und Midcap-Unternehmen zu finanzieren

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Banca March unterstützen gemeinsam die wirtschaftliche Erholung von KMU (bis zu 250 Beschäftigte), Midcap-Unternehmen (zwischen 250 und 3 000 Beschäftigten) und großen Unternehmen (mehr als 3 000 Beschäftigte) in Spanien. Dazu haben sie drei Finanzierungsverträge abgeschlossen, die mehr als 600 Millionen Euro mobilisieren. Insgesamt 270 Millionen Euro dieses Volumens entfallen auf Garantien oder Darlehen der Bank der EU.

Erste Finanzierung im Rahmen des EGF: EIB-Garantie von höchstens 100 Millionen Euro, um 267 Millionen Euro zu mobilisieren

Einer der unterzeichneten Verträge betrifft die erste Intervention der EIB im Rahmen des Paneuropäischen Garantiefonds (EGF), der seit Oktober einsatzbereit ist und vom Europäischen Rat am 23. April 2020 im Rahmen der EU-Soforthilfemaßnahmen zur Bewältigung der coronabedingten wirtschaftlichen Folgen gebilligt wurde. Konkret stellt die EIB der Banca March eine Garantie von bis zu 100 Millionen Euro. Damit kann das spanische Institut Finanzierungen von insgesamt 267 Millionen Euro vergeben.

Die Banca March verpflichtet sich, Darlehen für Investitionen und die Deckung des Betriebskapitalbedarfs bereitzustellen, die KMU, Midcaps und Großunternehmen zugutekommen. Diese müssen Projekte durchführen oder in Bereichen tätig sein, die der langfristigen Strategie der EIB entsprechen. Dazu zählen Innovation oder Umwelt. Die EIB deckt bis zu 75 Prozent der Risiken bei Krediten, die die Banca March an Midcaps und Großunternehmen vergibt. Dadurch kann die Banca March neue Finanzierungen bereitstellen und indirekt das gesamte Ökosystem der kleinen Zulieferer der finanzierten Unternehmen stützen.

Ricardo Mourinho Félix, EIB-Vizepräsident mit Aufsicht über die Finanzierungen der EIB in Spanien: „Wir sind stolz darauf, dass diese erste im Rahmen des Paneuropäischen Garantiefonds (EGF) genehmigte Intervention zum Ziel hat, Unternehmen jeder Größe in Spanien zu unterstützen. Schließlich ist Spanien eines der Länder, die am meisten von Covid-19 betroffen sind. Die EIB hat verschiedene Finanzierungsinstrumente entwickelt – darunter den EGF, an dem die meisten EU-Mitgliedstaaten mitwirken. Er wird ein Schlüsselinstrument sein, um die verheerenden Folgen der Pandemie für die Wirtschaft abzuschwächen. Aufgrund der unterzeichneten Finanzierungsverträge verfügen die begünstigten spanischen Unternehmen über mehr Liquidität, um ihre Investitionen durchzuführen, Arbeitsplätze zu erhalten und ihren Verpflichtungen gegenüber ihren Zulieferern nachzukommen. Diese Verträge zeigen einmal mehr unsere erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Banca March, die zu einem alle einschließenden Aufschwung der spanischen Wirtschaft beiträgt.“

José Luis Acea, CEO von Banca March: „Als Bank, die auf die Beratung von Unternehmen, Unternehmerfamilien und Familienunternehmen spezialisiert ist, haben wir seit dem Ausbruch der Pandemie noch intensiver daran gearbeitet, die Rolle der Familienbetriebe auszubauen und zu stärken. Schließlich sind sie der Schlüsselfaktor für die wirtschaftliche Erholung und die Schaffung von Arbeitsplätzen. Wir freuen uns darauf, einmal mehr mit der EIB an diesem Ziel zu arbeiten, und besonders stolz sind wir darauf, dass wir das erste Institut sind, das mit der EIB im Rahmen des Paneuropäischen Garantiefonds (EGF) zusammenarbeitet. Mithilfe dieser Finanzierungsverträge können wir Unternehmen und Unternehmer auch bei den großen Herausforderungen unterstützen, mit denen sie aufgrund von Covid-19 konfrontiert sind. Wir werden ihnen bei Projekten helfen, die ihre entscheidende Rolle in diesen Zeiten untermauern.“

EIB-Garantie von 70 Millionen Euro im Rahmen des EFSI

Aufgrund einer zweiten Finanzierungsvereinbarung stellt die EIB der Banca March eine Garantie von 70 Millionen Euro für Darlehen, die bereits an Midcaps und Großunternehmen vergeben wurden. Mit dieser Garantie kann die Banca March ein neues Darlehensportfolio von bis zu 140 Millionen Euro aufbauen. Ermöglicht wurde diese Finanzierung durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI), dem zentralen Bestandteil der Investitionsoffensive für Europa.

Paolo Gentiloni, EU-Kommissar für Wirtschaft: „Dieses Darlehen wurde durch die Investitionsoffensive für Europa in die Wege geleitet und trägt dazu bei, dass mehr spanische Unternehmen in diesen schwierigen Zeiten Zugang zu Finanzierungen haben. So können sie weiter expandieren, innovativ tätig sein, Arbeitsplätze schaffen und zur Erholung der spanischen Wirtschaft nach der coronabedingten tiefen Rezession beitragen.“

EIB-Darlehen von 100 Millionen Euro für KMU und Midcap-Unternehmen

Im Rahmen der dritten Finanzierungsvereinbarung vergibt die Bank der EU ein Darlehen von 100 Millionen Euro an die Banca March, das das spanische Finanzinstitut mit weiteren 100 Millionen Euro ergänzt. Insgesamt stehen spanischen kleine und mittlere Unternehmen sowie Midcap-Unternehmen damit 200 Millionen Euro zur Verfügung, um Investitionen zu finanzieren und ihren Betriebskapitalbedarf zu decken.

Die Antwort der EIB auf Covid-19

Zur Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Krise in Europa und im Rahmen des Maßnahmenpakets, mit dem die EU auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Pandemie reagiert, billigte der Europäische Rat am 23. April die Einrichtung des Paneuropäischen Garantiefonds (EGF) durch die EIB-Gruppe. Schwerpunkt des Fonds mit einem Volumen von 25 Milliarden Euro ist die Unterstützung kleiner und mittlerer Unternehmen in der gesamten EU. Der Fonds soll Schätzungen zufolge zusätzliche Finanzierungen von bis zu 200 Milliarden Euro ermöglichen.

Die EIB-Gruppe spielt eine Schlüsselrolle im direkten Kampf gegen die Coronakrise. Sie unterstützt die europäischen Bemühungen, die Ausbreitung der Pandemie zu bremsen sowie eine Behandlung und einen Impfstoff für die Krankheit zu entwickeln. Deswegen räumt die EIB allen Investitionsvorhaben im Gesundheitswesen und allen Forschungs- und Entwicklungsprogrammen, die sich auf diese Ziele konzentrieren, Vorrang ein. Das Projektportfolio der EIB zur Förderung von grundlegender Gesundheitsinfrastruktur und von Investitionen in Forschung und Entwicklung im Gesundheitssektor in der Europäischen Union hat derzeit ein Volumen von etwa 6 Milliarden Euro. Darüber hinaus hat die EIB vor Kurzem mit der Weltgesundheitsorganisation eine Vereinbarung unterzeichnet, um die Zusammenarbeit beider Einrichtungen auszubauen und gemeinsam die öffentlichen Gesundheitssysteme der von der Pandemie am stärksten betroffenen Länder zu stärken.

Ausführliche Informationen über die von EIB und EIF angebotene Unterstützung finden Sie auf der folgenden Website: www.eib.org/covid-19

Die Banca March ist die Muttergesellschaft einer der wichtigsten spanischen Finanzgruppen und die einzige Finanzgruppe, die sich vollständig in Familienbesitz befindet. In Einklang mit ihrer Philosophie eines vorsichtigen und auf lange Sicht ausgerichteten Managements stützt sich das Geschäftsmodell der Banca March auf solide Finanz- und Kapitalkennzahlen: Das Institut verzeichnet die niedrigsten Zahlungsrückstände im spanischen Finanzsektor (1,59 Prozent im September, gegenüber 4,57 Prozent im Sektordurchschnitt). Die Eigenkapitalquote (16,42 Prozent), die Liquiditätskennzahlen – LCR (204,99 Prozent) und DTL (130,78 Prozent) – und die Risikoabdeckungsquote zählen zu den höchsten im Bankensektor. Das solide Leistungsprofil der Banca March wurde auch von der Ratingagentur Moody‘s bestätigt, die die langfristigen Verbindlichkeiten des Instituts mit A3, Ausblick „stabil“, eingestuft hat. Damit zählt die Banca March weiterhin zu den spanischen Finanzinstituten mit dem höchsten Rating, noch vor dem des Königreichs Spanien (derzeit Baa1). Die Banca March ist einer der Hauptanteilseigner der Corporación Financiera Alba und hält maßgebliche Beteiligungen etwa an Naturgy (indirekt), Acerinox, Indra, Ebro Foods, BME, Viscofan, Euskaltel und Parques Reunidos.