>@EIB/NewIcon
©EIB/NewIcon

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat an NewIcon ein Darlehen von 8 Millionen Euro vergeben und fördert damit die Entwicklungs- und Innovationsaktivitäten des Unternehmens im Bereich Arzneimittellogistik. Mit neuen Automatisierungslösungen wird Newlcon jede Phase der Arzneimittelbereitstellung in Apotheken und Krankenhäusern einfacher gestalten und dem Pflegepersonal so die Arbeit erleichtern.

NewIcon ist ein rasch wachsendes Medizintechnikunternehmen, das Automatisierungslösungen für Krankenhäuser und Apotheken entwickelt, gestützt auf Roboter und das Internet der Dinge. Das Unternehmen wird die Mittel aus dem EIB-Darlehen dafür verwenden, Lösungen für die Automatisierung der Arzneimittellogistik zu entwickeln und zu produzieren. Es plant, sein Angebot an Kommissioniersystemen für Apotheken und automatischen Medikamentenschränken für Krankenhäuser zu erweitern. Außerdem wird es die EIB-Mittel dafür einsetzen, Roboter für die Zubereitung von Infusionslösungen und innovative Software für das Medikamentenmanagement zu entwickeln. Damit kommt das Unternehmen der wachsenden Nachfrage der Gesundheitsbranche nach mehr Effizienz und Sicherheit beim Medikamentenmanagement nach.

Das Darlehen wird durch die Initiative „InnovFin – EU-Mittel für Innovationen“ ermöglicht, die von der Europäischen Union im Rahmen von Horizont 2020 finanziell unterstützt wird. InnovFin gehört zur neuen Generation von Finanzierungsinstrumenten für innovative und wachstumsorientierte Unternehmen. Das Produkt „InnovFin – Wachstumsfinanzierungen für Midcap-Unternehmen“ wurde eigens dafür entwickelt, Midcap-Unternehmen und KMU besser mit Risikokapital für Forschungs- und Innovationsprojekte zu versorgen. Zuvor waren die innovativen finnischen Unternehmen Rovio und Kiosked durch dieses EIB-Produkt unterstützt worden.

Jan Vapaavuori, der für Finanzierungen in Finnland zuständige EIB-Vizepräsident, erklärte: „Midcap-Unternehmen spielen eine wichtige Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit, die Schaffung von Arbeitsplätzen und das Wachstum in Europa. Ziel der gemeinsamen Finanzierungsinstrumente von 'InnovFin – EU-Mittel für Innovationen' ist es, Midcap-Unternehmen zu unterstützen, die durchgängig eine besonders hohe Innovationskraft unter Beweis stellen. NewIcon ist ein rasch wachsendes und innovatives Unternehmen mit solidem Wachstumspotenzial. Es ist somit der ideale Kandidat für dieses Instrument.“

Ossi Parviainen, CEO von NewIcon, fügte hinzu: „Mit unseren Produkten reagieren wir auf einen globalen Megatrend in der Gesundheitsversorgung: Aufgrund der alternden Gesellschaft steigt sowohl der Verbrauch von Arzneimitteln als auch der Druck auf das Pflegepersonal. Durch Automatisierung wird für die Sicherheit der Patienten gesorgt. Wir haben in die Produktentwicklung investiert und sehen nun langsam Resultate. Damit haben wir viele neue Asse im Ärmel, die wir gegen unsere weltweite Konkurrenz ausspielen können. Wir freuen uns, in einem Atemzug mit so innovativen Unternehmen wie dem Anbieter für mobile Unterhaltungsdienste Rovio und dem Werbetechnologieunternehmen Kiosked genannt zu werden. Es ist großartig, dass wir – ein Medizintechnikunternehmen mit Sitz in Kuopio – als drittes finnisches Unternehmen die strengen Finanzierungsvoraussetzungen des Programms 'InnovFin – Wachstumsfinanzierung für Midcap-Unternehmen' erfüllen.“

Durch das EIB-Darlehen kann NewIcon seine Entwicklungs- und Innovationsaktivitäten auf einem sich schnell verändernden Markt rasch ausbauen und seinen Wettbewerbsvorteil erhalten. NewIcon beschäftigt zurzeit mehr als 50 Mitarbeiter. Diese Zahl dürfte sich in den nächsten drei Jahren vervierfachen. Auch in den internationalen Niederlassungen werden Mitarbeiter eingestellt. Die erste wurde Anfang 2016 im Vereinigten Königreich eröffnet. Als nächstes soll in jedem nordischen Land eine Niederlassung eröffnet werden.

Jan Vapaavuori, Vizepräsident der EIB, erklärte: „Wir freuen uns, mit NewIcon bei diesem wegweisenden Projekt zusammenarbeiten. Auf diese Weise kann die Bank das Unternehmen dabei unterstützen, sich von einem lokalen Akteur zu einem weltweit aktiven Industrieunternehmen zu entwickeln. Indem sie ein erfolgreiches europäisches Medizintechnikunternehmen unterstützt, kann die EU-Bank Europa als wichtigen Technologiestandort stärken und zur Schaffung qualifizierter Arbeitsplätze beitragen.“

NewIcons CEO Parivainen fügte hinzu: „Unser Ziel ist es, den Umsatz um das Zehnfache zu steigern und bis 2020 einen Marktanteil von einem Prozent an der weltweiten Automatisierung der Arzneimittellogistik zu halten. Damit könnten wir uns eine große Scheibe von einem wachsenden Markt abschneiden, der unseren Schätzungen zufolge in den nächsten Jahren ein Volumen von 70 Milliarden Euro erreichen wird. Deswegen werden wir die Mittel der EIB auch dafür einsetzen, international zu expandieren, um uns so den Zugang zu neuen Marktbereichen zu sichern.“

Hintergrundinformationen

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Ihre Anteilseigner sind die Mitgliedstaaten der EU. Die Bank vergibt langfristige Finanzierungen für tragfähige Projekte, die den Zielen der EU entsprechen. Die EIB hat 2015 in Finnland Darlehen im Gesamtumfang von 1,62 Milliarden Euro vergeben. Damit erreichte ihr Engagement in Finnland Rekordhöhe.

NewIcon Oy ist ein Medizintechnikunternehmen, das 2007 von seinem aktuellen CEO Ossi Parviainen gegründet wurde und seinen Sitz in Kuopio hat. Derzeit beschäftigt es ungefähr 50 Mitarbeiter. Der Umsatz belief sich im Jahr 2015 auf rund 5,5 Millionen Euro. Das Unternehmen verzeichnet ein starkes Geschäftswachstum. NewIcon ist Marktführer in Finnland bei automatischen Lagerungssystemen für Apotheken. Seine Wurzeln liegen in der industriellen Automatisierung. Bei Großprojekten ist es ein renommierter Zulieferer für große Industrieunternehmen. In den vergangenen Jahren hat NewIcon neue Geschäftsfelder erschlossen und bietet nun professionelle Automatisierungslösungen für Medizinzulieferer an. Das Unternehmen hat bereits Anlagen an mehr als sechzig öffentliche und Krankenhausapotheken geliefert. Es hat auch schon Kunden in mehreren anderen Ländern gewonnen. Das Qualitätsmanagementsystem von NewIcon ist nach ISO 9001 zertifiziert. Sein Anfangskapital wurde zunächst von der Nationalen Technologieagentur TEKES und privaten Business Angels bereitgestellt und später von den finnischen Unternehmen Industry Investment Oy (TEOLLISUUSSIJOITUS) und Mutual Pension Insurance Company (ETERA). Es sieht die EIB-Finanzierung als einen logischen Schritt auf dem Weg zu weiterem Wachstum und zu einer nachhaltigen internationalen Expansion. In der Zukunft soll der Erfolgskurs des Unternehmens auch durch Kapitalbeteiligungen gefestigt werden.

InnovFin-Finanzprodukte

Die Europäische Kommission und die Europäische Investitionsbank-Gruppe (EIB und EIF) haben 2014 eine neue Generation von Finanzierungsinstrumenten und Beratungsdiensten für das EU-Forschungsprogramm „Horizont 2020“ (2014-2020) entwickelt, die innovativen Unternehmen den Zugang zu Krediten erleichtern sollen. Durch die maßgeschneiderten Produkte von „InnovFin – EU-Mittel für Innovationen“ dürften bis 2020 mehr als 24 Milliarden Euro für Forschung und Innovation (FuI) bereitgestellt werden. Die Finanzierungen sind für kleine, mittlere und große Unternehmen sowie für Projektträger bestimmt, die in Forschungsinfrastruktur investieren. Damit können voraussichtlich FuI-Investitionen von bis zu 48 Milliarden Euro angestoßen werden.

Für die InnovFin-Finanzprodukte stehen Mittel des Programms Horizont 2020 und der EIB-Gruppe zur Verfügung. Damit werden FuI-Aktivitäten unterstützt, die von Natur aus riskanter und schwieriger zu beurteilen sind als herkömmliche Investitionsvorhaben. Für solche Projekte ist die Kapitalbeschaffung oft besonders schwierig. Alle InnovFin-Instrumente orientieren sich an der Nachfrage. Es erfolgt keine vorherige Verteilung nach Sektoren, Ländern oder Regionen. Die Endbegünstigten können Unternehmen und andere Organisationen mit Sitz in einem EU-Mitgliedstaat oder einem mit der Horizont 2020-Initiative assoziierten Land sein.

InnovFin – Wachstumsfinanzierung für Midcap-Unternehmen: Dieses Produkt bietet langfristige vorrangige und nachrangige Darlehen oder Mezzanine-Darlehen. Es soll in erster Linie größeren innovativen Midcap-Unternehmen (bis 3 000 Mitarbeiter), aber auch KMU und kleinen Midcap-Unternehmen den Zugang zu Kapital erleichtern. Darlehen von 7,5 Millionen Euro bis 25 Millionen Euro werden direkt von der EIB vergeben.