>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die Metsäliitto Cooperative haben heute einen Darlehensvertrag über 75 Millionen Euro unterzeichnet. Mit den Mitteln soll im finnischen Äänekoski eine große Anlage zur Herstellung von Zellstoff und anderen Produkten aus erneuerbaren Ressourcen gebaut werden. Die Finanzierung wird für eine Besicherung durch die EU-Haushaltsgarantie im Rahmen des Europäischen Fonds für strategische Investitionen (EFSI) vorgeschlagen.

Für den Bau der Fabrik hat die EIB zu Beginn der Woche bereits ein Darlehen von 200 Millionen Euro an die Metsä Fibre Corporation vergeben, die zur Metsä Group gehört. Diese ist wiederum eine Tochtergesellschaft der Metsäliitto Cooperative. Die EIB beteiligt sich somit insgesamt mit 275 Millionen Euro an der Finanzierung der neuen Anlage, die 1,3 Millionen Tonnen Zellstoff pro Jahr produzieren wird. Die Fabrik soll außerdem Strom aus erneuerbaren Energieträgern erzeugen. Zudem wird eine innovative Anlage zur Vergasung von Rinden gebaut. Dadurch kann das Werk ohne fossile Brennstoffe betrieben werden. Der in der Fabrik erzeugte Ökostrom dürfte einem Prozent des derzeitigen Stromverbrauchs in Finnland entsprechen.

Das Projekt gehört zu den größten Industrievorhaben, die bisher in Finnland durchgeführt wurden. Während der Bauphase dürften etwa 6 000 Arbeitsplätze entstehen. Zudem wird die neue Fabrik schätzungsweise 2 500 Dauerarbeitsplätze in der Forstwirtschaft sichern. Das Vorhaben entspricht der Strategie der Metsä Group, ihre Wettbewerbsfähigkeit durch eine höhere Produktqualität, größere Ressourceneffizienz und innovative Prozessoptimierung zu stärken.

EIB-Vizepräsident Jonathan Taylor, der für Finanzierungen der Bank in Finnland zuständig ist, erklärte: „Wir sind stolz, diese zukunftsweisende Anlage unterstützen zu können. Sie trägt dazu bei, an einem traditionellen Industriestandort zahlreiche Arbeitsplätze zu erhalten und zu schaffen. Gleichzeitig ist sie viel energieeffizienter und umweltverträglicher. Mit dieser ersten Finanzierung in Finnland, die die EIB im Rahmen des Investitionsplans für Europa durchführt, kommt die Bank ihrer Zusage nach, bereits vor der offiziellen Einrichtung des EFSI mit der Umsetzung der Initiative zu beginnen.“