Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten

    Mit ihren Durchleitungsdarlehen erreicht die EIB auch kleine und mittlere Unternehmen.

    Die EIB vergibt direkte Kredite in der Regel erst ab 7,5 Millionen Euro – für kleinere Beträge haben wir einfach nicht genug Personal. Doch kleinere Kredite sind genau das, was die meisten kleinen und mittleren Unternehmen brauchen. Für sie gibt es deshalb unsere Durchleitungsdarlehen. Einen kleinen thematischen Einstieg bietet das folgende Video:

    Bei einem Durchleitungsdarlehen nimmt eine Bank (oder ein anderes Partnerinstitut) einen Kredit bei der EIB auf und vergibt daraus Darlehen an kleine Unternehmen in ihrer Region. Die EIB arbeitet dabei mit bestimmten Partnerbanken zusammen.

    Das obige Video ist übrigens Teil des offenen Online-Kurses „EU-Mittel für Ihre Region oder Stadt erfolgreich nutzen“, den die Online-Lernplattform Iversity auf ihrer Website anbietet. Zusammengestellt wurde der sechswöchige Kurs vom Europäischen Ausschuss der Regionen. Mehr als 12 000 Teilnehmer haben sich dafür angemeldet, und wer das jetzt noch tun will, kann das Kursmaterial in seinem eigenen Tempo durcharbeiten. (Für Sie wäre zumindest das Thema Durchleitungsdarlehen schon einmal abgehakt ...)

    Der Kurs ist kostenlos und läuft auf allen Geräten. Er richtet sich an alle, die sich für die EU und ihre regionalen und lokalen Angelegenheiten interessieren, und informiert über alle laufenden und künftigen EU-Förderprogramme. Daneben gibt es praktische Tipps und Beispiele für regionale und lokale Finanzierungsmöglichkeiten.

    Durchleitungsdarlehen an kleine und mittlere Unternehmen machen nach wie vor den Löwenanteil der EIB-Finanzierungen aus. Letztes Jahr erreichte die EIB damit knapp 300 000 Unternehmen. Diese Unternehmen sind zwar klein, leisten aber mit rund vier Millionen Beschäftigten einen erheblichen wirtschaftlichen Beitrag. Und für sie ist es besonders schwierig, an eine passende Finanzierung zu gelangen. Darum geht es in unserer Cartoon-Reihe „Die Horde“. Sie soll zeigen, mit welchen Problemen die mutigen Start-up-Unternehmer regelmäßig zu kämpfen haben – und sie natürlich etwas aufheitern. Hier geht‘s zu den Cartoons.