>@Imedia/To be defined
©Imedia/To be defined

Die Europäische Investitionsbank (EIB) vergibt ein Darlehen von 87 Mio EUR an Klaipedos Nafta. Damit unterstützt die EIB den Bau und Betrieb eines neuen Terminals für den Import von Flüssigerdgas (LNG) im Hafen von Klaipeda. Mit dem Projekt will Litauen die Energieversorgung des Landes diversifizieren. Gleichzeitig soll sich dadurch die Versorgungssicherheit verbessern. Im Fall einer Unterbrechung der Erdgasversorgung über Pipelines könnte auf Flüssigerdgas zurückgegriffen werden.

Der LNG-Terminal besteht in erster Linie aus einem schwimmenden Flüssigerdgas-Tanklager, das Klaipedos Nafta least und in dem das LNG regasifiziert wird. Hinzukommen ein Schiffsanleger mit den Umschlageinrichtungen und eine 18 km lange Pipeline-Verbindung zum litauischen Gasnetz. Die EIB beteiligt sich an der Finanzierung des Terminals, der Ende 2014 fertiggestellt sein soll.

„Die EIB unterstützt gezielt Vorhaben, die zur Sicherung und Diversifizierung der Energieversorgung beitragen. Unser Darlehen an Klaipedos Nafta entspricht genau dieser Strategie, da der Terminal die kontinuierliche Versorgung mit einem wichtigen Energieträger sichert und gleichzeitig den Wettbewerb in Litauen fördert. Wir hoffen sehr, dass dieses Projekt der Auftakt zu einer Reihe weiterer Energievorhaben ist, die wir in Litauen mitfinanzieren können“, erklärte EIB-Vizepräsident Pim van Ballekom anlässlich der Unterzeichnung des Darlehensvertrags.

Litauens Energieminister Jaroslav Neverovic ergänzte dazu: „Der LNG-Terminal in Klaipeda ist ein wichtiger Bestandteil der Energiestrategie Litauens, da er eine alternative Lösung für die kurzfristige Diversifizierung der Erdgasversorgung darstellt. Das EIB-Darlehen trägt ganz wesentlich dazu bei, dass die notwendige Infrastruktur wie geplant bis Ende nächsten Jahres fertiggestellt werden kann. Das Projekt wird für einen transparenten Wettbewerb auf dem Gasmarkt sorgen und soll den Verbrauchern in Litauen und möglicherweise auch in der Region zugutekommen.“

„Der Finanzierungsvertrag, den wir heute mit der EIB unterzeichnet haben, ist für Klaipedos Nafta von großer Bedeutung. Dieses langfristige Darlehen leistet einen entscheidenden Beitrag zur Finanzierung des LNG-Terminals. Dadurch können wir das Projekt termingerecht fertigstellen. Das ist besonders wichtig, weil mit dem LNG-Terminal erstmals eine Wettbewerbssituation auf dem litauischen Gasmarkt entsteht“, erläuterte Rokas Masiulis, Generaldirektor von Klaipedos Nafta.