>@EIB/Caixabank
©EIB/Caixabank

Mit ihren Darlehensmitteln fördert die EIB die Vergabe von Mikrokrediten an Unternehmensgründer.

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat heute zwei Darlehen für die Vergabe von KMU- und Mikrokrediten in Spanien unterzeichnet. Mit den insgesamt 330 Millionen Euro will die EIB Kleinunternehmer, junge Selbständige und Start-up-Unternehmen unterstützen und dadurch das Wirtschaftswachstum, die Innovationstätigkeit und die Schaffung von Arbeitsplätzen fördern.

EIB-Vizepräsident Román Escolano und CaixaBank-Vorstand Gonzalo Gortázar unterzeichneten ein Darlehen in Höhe von 300 Millionen Euro. Die Mittel sind dafür bestimmt, KMU und Midcap-Unternehmen (bis 3 000 Beschäftigte) die für ihr Wachstum erforderlichen Finanzierungen bereitzustellen. Diese Unternehmen tragen in Spanien am meisten zum Wirtschaftswachstum und zur Schaffung von Arbeitsplätzen bei.

Darüber hinaus fördert die EIB Kleinunternehmer, die Geschäftsideen umsetzen wollen. Román Escolano und MicroBank-Präsident Antonio Vila Beltrán unterzeichneten heute ein Darlehen von 30 Millionen Euro. Die Mittel sind für die Vergabe von Mikrokrediten an Unternehmensgründer vorgesehen, die kaum Zugang zu Finanzierungsmitteln haben. Ziel ist es, mehr Arbeitsplätze für junge Menschen in Spanien zu schaffen. Das letzte Darlehen der EIB an die MicroBank in Höhe von 100 Millionen Euro wurde 2014 unterzeichnet und kam mehr als 9 000 Mikrounternehmen und Selbständigen zugute. Drei von zehn Start-ups wurden erst dank dieser Kredite möglich.

EIB-Vizepräsident Román Escolano erklärte anlässlich der Unterzeichnung: „Diese Finanzierung zeigt, dass die EIB auch Klein- und Jungunternehmer erreicht. Durch diese Darlehen können Start-up-Unternehmen und kleine Betriebe unterstützt werden, die maßgeblich zur Schaffung von Arbeitsplätzen und zum Wachstum der spanischen Wirtschaft beitragen.“

CaixaBank-Vorstand Gonzalo Gortázar betonte, sein Institut werde „die Unternehmen bei ihren neuen Vorhaben weiterhin mit den nötigen Finanzierungsmitteln und einer persönlichen Beratung durch die Experten der CaixaBank unterstützen“. Kleine und mittlere Unternehmen forderte er auf, in Innovation zu investieren und international zu expandieren. Gortázar dankte der Europäischen Investitionsbank für ihre Arbeit, die entscheidend zur Förderung der Wirtschaftstätigkeit und zur Schaffung neuer Arbeitsplätze in Spanien beitrage.

MicroBank-Präsident Antonio Vila betonte: „Die Vergabe unserer Mikrokredite basiert auf der Tragfähigkeit der Projekte, dem Know-how der Empfänger und unserem Vertrauen in sie. Zusätzliche Garantien sind nicht erforderlich.“ Außerdem versicherte er: „Wir sind fest davon überzeugt, dass Mikrokredite ein nützliches Instrument sind, um Mikrounternehmen und Unternehmern Zugang zu Finanzierungsmitteln zu verschaffen und Selbständige zu unterstützen.“

Durch das EIB-Darlehen kann die MicroBank Mikrokredite von durchschnittlich 15 000 bis 25 000 Euro vergeben. Das Kreditinstitut verlangt für seine Kredite keine Garantien. Dies ist das dritte Darlehen der EIB an die MicroBank, das einzige Kreditinstitut in Spanien, das ausschließlich auf Mikrofinanzierungen spezialisiert ist.

Weitere Informationen darüber, wie die EIB über die MicroBank Mikrounternehmen und Selbständige unterstützt, finden Sie hier.