>@EIB
©EIB
  • EIB unterstützt niederländischen Cybersicherheitsanbieter EclecticIQ mit 15 Millionen Euro beim Ausbau seiner Forschung und Entwicklung
  • Finanzierung wird durch den Europäischen Fonds für strategische Investitionen besichert, das Kernstück der Investitionsoffensive für Europa
  • Projekt fördert die Entwicklung und Einführung technologieintensiver Software und Leistungen in für die Europäische Union wichtigen Bereichen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat eine Finanzierung über 15 Millionen Euro mit EclecticIQ unterzeichnet. Das niederländische Scale-up-Unternehmen für Cybersicherheit zählt zu den führenden Anbietern von Technologien und Leistungen im Bereich der Verwaltung von Bedrohungsdaten, Bedrohungssuche und Bedrohungsreaktion. Dank der Vereinbarung kann EclecticIQ die Entwicklung seiner Cybersicherheitsplattform weiter vorantreiben und in einem strategisch wichtigen und schnell wachsenden Markt international expandieren. Die Finanzierung wird von der Europäischen Kommission über den Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) besichert, das Kernstück der Investitionsoffensive für Europa.

Joep Gommers, CEO und Mitgründer von EclecticIQ: „Wir freuen uns über die Unterstützung durch die EIB im Rahmen ihres Engagements für ein robustes europäisches Cybersicherheits-Ökosystem. Mit der Finanzierung wollen wir die Entwicklung unserer innovativen Cybersicherheitsplattform vorantreiben und damit Organisationen helfen, den stark zunehmenden Bedrohungen und Angreifern einen Schritt voraus zu bleiben. Über unsere Plattform können sie Cyberbedrohungen früher erkennen, schneller ausschalten und ihre Cybersicherheit stärken.“

EU-Wirtschaftskommissar Paolo Gentiloni: „Mehr und mehr Geschäftsprozesse werden online abgewickelt. Deshalb wird eine robuste Cybersicherheit immer wichtiger. Mit der Finanzierung der EIB, die durch die Investitionsoffensive für Europa abgesichert wird, kann EclecticIQ seine Aktivitäten in diesem Schlüsselsektor ausbauen, sein Produktangebot weiterentwickeln und seinen Kunden maßgeschneiderte Lösungen zur wirksamen Abwehr von Cyberbedrohungen anbieten.“

EIB-Vizepräsident Kris Peeters: „Wir haben in jüngster Zeit gesehen, wie wichtig es ist, die digitale Sicherheit von Unternehmen und Staaten, aber auch von Privatpersonen nicht zu vernachlässigen. Durch Datenpannen und Cyberspionage können sensible Informationen abfließen, etwa Geschäftsgeheimnisse und Technologien. Von Angriffen mit Ransomware bis zu Computerviren müssen Verantwortliche in Organisationen viele verschiedene Bedrohungen im Blick haben. Mit EclecticIQ fördert die EIB ein Unternehmen, das mit seiner innovativen Cybersicherheitsplattform Daten schützt und die Gesellschaft am Laufen hält – das unterstützen wir gern!“

EclecticIQ will mit Investitionen in Forschung und Entwicklung seine Plattform weiter verbessern, um künftig noch stärker zu wachsen. Außerdem will das Unternehmen in weitere Länder und Sektoren expandieren und dazu in Marketing und Vertrieb investieren.

Hintergrundinformationen:

Die Anteilseigner der EIB sind die EU-Mitgliedsländer – die Niederlande halten 5,2 Prozent der Anteile. Mit den 27 Staaten im Rücken kann sich die EIB an den Kapitalmärkten sehr günstig Mittel beschaffen. Diese vergibt sie in Form von langfristigen Finanzierungen für solide Projekte, die zu den Zielen der Europäischen Union beitragen. Im Jahr 2020 hat die EIB für Projekte in den Niederlanden Kredite von rund 1,9 Milliarden Euro vergeben.

Der Europäische Fonds für strategische Investitionen (EFSI) ist das Kernstück der Investitionsoffensive für Europa. Durch die Erstausfallgarantien des EFSI kann die EIB mehr Projekte finanzieren, die oft auch risikoreicher sind. Die Projekte und Vereinbarungen, die für eine Finanzierung mit EFSI-Garantie genehmigt wurden, haben bisher Investitionen in Höhe von 546,5 Milliarden Euro mobilisiert. Ein Viertel davon floss in Projekte für Forschung, Entwicklung und Innovation.

EclecticIQ bietet weltweit Technologien und Leistungen im Bereich der Verwaltung von Bedrohungsdaten, Bedrohungssuche und Bedrohungsreaktion an. Mit seiner offenen und erweiterbaren Cybersicherheitsplattform, bei der „Intelligence at the core™“ steht, hilft das Unternehmen seinen Kunden, den stark zunehmenden Bedrohungen und Angreifern einen Schritt voraus zu bleiben. Einige der am stärksten gefährdeten Organisationen weltweit – darunter Staaten und Großunternehmen – nutzen die Plattform und bauen ihre Zusammenarbeit mit dem Unternehmen aus. EclecticIQ wurde 2014 gegründet und zählt heute zu den führenden europäischen Anbietern im Bereich der Cybersicherheit. Das Unternehmen ist weltweit mit Büros und Teams in Europa, dem Vereinigten Königreich, Nordamerika und Indien vertreten und über Wertschöpfungspartner tätig. Weitere Informationen: www.eclecticiq.com