>@Kapture Agency/DR
©Kapture Agency/DR

Die EIB unterzeichnete am 16. September 2015 ein Darlehen von 50 Millionen Euro mit der International Bank of Azerbaijan, der führenden Bank des Landes. Die Mittel sind zur Finanzierung von Vorhaben bestimmt, die von KMU und Midcap-Unternehmen durchgeführt werden.

Der für Finanzierungen in den östlichen Partnerländern zuständige EIB-Vizepräsident László Baranyay sagte: „Der Finanzierungsbeitrag der EIB wird für KMU und Midcap-Unternehmen den Zugang zu Finanzierungsmitteln verbessern. Dies betrifft vor allem den Industrie- und den Dienstleistungssektor, die nicht mit der Öl- und Gasindustrie zusammenhängen. Dadurch kann die aserbaidschanische Volkswirtschaft diversifiziert werden.“

Dies ist das zweite Darlehen, das die EIB in Aserbaidschan auf der Grundlage des Finanzierungsmandats bereitgestellt hat, das ihr von der EU für die östlichen Nachbarländer und Zentralasien erteilt wurde. 2014 unterzeichnete die Bank ein Darlehen von 25 Millionen Euro. Es wurde an die AccessBank vergeben, um Projekte zu finanzieren, die von kleinen und mittleren Unternehmen durchgeführt werden.

Ulvi Mansurov, der stellvertretende Vorsitzende des Verwaltungsrats der International Bank of Azerbaijan, erklärte: „Für uns ist es eine große Ehre, die Zusammenarbeit mit einer so geachteten Einrichtung wie der EIB aufzunehmen. Wir sind davon überzeugt, dass sich diese Zusammenarbeit als sehr positiv für die aserbaidschanische Volkswirtschaft erweisen wird. Außerdem kann die International Bank of Azerbaijan auf diese Weise ihre Marktposition im KMU- und Midcap-Sektor des Landes ausbauen.