>@Nordic - Office of Architecture
©Nordic - Office of Architecture

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat ein langfristiges Darlehen von 200 Millionen Euro für den norwegischen Flughafenbetreiber Avinor AS bereitgestellt und unterstützt so den Ausbau und die Modernisierung des Flughafens Bergen, um das zunehmende Flugverkehrsaufkommen bewältigen zu können und die Servicequalität für die Fluggäste zu verbessern. Gemessen am Verkehrsaufkommen ist Bergen der zweitgrößte Flughafen in Norwegen.

Der Flughafen liegt 19 km südlich des Stadtzentrums von Bergen und fertigt jährlich über 6 Millionen Flugpassagiere ab. Die bestehenden Einrichtungen sind im derzeitigen Betrieb mehr als ausgelastet, und viele Flughafenteilbereiche sind während der Stoßzeiten stark überlastet. Die Bank der Europäischen Union engagiert sich daher bei der Finanzierung des Baus des neuen Terminals 3 und der dazugehörigen luft- und landseitigen Einrichtungen. Hierzu gehört auch ein Bahnhof für die Stadtbahn, um die Nahverkehrsanbindung des Flughafens an das Stadtzentrum zu verbessern. Dank dieser Modernisierungsmaßnahmen wird die betriebliche Kapazität des Flughafens Bergen gestärkt und die Effizienz erhöht.

Die EIB legt viel Wert auf die Umweltaspekte der von ihr finanzierten Projekte. Durch innovative Bauverfahren für die neue Terminalinfrastruktur kann der Energieverbrauch um 30 Prozent gesenkt werden. Die geplante Verlängerung der Stadtbahnstrecke bis zum Flughafen soll zu einer Verringerung des Pkw-Verkehrs auf dieser Strecke und damit zur Minderung der Umweltbelastung durch den Straßenverkehr beitragen.

Jan Vapaavuori, der für Finanzierungen in Norwegen zuständige EIB-Vizepräsident, sagte: „Die EIB zählt die Unterstützung strategischer Verkehrsinfrastrukturen zu ihren Prioritäten. Der Flughafen Bergen ist das Hauptzugangstor für internationale Verkehrsverbindungen nach Westnorwegen und ist Teil des erweiterten Transeuropäischen Verkehrsnetzes (TEN-V). Wir freuen uns daher, das Avinor-Investitionsvorhaben unterstützen zu können, da es die Kapazitäten erhöht und die betriebliche Effizienz des Flughafens Bergen stärkt, der gemessen am Verkehrsaufkommen der zweitwichtigste Flughafen Norwegens ist. Gleichzeitig verbessert das Vorhaben seine Umweltverträglichkeit.“

Dag Falk-Petersen, geschäftsführender Direktor der Avinor AS, ergänzte: „Die Avinor behält die verschiedenen Kapitalmärkte im Blick, um sich wettbewerbsfähige Finanzierungsmittel zu sichern und eine solide Finanzlage zu gewährleisten. Das Unternehmen schätzt die EIB als ausgezeichneten Partner für die Finanzierung dieses für die Avinor wichtigen Projekts am Flughafen Bergen. Mit der heutigen Transaktion profitieren wir von einem günstigen Marktangebot und verbessern unsere finanzielle Flexibilität weiter.“

Dank des EIB-Darlehens kann die Avinor AS kostengünstigere Finanzierungsmittel mit einer längeren Laufzeit nutzen, die den langfristigen Charakter der Investition widerspiegeln.