>@imedia/To be defined
©imedia/To be defined

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat ein Darlehen über 465 Mio EUR für die Verbesserung der Straßenverkehrssicherheit und die Sanierung des Nationalstraßennetzes in Spanien zur Verfügung gestellt. Die Bau- und Verkehrsministerin Ana Pastor und die EIB-Vizepräsidentin Magdalena Alvarez Arza haben den Finanzierungsvertrag heute in Luxemburg unterzeichnet.

Aus dem Darlehen werden verschiedene Infrastrukturarbeiten unterstützt, zu denen der Bau von Umgehungs- und Zugangsstraßen und die Modernisierung und Verbreiterung von Nationalstraßen gehören. Es wird zur Nachhaltigkeit des Straßenverkehrs beitragen, indem es die Sicherheit verbessert, Verkehrsstaus verringert und die Umweltauswirkungen reduziert.

Die mitfinanzierten Vorhaben werden im Rahmen des spanischen Infrastruktur-, Verkehrs- und Wohnungsbauprogramm für den Zeitraum 2012-2014 durchgeführt. Einige der betroffenen Straßen sind Teil des transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V), so dass für die jeweiligen Vorhaben auch Mittel aus dem Kohäsions- und den Strukturfonds der EU zur Verfügung stehen. Die EU-Mittel, einschließlich des EIB-Darlehens, werden rund 59 % der gesamten Investitionskosten decken.