>@Bolt
©Bolt
  • EIB vergibt an Bolt Venture Debt in Höhe von 50 Millionen Euro, um FuE und die Entwicklung neuer Produkte voranzutreiben
  • Bolt wird in die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit seiner Fahrdienstvermittlung sowie in Car-Sharing, Bike-Sharing und Essenslieferdienste investieren
  • Unterstützung aus dem Europäischen Fonds für strategische Investitionen (Investitionsoffensive)

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat ein Venture Loan über 50 Millionen Euro mit dem Entwickler der Fahrdienstvermittlungs-App Bolt aus Estland unterzeichnet. Besichert wird die Finanzierung über den Europäischen Fonds für strategische Investitionen, das Kernstück der Investitionsoffensive für Europa.

Die Mittel sind für die Produktentwicklung und ‑forschung von Bolt in Bereichen bestimmt, in denen Technologie die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Nachhaltigkeit der Dienstleistungen verbessert und gleichzeitig die hohe Effizienz der Unternehmenstätigkeit gewährleistet. Dies beinhaltet Investitionen in bestehende Fahrvermittlungsdienste und in neue Dienstleistungen wie Car-Sharing, Bike-Sharing und Essenslieferdienste.

EIB-Vizepräsident Alexander Stubb: „Bolt ist ein gutes Beispiel für europäische Spitzenleistung in Technologie und Innovation. Stillstand bedeutet Rückschritt, und Bolt steht niemals still. Die Bank freut sich sehr, dass das Unternehmen durch sie seine Dienstleistungen verbessern und in neue Dienstleistungsbereiche vorstoßen kann. Wir stehen voll und ganz hinter Bolt.“

Paolo Gentiloni, EU-Kommissar für Wirtschaft: „Estland ist Vorreiter beim digitalen Wandel in Europa. Ich bin stolz, dass Europa über die Investitionsoffensive zu den Forschungs- und den Expansionsaktivitäten von Bolt beiträgt. Dadurch sind innovative und sichere Dienstleistungen möglich, was die städtische Mobilität verbessert.“

Martin Villig, Mitgründer von Bolt: „Mobilität ist einer der Bereiche, in denen Europa wirklich von einem Player vor Ort profitiert, der die Werte der europäischen Verbraucher und Regulierungsbehörden teilt. Wir freuen uns deswegen sehr, dass wir die Europäische Investitionsbank als Unterstützer von Bolt gewinnen konnten. Dadurch können wir schneller vorankommen und in Europa viel mehr Menschen unsere Dienste anbieten.“

Hintergrundinformationen:

Bolt ist der führende europäische Anbieter von Personenbeförderungsdiensten, die die städtische Mobilität leichter, schneller und zuverlässiger machen sollen. Die Dienste des Unternehmens reichen von Fahrdienstvermittlung über Mikromobilität bis zu Essenslieferdiensten. Das 2013 von Markus Villig gegründete Bolt hat derzeit weltweit 30 Millionen Nutzer in 35 Ländern.