>@EIB/To be defined
Klaus Zimmermann (centre) and Elias Papaioannou (third right) were the inaugural winners of the EIB prize. ©EIB/To be defined

EIB-Präsident Werner Hoyer und Nobelpreisträger Professor Christopher A. Pissarides, Vorsitzender der Jury, haben den Preis überreicht. Der EIB-Preis wird erstmals in diesem Jahr vergeben. Er wurde vom EIB-Institut geschaffen, um besondere Leistungen in der Wirtschafts- und Sozialforschung und bei der Umsetzung und Verbreitung der Forschungsergebnisse auszuzeichnen und zu fördern.

Der Preis soll in Zukunft jedes Jahr verliehen werden. Er besteht aus einem mit 40 000 Euro dotierten “Preis für herausragende Leistungen” und einem mit 25 000 Euro dotierten “Preis für Nachwuchsökonomen”. Die ersten EIB-Preise gehen an zwei Kandidaten als Auszeichnung für ihre Forschung zum Thema: “Wachstum, Beschäftigung und Konvergenz mit Relevanz für die Europäische Union”. Der diesjährige "Preis für herausragende Leistungen" wird an Prof. Dr. Klaus F. Zimmermann von der Universität Bonn, der auch Direktor des Instituts zur Zukunft der Arbeit (IZA) ist, verliehen. Prof. Dr. Elias Papaioannou, von der London Business School erhält den "Preis für Nachwuchsökonomen”.

“Die EIB hat sich verpflichtet, den wirtschaftlichen und sozialen Zusammenhalt, die Konvergenz sowie Wachstum und Beschäftigung durch Finanzierungen im Dienst übergeordneter Ziele zu unterstützen. Ich freue mich daher ganz besonders, den EIB-Preis an Professor Zimmermann und Professor Papaioannou zu überreichen. Beide haben sich mit ihrer Forschungsarbeit auf Wachstum und Beschäftigung konzentriert und einen herausragenden Beitrag dazu geleistet, die Wirtschaftspolitik der Europäischen Union voranzubringen. In einer Zeit, in der die EU um den wirtschaftlichen Wiederaufschwung kämpft und Strategien entwickelt, um solche Krisen in Zukunft zu vermeiden, sind wir besonders dankbar für wichtige Arbeiten wie die von Professor Zimmermann und Professor Papaioannou, die ein besseres und finanziell stabileres Europa herbeiführen. Ich möchte mich dafür herzlich bei Ihnen bedanken", erklärte EIB-Präsident Hoyer anlässlich der Preisverleihung im Wissenschaftszentrum Kopernikus in Warschau.

Im Rahmen der Verleihungszeremonie hielt Professor Zimmermann einen Vortrag über die Problematik der Mobilität in Bezug auf Wachstum und Integration in Europa. Professor Papaioannou referierte über die Finanzregulierung, die Integration des Bankensektors und die Synchronisation von Konjunkturzyklen.