>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank (EIB), die Einrichtung der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen, gewährt der uniBank Ghana ein Darlehen von 10 Millionen Euro zur Förderung von Investitionen des Privatsektors in Ghana. Die uniBank stellt ebenfalls 10 Millionen Euro bereit, so dass Finanzierungsmittel von insgesamt 20 Millionen Euro für lokale Unternehmen zur Verfügung stehen. Darüber hinaus wird das neue Darlehensprogramm dazu beitragen, den Finanzsektor in Ghana weiterzuentwickeln.

Dies ist das dritte Darlehen, das aus einer 2013 eingerichteten Kreditfazilität von 80 Millionen Euro zur Förderung der Investitionstätigkeit in dem Land bereitgestellt wird. Ziel der Fazilität ist es, ghanaischen Unternehmen den Zugang zu Finanzierungsmitteln zu erleichtern. Zuvor erhielten bereits die Société Générale Ghana und die Ecobank Ghana Kredite im Rahmen der vorgenannten Initiative der EIB.

„Die EIB unterstützt privatwirtschaftliche Investitionen in Ghana bereits seit 40 Jahren, sowohl direkt als auch in Zusammenarbeit mit lokalen Banken. Die heute unterzeichnete Vereinbarung mit der uniBank Ghana baut auf erfolgreichen ähnlichen Kooperationen mit führenden Banken in Afrika auf und wird bedeutende neue Unternehmensinvestitionen im gesamten Land fördern. Das umfangreiche Darlehensprogramm wird die Investitionstätigkeit der Privatwirtschaft beleben und gleichzeitig die Rolle der lokalen Banken stärken. Die Europäische Investitionsbank unterstützt nachdrücklich Projekte im öffentlichen und privaten Sektor, die das Wirtschaftswachstum ankurbeln und die Lebensqualität in Afrika verbessern“, so EIB-Vizepräsident Pim Van Ballekom.

„Wir freuen uns sehr über dieses Darlehen und danken der EIB für ihr Engagement. Und wir versichern unseren Kunden, dass wir nun wesentlich besser gerüstet sind, um ihre Banktransaktionen abzuwickeln und ihren Finanzierungsbedarf zu decken,“ so Felix Nyarko-Pong, geschäftsführender Direktor der uniBank.

„Der heute mit der uniBank unterzeichnete Darlehensvertrag über 10 Millionen Euro sowie die vorherigen Kredite an die Société Générale und die Ecobank sind von entscheidender Bedeutung, um KMU den Zugang zu Finanzierungen zu erleichtern. Diese Unternehmen bilden das Rückgrat der ghanaischen Wirtschaft und sind bei weitem der größte Arbeitgeber des Landes,“ erklärte William Hanna, Botschafter der EU-Delegation in Ghana.

Mit Hilfe des neuen Finanzierungsbeitrags der EIB wird die uniBank Ghana Darlehen sowohl in Euro als auch in US-Dollar mit Laufzeiten von bis zu 8 Jahren bereitstellen können. Derart lange Laufzeiten sind in Ghana normalerweise nicht verfügbar. Die Kredite aus dem Programm werden Investitionen in der Landwirtschaft, im Fertigungssektor, in der Baubranche und im Transport-, Bildungs- und Gesundheitssektor unterstützen. Darüber hinaus werden sie langfristige Investitionen durch ghanaische Unternehmen fördern, die unerlässlich sind für die Belebung des Wirtschaftswachstums, und neue Geschäftsmöglichkeiten und Arbeitsplätze schaffen. Die EIB hat den neuen Kredit an die uniBank nach einem umfassenden Prüfprozess vergeben.

Mit ihrem Darlehen unterstützt die EIB neben Unternehmensinvestitionen auch die Verbesserung des Bankensektors in Ghana, indem sie zum Ausbau des Filialnetzes, der IT-Systeme und der Mitarbeiterschulung der uniBank Ghana beiträgt.

Seit der ersten Operation im Jahr 1976 hat die EIB fast 600 Millionen Euro zur Förderung von Projekten des öffentlichen Sektors und von privatwirtschaftlichen Investitionen in Ghana bereitgestellt. Die Mittelvergabe erfolgte über direkte Darlehen, Kredite an lokale Banken und Investitionen in kleinere Projekte anhand von Private-Equity-Fonds oder Mikrofinanzfonds. Mit ihrem Engagement unterstützt die EIB Investitionen in unterschiedlichen Sektoren wie beispielsweise dem Energiesektor, der Industrie, dem Transport- und dem Finanzsektor.

Im vergangenen Jahr stellte die EIB mehr als 2,5 Milliarden Euro für öffentliche und private Investitionen in Afrika bereit.