>@Thecitymedia
©Thecitymedia
  • Bei der Unterstützung in Form von Beratung geht es um eine umfassende Machbarkeitsstudie mit funktionaler Planung und Vorentwürfen für das Krankenhaus
  • Das neue Krankenhaus wird ein emissionsfreies Gebäude, das mit dem bestehenden Universitätsklinikum Burgas verbunden ist

Die Europäische Investitionsbank (EIB) unterstützt die bulgarische Gemeinde Burgas über die Europäische Plattform für Investitionsberatung (EIAH) bei der Projektvorbereitung für den Bau des ersten Kinderkrankenhauses im Land.

Der Bau des neuen Krankenhauses ist Teil des Investitionsprogramms der Gemeinde Burgas für den Zeitraum 2020–2023 und wird vom bulgarischen Gesundheitsministerium als wichtiger Bestandteil der Gesundheitsstrategie des Landes angesehen. Das neue Krankenhaus soll Behandlungsmöglichkeiten für Kinder und Jugendliche in der Stadt Burgas bieten, eine der am schnellsten wachsenden Städte Bulgariens.

Lilyana Pavlova, Vizepräsidentin der EIB mit Aufsicht über die Beratungsdienste der EIB: „Die Beratung durch die EIB wird entscheidend sein, um Investitionen im Gesundheitssektor in Bulgarien zu mobilisieren. Sie kommt nach der Covid-19-Krise zum richtigen Zeitpunkt, und ich freue mich sehr, dass wir einer der größten Städte Bulgariens bei der Bereitstellung modernster Gesundheitsinfrastruktur für ihre Bevölkerung unter die Arme greifen können. Die Unterstützung durch die EIAH ist ein gutes Beispiel dafür, wie die EIB einem Mitgliedstaat mit internem und lokalem Beratungs-Know-how dabei hilft, eine langfristige Herausforderung zu bewältigen und ein förderfähiges Projekt zu erstellen.“

Paolo Gentiloni, EU-Kommissar für Wirtschaft: „Die Europäische Plattform für Investitionsberatung (EIAH) ist ein grundlegender Teil der Investitionsoffensive für Europa. Oberstes Ziel ist die Finanzierung eines Projekts, und um eine Finanzierung möglich zu machen, brauchen Projektträger manchmal technische Hilfe. Dank der Beratung durch die EIAH entsteht in der Gemeinde Burgas bald das erste Kinderkrankenhaus in Bulgarien – ein wirklich bemerkenswerter Erfolg.“

Dimitar Nikolov, Bürgermeister von Burgas: „Eines unserer zentralen Ziele in der Stadtverwaltung von Burgas ist es, die Lebensqualität unserer Bürgerinnen und Bürger ständig zu verbessern. Die aktuelle Partnerschaft zwischen der Gemeinde Burgas und der EIB ist eine weitere Gelegenheit dazu, denn so können wir in einen Sektor investieren, der für unsere Stadt von großer Bedeutung ist – die Kindergesundheit. Der Bau eines neuen Krankenhauses, das auf die medizinische Versorgung von Kindern spezialisiert ist, ist nicht nur für Burgas wichtig, sondern für die gesamte südöstliche Region des Landes. Kinder mit schweren Erkrankungen können somit effizient behandelt werden, und unnötige Risiken durch einen Transport in größere Krankenhäuser in Sofia werden vermieden. Darüber hinaus werden die neu gegründeten medizinischen Einrichtungen eng mit der medizinischen Fakultät unserer Universität verbunden sein. Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in der Verwirklichung unseres langjährigen Ziels, Burgas zu einem bedeutenden Zentrum für die medizinische Ausbildung zu machen. Die EIB hat sich erneut als wichtiger Verbündeter erwiesen, der den Fortschritt unserer Gesellschaft entschlossen unterstützt. Wir blicken jetzt mit Zuversicht in die Zukunft, da wir ‚auf den Schultern von Riesen‘ stehen.“

Die Beratung durch die EIB und internationale Experten ermöglicht der Gemeinde die Erstellung einer umfassenden Machbarkeitsstudie, die die funktionale Planung und Vorentwürfe für das Krankenhaus im Einklang mit internationaler Best Practice und internationalen Standards umfasst. Die Beratung ist zudem entscheidend, um Zugang zu Finanzmitteln für dieses ehrgeizige Projekt zu erhalten, möglicherweise auch aus den europäischen Struktur- und Investitionsfonds oder von der EIB (im Rahmen des Europäischen Fonds für strategische Investitionen).

Die neue Einrichtung wird aufgrund der Konzentration von etablierten Gesundheitseinrichtungen und Bildungsprogrammen von besonderer Bedeutung für die Region sein. Das Projekt, das bis 2024 abgeschlossen sein soll, wird außerdem das Wirtschaftswachstum und die Schaffung spezialisierter Arbeitsplätze fördern und mehr Investitionen in einen Schlüsselsektor der bulgarischen Wirtschaft ermöglichen.

Hintergrundinformationen

Die Europäische Plattform für Investitionsberatung (EIAH) ist eine gemeinsame Initiative der Europäischen Investitionsbank-Gruppe und der Europäischen Kommission und Teil der Investitionsoffensive für Europa. Sie ist eine zentrale Anlaufstelle für umfassende Beratungsleistungen und technische Hilfe. Die EIAH hilft bei der Ermittlung, Vorbereitung und Entwicklung von Projekten in der Europäischen Union. Ihre Beraterinnen und Berater arbeiten direkt mit den Projektträgern ein maßgeschneidertes Beratungspaket für die Investitionsvorhaben aus.

Die EIAH unterstützt Projektträger aus dem Gesundheitswesen dabei, Investitionsprojekte zu ermitteln, vorzubereiten und umzusetzen, um die europäischen Gesellschaften widerstandsfähiger zu machen.