Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten
    Paris
    11
    -
    12
    dec 2017
    Paris
    Frankreich
    >@EIB
    ©EIB

    Auf dem One Planet Summit kommen führende Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Praxis zusammen und erörtern Maßnahmen zum Schutz unseres gefährdeten Planeten. Als weltweit größter Klimaschutzfinanzierer nimmt die Europäische Investitionsbank (EIB) an der Veranstaltung teil.

    Der One Planet Summit findet genau zwei Jahre nach der Verabschiedung des historischen Klimaschutzabkommens von Paris statt.

    EIB-Präsident Werner Hoyer, der für Klimaschutz und Umwelt zuständige Vizepräsident Jonathan Taylor, Vizepräsident Ambroise Fayolle und weitere Experten der EIB sprechen mit führenden Vertretern aus aller Welt über drängende Fragen des Klimaschutzes.

    Montag, 11. Dezember

    • Die Veranstaltung soll aufzeigen, wie sich Klimaaspekte systematisch im Finanzgeschäft berücksichtigen lassen, und neue Mitstreiter dafür gewinnen. Organisatoren sind der International Development Finance Club (IDFC), die Climate Action in Financial Institutions Initiative und die Agence Française de Développement. Konferenzzentrum Pierre-Mendès France, 10.15–11.00 Uhr
    • Mit Monica Scatasta, Leiterin Grundsatzfragen Umwelt, Klima und Soziales bei der EIB
    • Bei der von Europlace organisierten Veranstaltung werden jüngste Initiativen und Innovationen vorgestellt, die seit dem Abkommen von Paris im Finanzsektor entwickelt wurden. Ziel ist es, zukunftsorientierte Strategien auf der ganzen Welt voranzubringen. Konferenzzentrum Pierre Mendès France, 14.00–18.00 Uhr
    • Mit EIB-Vizepräsident Jonathan Taylor, zuständig für Klimaschutz und Umwelt (Podiumsdiskussion um 16.45 Uhr)
    • Bekanntgabe eines neuen mehrteiligen Investitionsprogramms der EIB für den Bau und Betrieb mehrerer kleiner Anlagen zur Nutzung erneuerbarer Energien. Grande Arche de La Défense, 12.00 Uhr
    • Mit EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle
    • Die Veranstaltung wird gemeinsam von der Europäischen Kommission und dem Französischen Ministerium für den ökologischen und solidarischen Wandel ausgerichtet. Ziel ist eine Bestandsaufnahme der Fortschritte zwei Jahre nach der Klimakonferenz von Paris, bei der Banken und Investoren ein starkes Engagement für Energieeffizienz zugesagt hatten. Es wird auch diskutiert, mit welchen Maßnahmen sich Investitionen in energieeffiziente Gebäude weiter ankurbeln lassen. Grande Arche de La Défense, 10.30–18.15 Uhr
    • Mit EIB-Vizepräsident Ambroise Fayolle als Hauptredner und Isidoro Tapia, Volkswirt bei der EIB

    Dienstag, 12. Dezember

    • Auf dem One Planet Summit erörtern führende Vertreter aus Politik, Wissenschaft und Praxis Maßnahmen zur Schutz unseres gefährdeten Planeten. La Seine Musicale, 9.00–19.00 Uhr
    • Präsentationen zu LDNF, Partnerschaft mit dem Globalen Konvent der Bürgermeister/Global Urbis und CRAFT
    • Auf der Konferenz, die von der Crédit Agricole veranstaltet wird, kommen führende Emittenten und Investoren grüner und sozialer Anleihen zusammen. The Westin Hotel, 3 rue de Castiglione, 8.30–17.00 Uhr
    • Mit Aldo Romani, Managerial Advisor in der Hauptabteilung Kapitalmärkte der EIB
    • Empfang von Mirova zur Feier der Bekanntgabe der Fondspartnerschaft. Maison de la Radio, salle panoramique, 116 avenue du Président Kennedy, 19.00–22.00 Uhr
    • Mit EIB-Vizepräsident Jonathan Taylor (Hauptredner), Chris Knowles, Leiter Klimafinanzierungen bei der EIB, und Martin Berg, Senior Investment Officer in der Abteilung Infrastrukturfonds und Klimaschutz der EIB

    Mittwoch, 13. Dezember

    • Two years after COP21, the European Movement-France, in partnership with the European Investment Bank and the Finance for Tomorrow initiative, is hosting a debate on the importance of green investments in ensuring a sustainable future for our planet, IRIS Espaces de conférences, 2 bis rue Mercœur, 8.30am-2pm
    • With Elodie de Recy , Head of EIB office in Paris

    Gemeinsam für das Klima

    Die Bank der EU gehört weltweit zu den größten Geldgebern für Investitionen in den Klimaschutz. Mit unserem Know-how und unserer Finanzkraft bringen wir viele Klimaprojekte auf den Weg. Aber alleine kann die EIB die Herausforderung nicht bewältigen. Gemeinsam mit anderen multilateralen Entwicklungsbanken unterstützen wir wegweisende Projekte zur Emissionsminderung und zur Bewältigung des Klimawandels. Innovative Finanzierungen sind ein Schlüssel dafür.

    Vorreiter bei Klimafinanzierungen

    Wer privates Kapital für den Klimaschutz mobilisieren will, braucht innovative Finanzierungsinstrumente. Die EIB entwickelt neue Produkte, fördert wegweisende Lösungen und schafft Investitionsmöglichkeiten, um noch mehr zu bewirken.