>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank hat mit der Moza Banco ein neues Darlehensprogramm unterzeichnet, mit dem Investitionsvorhaben von kleinen und mittleren Unternehmen in ganz Mosambik gefördert werden sollen.  Das EIB-Darlehen über fünf Millionen Euro (mehr als zweihundert Millionen mosambikanische Metical) wird durch einen entsprechenden Betrag von der Moza Banco ergänzt.

Das Darlehen ist Teil einer umfangreicheren Initiative, mit der Investitionsvorhaben des privaten Sektors in Mosambik unterstützt werden sollen.  An der Initiative mit einem Volumen von 40 Millionen Euro werden sich voraussichtlich noch weitere in dem Land tätige Banken beteiligen. 

Das Darlehen wurde in Maputo von Carmelo Cocuzza, dem Repräsentanten der EIB für das südliche Afrika, und von Prakash Ratilal, dem CEO der Moza Banco, unterzeichnet.  Bei der Unterzeichnung war auch Botschafter Paul Malin, der Leiter der Delegation der Europäischen Union in Mosambik, anwesend.

"Die Europäische Investitionsbank wird Vorhaben des privaten Sektors in ganz Afrika in Partnerschaft mit führenden Banken aus den jeweiligen Ländern fördern. Die heute geschlossene Vereinbarung zeigt unseren festen Willen, uns weiterhin in Mosambik zu engagieren.  Die Schaffung von Arbeitsplätzen und ein nachhaltiges Wirtschaftswachstum sind nur zu erzielen, wenn kleine und mittlere Unternehmen investieren können.  Wir freuen uns über die neue Partnerschaft mit der Moza Banco und werden intensiv mit ihr zusammenarbeiten, um das Wirtschaftswachstum in Mosambik zu stärken," erklärte Pim van Ballekom, Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank.

„Die Moza Banco ist bereits in allen Provinzen des Landes vertreten. Sie baut ihr Filialnetz jedoch weiter schnell aus, um die Investitionstätigkeit und die Volkswirtschaft im allgemeinen unterstützen zu können.  Nach den Zahlen von 2013 haben kleine und mittlere Unternehmen einen Anteil von 78 Prozent an der Gesamtzahl der Unternehmen und sie stellen etwa zwei Drittel aller formellen Arbeitsplätze. Das neue Darlehen dürfte einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, ein integratives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum in Mosambik zu erreichen,“ sagte Prakash Ratilal, CEO der Moza Banco.

„Die Europäische Union ist sehr daran interessiert, ein ausgewogenes Wachstum und die Beschäftigung in Mosambik zu fördern. Wir arbeiten mit Behörden zusammen, um das Geschäftsklima zu verbessern, aber letztlich ist es der private Sektor, der Arbeitsplätze schaffen und Wachstum generieren kann. Das Darlehensprogramm der Europäischen Investitionsbank und der Moza Banco bietet eine neue Gelegenheit, diese Aufgabe anzugehen," sagte Botschafter Paul Malin.

Es wird davon ausgegangen, dass das neue Programm Investitionen von Unternehmen in einem breiten Spektrum von Wirtschaftssektoren  wie  Landwirtschaft, verarbeitende Industrie, Verkehr, Fremdenverkehr, Gesundheit und Bildung unterstützen und zur Schaffung von hunderten neuer Arbeitsplätze beitragen wird. Die Darlehen werden von dem landesweiten Zweigstellennetz der Moza Banco verwaltet und in Betracht kommenden Unternehmen in mosambikanischen Metical, US-Dollar und Euro bereitgestellt.

Es wird auch technische Hilfe geleistet, damit die endbegünstigten Unternehmen geschäftliche Kompetenzen entwickeln und die Partnerbanken die KMU-Darlehen verwalten können.

Die Europäische Investitionsbank ist seit 1987 in Mosambik tätig und hat dort Investitionen im Umfang von mehr als 500 Millionen Euro mitfinanziert. Die EIB prüft derzeit eine Reihe von potenziellen Projekten in dem Land. Dazu gehören die Instandsetzung des Flughafens Maputo und die Unterstützung von KMU.

In den vergangenen fünf Jahren beliefen sich die EIB-Finanzierungen auf dem afrikanischen Kontinent auf 10,5 Milliarden Euro.