Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten

    Energieeffizienz braucht Innovationen. Die kosten Geld – und Energie. Kleine und mittlere Unternehmen haben es bei der Finanzierung besonders schwer, aber die EIB kann ihnen helfen.

    Der Investitionsbericht der EIB hat etwas Interessantes ans Licht gebracht: Der Anteil der Innovatoren ist unter großen Unternehmen in Europa doppelt so hoch wie unter kleinen und mittleren. Das liegt nicht unbedingt daran, dass Großunternehmen an sich innovativer sind. Ganz im Gegenteil, könnte man meinen.

    Vielleicht werden die kleineren Unternehmen bei Innovationen einfach nur ausgebremst. Der Bericht zeigt nämlich, dass der Anteil derer, die nur schwer an Kredite kommen, bei den jungen Innovativen um 50 Prozent höher ist.

    „Kleine Unternehmen können sich mit großartigen Ideen kaum durchsetzen – hier versagt Europa derzeit kläglich“, erklärte EIB-Präsident Werner Hoyer letztes Jahr auf dem Global Investment Forum von Financial Times und EIB. „Wir haben in Europa etablierte Großunternehmen, die innovativ sind. Aber uns fehlen die Googles und Amazons. Es gibt kleine Unternehmen, die innovative Produkte auf den Markt bringen. Doch sie können ihr Wachstum nicht finanzieren. Die Bedingungen sind für diese Unternehmen so schwierig, dass sie nicht weiterkommen.“

    Hoyer wies darauf hin, dass jüngere Unternehmen eher wirklich bahnbrechende Neuerungen hervorbringen, aus denen ganz neue Märkte entstehen. Damit zwingen die Kleinen auch die Großen, mehr zu tun, um die Konkurrenz auf Distanz zu halten. Sie sind also ungemein wichtig für die Volkswirtschaft.

    Die EIB finanziert kleine und mittlere Unternehmen über Banken und andere Partnerinstitute, zum Beispiel mit einem Darlehen an die Komerční Banka in der Tschechischen Republik. Ein Teil des Geldes fließt an kleinere Unternehmen, die es in die energetische Sanierung von Gebäuden stecken.

    Bei einem Projekt in Spanien unterstützt die EIB kleine Cafés, Bars und Hotels bei der Anschaffung energiesparender Neugeräte, die die Umwelt weniger belasten.

    Die Kredite für kleinere Unternehmen tragen also nicht nur zu mehr Wachstum und Beschäftigung bei, sondern auch zum Klimaschutz. Und sie helfen gerade jenen Unternehmen, die bei der Finanzierung vor den größten Hürden stehen.

    In unseren Cartoons „Die Horde“ zeigen wir auf humorvolle Art, mit welchen Problemen kleine und mittlere Unternehmen zu kämpfen haben.