>@EIB
©EIB
  • Das Darlehen unterstützt die Entwicklung von softwaredefinierten Nanosatelliten und den neuen Shared Satellite Service von EnduroSat
  • Durch die EIB-Unterstützung werden im EU-Weltraumsektor Arbeitsplätze für hoch qualifizierte Personen geschaffen und positive Umweltauswirkungen in der Umlaufbahn erzielt, wodurch indirekt die Verringerung von Weltraummüll begünstigt wird
  • Erste Venture-Debt-Finanzierung in Bulgarien im Rahmen des Europäischen Garantiefonds (EGF)

Die Europäische Investitionsbank (EIB), die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen, und EnduroSat, ein rasch wachsendes bulgarisches Unternehmen, das Lösungen für den globalen Weltraummarkt anbietet, haben heute eine Vereinbarung über eine Venture-Debt-Finanzierung von bis zu zehn Millionen Euro bekannt gegeben. Die Finanzierung wird im Rahmen eines neuen Venture-Debt-Instruments angeboten, das von der EIB eingerichtet wurde, um EU-Unternehmen in der Covid-19-Pandemie zu helfen. Dem Instrument kommt eine Besicherung aus dem Europäischen Garantiefonds (EGF) zugute.

Die EIB-Finanzierung wird das Wachstum von EnduroSat und die Schaffung von Arbeitsplätzen im Unternehmen unterstützen, um die innovativen, leistungsstarken und kostengünstigen Nanosatelliten und Weltraumdienste für Unternehmen, Forscher- und Wissenschaftsteams in der ganzen Welt weiterzuentwickeln. Sie wird auch den bahnbrechenden „Shared Satellite Service“ von EnduroSat unterstützen. Mit diesem neuen Konzept wird der Zugang zu Weltraumdaten demokratisiert: Kunden können die Satelliten des Unternehmens mieten, um Sensoren und Instrumente zum Einsatz zu bringen, anstatt ihre eigenen Satellitenflotten aufzubauen.

Der Shared Satellite Service vereinfacht Weltraumprojekte, indem er alle Aspekte des Prozesses abdeckt – von der Aufnahme von Nutzlast (Kundenfracht) und dem Start bis hin zur Datenkontrolle und -steuerung über eine vereinfachte cloudbasierte Benutzeroberfläche. Sein Ziel ist es, Innovationen im äußersten Grenzbereich zu fördern, indem Pionieren unter den Unternehmern, Wissenschaftlern und Technologie-Experten der Zugang zum Weltraum erleichtert wird. Dieser neue Zugang zu Weltraumdaten wird sich außerdem positiv auf die Umwelt auswirken, da weniger kleine Satelliten gestartet werden müssen, was zu weniger Weltraummüll führt.

EIB-Vizepräsidentin Lilyana Pavlova: „Die Unterzeichnung der ersten Venture-Debt-Finanzierung, die durch den Europäische Garantiefonds besichert ist, an das bulgarische Start-up EnduroSat ist eine hervorragende Nachricht für die bulgarische Wirtschaft und allgemein für die Wettbewerbsfähigkeit Europas. Sie fördert ein Segment des New-Space-Sektors, das den umweltfreundlichen Zugang zu Weltraumtechnologien und damit verbundenen Technologien und Anwendungen für alle Interessenten erleichtert und verbessert. Die Venture-Debt-Finanzierung wird dazu beitragen, Arbeitsplätze und Innovationen in einem bahnbrechenden Spitzentechnologiesektor zu fördern, der unsere Zukunft maßgeblich prägen wird.“

Gründer und CEO von EnduroSat Raycho Raychev: „Wir freuen uns, unsere Partnerschaft mit der Europäischen Investitionsbank (EIB) bekannt zu geben. Die Investition/Finanzierung wird uns bei der Erreichung unseres Ziels helfen, es Wissenschaftlern, Unternehmen und Forschungsteams auf der ganzen Welt zu ermöglichen, ihre Technologie im Weltraum zu erproben und zu validieren. EnduroSat hat hart daran gearbeitet, softwaredefinierte Nanosats zu entwickeln, und bietet einfachen In-Orbit-Betrieb und Datenhandling. Für unsere Kunden wird es durch unseren Shared Satellite Service wesentlich einfacher, ihre Nutzlast in einer deutlich kürzeren Zeit in den Weltraum zu bringen.“

New-Space-Finanzierungen

Die globale Weltraumwirtschaft wuchs vor Corona fast doppelt so schnell wie die allgemeine Wirtschaft und durchläuft tiefgreifende Veränderungen. Viele neue private Unternehmen stoßen aktuell auf diesen Markt, auf dem staatliche Unternehmen bislang praktisch alleine waren. Für jeden Euro, der in den Weltraumsektor investiert wird, erhält die Wirtschaft nach Angaben der ESA im Schnitt sechs Euro zurück. Seine Bedeutung für Wachstum, Wettbewerbsfähigkeit und Hochtechnologie-Jobs ist unübersehbar. In vielen Industrien – von Schifffahrt über Luftfahrt, Landwirtschaft, Bewirtschaftung natürlicher Ressourcen, Versicherung, Finanzhandel bis hin Logistik – sind die Technologie im Orbit und ihre Anwendungen auf der Erde wichtig.

Über ihre Flaggschiffprogramme Copernicus und Galileo hat die Europäische Union eigene Weltraumkapazitäten, und sie begleitet den Wandel des New-Space-Sektors mit verschiedenen Förderinstrumenten. Die EIB-Gruppe vergibt direkte Venture-Debt-Finanzierungen für wachstumsstarke Unternehmen in der Spätphase. Über den Europäischen Investitionsfonds (EIF) beteiligt sie sich außerdem an zahlreichen Venture-Fonds, die europäischen Weltraum-Start-ups in früheren Entwicklungsphasen unter die Arme greifen. Mit dieser Direktinanzierung an EnduroSat nimmt die EIB ein drittes New-Space-Unternehmen in ihren Venture-Debt-Bestand auf, nach den Finanzierungen an Spire Global und D-Orbit im Jahr 2020.

Neben ihren Finanzierungen unterstützt die EIB die Entwicklung des europäischen New-Space-Sektors auch durch ihre Beratungsdienste, die sie in Zusammenarbeit mit der Europäischen Kommission anbietet. Die Dienststellen haben eine Marktstudie zum Thema The future of the European space sector erstellt und das Space Finance Lab der EIB ins Leben gerufen. Dieses Labor bringt Weltraumunternehmen mit Geldgebern und damit mit geduldigem Kapital zusammen – von der EIB und aus anderen Quellen.

Hintergrundinformationen

EnduroSat bietet softwaredefinierte Nanosats und Weltraumdienstleistungen für Geschäfts-, Forscher- und Wissenschaftsteams an. Der Schwerpunkt des Unternehmens liegt dabei auf der Entwicklung von Konstellations- und Erkundungsprogrammen der nächsten Generation. Bei einem jährlichen Wachstum von 250 Prozent und mehr ist es eines der am schnellsten wachsenden Raumfahrtunternehmen in Europa. Als stolzes Mitglied der International Astronautical Federation (IAF) bedient das Team von EnduroSat mit mehr als 80 talentierten Entwicklern, Ingenieuren und Wissenschaftlern derzeit mehr als 110 Kunden weltweit. Bei den Kunden für die Shared Satellite Services handelt es sich um: 1. kommerzielle Raumfahrtunternehmen (Datendienstleister) in den Bereichen Internet der Dinge, Fernerkundung, Meteorologie und Erdbeobachtung und 2. Forschungsorganisationen: Raumfahrtbehörden, Universitäten und Institute.

Der Europäische Garantiefonds (EGF) wurde mit Beiträgen Bulgariens und anderer EU-Länder von der EIB-Gruppe eingerichtet, um von der Covid-19-Krise betroffenen Unternehmen unter die Arme zu greifen. Mit fast 25 Milliarden Euro an EGF-Garantien können die EIB und der Europäische Investitionsfonds (EIF) vor allem kleine und mittlere Unternehmen schnell mit Krediten, Garantien, ABS sowie Eigenkapital- und sonstigen Finanzierungsinstrumenten versorgen. Der EGF ist Teil des Hilfspakets der Europäischen Union von insgesamt 540 Milliarden Euro für die Bereiche der europäischen Wirtschaft, die am stärksten unter der Krise leiden.