>@Gestamp
©Gestamp
  • Mittel der Bank der EU zur Entwicklung sichererer, leichterer und umweltfreundlicherer Fahrzeuge
  • Finanzierung im Rahmen der Investitionsoffensive für Europa

Das spanische multinationale Unternehmen Gestamp ist auf die Entwicklung und Herstellung metallischer Fahrzeugkomponenten spezialisiert. Es hat ein Darlehen von 200 Millionen Euro von der Europäischen Investitionsbank (EIB) erhalten, um neue Forschungsschwerpunkte voranzutreiben, die zur Herstellung sichererer, leichterer und aus diesem Grund umweltfreundlicherer Fahrzeuge führen.

Das Darlehen dient der weiteren Förderung von FEI-Investitionen in der europäischen Automobilindustrie. Dieser Sektor beschäftigt rund 14 Millionen Personen und befindet sich aufgrund der Coronakrise in einer schwierigen Lage.

Die von der EIB unterstützte Innovationsstrategie von Gestamp konzentriert sich auf die Entwicklung neuer Technologien zur Metallverarbeitung, die bei der Herstellung von Fahrzeugkomponenten – wie etwa Fahrgestelle und Karosserien – zum Einsatz kommen. Ziel des Projekts ist es, leichtere und sicherere Autos zu entwerfen. Die neuen Komponenten werden auch die Entwicklung von Elektrofahrzeugen vorantreiben und so die Emissionen senken.

Mit dem EIB-Darlehen kann Gestamp in seinen Werken in Spanien, Deutschland, Frankreich und Schweden in Forschung, Entwicklung und Innovation investieren. Ein Großteil dieser Investitionen entfällt auf Spanien, wo Gestamp seinen Sitz hat.

Das Darlehen wird durch die Investitionsoffensive für Europa unterstützt. Dadurch kann die EIB Projekte finanzieren, die aufgrund ihrer Struktur oder Art einen besonderen Mehrwert bieten. Die Investitionen werden in einem Vierjahreszeitraum durchgeführt und tragen zum Erhalt von Arbeitsplätzen für hoch qualifizierte Beschäftigte bei. Gestamp beschäftigt derzeit 43 000 Personen, von denen 1 600 im Bereich FEI tätig sind.

Emma Navarro, EIB-Vizepräsidentin mit Aufsicht über Finanzierungen in Spanien: „Innovationsinvestitionen sind eine Schlüsselvoraussetzung, um nach der Coronakrise den Wirtschaftsaufschwung anzukurbeln. Deswegen freut es uns, ein innovatives Projekt zu fördern, das die Wettbewerbsfähigkeit eines großen multinationalen Unternehmens aus Spanien stärken und zur Führungsposition Europas in der Automobilindustrie beitragen wird. Dieser Sektor leidet wie so viele andere unter den Auswirkungen der Pandemie. Unser Finanzierungsbeitrag wird die Entwicklung von Elektrofahrzeugen und von leichteren umweltfreundlicheren Fahrzeugen ermöglichen. Eines der vorrangigen Ziele der EIB ist es, saubere Technologien zu finanzieren, um den Übergang zu einem neuen CO2-armen Wirtschaftsmodell zu erleichtern.“

Paolo Gentiloni, EU-Kommissar für Wirtschaft: „Mithilfe der finanziellen Unterstützung der Europäischen Investitionsbank im Rahmen von InvestEU kann Gestamp in die Entwicklung sichererer, umweltfreundlicherer und effizienterer Fahrzeuge investieren. Eine Investition in die grüne Zukunft, an der wir gemeinsam arbeiten müssen, wenn wir aus dieser Krise herauskommen wollen.“

Francisco López Peña, CEO von Gestamp: „Mit diesem EIB-Darlehen können wir uns noch stärker für Innovationen engagieren. Das ist ein vorrangiges Ziel unserer Gruppe, weil es darum geht, leichtere und sicherere Fahrzeuge herzustellen. Innovationen waren immer schon ein Grundpfeiler unserer Tätigkeit, aber sie werden zweifellos weiter an Bedeutung gewinnen, wenn wir dadurch einen Weg aus dieser Krise finden. Dieses Darlehen zeigt, dass die EIB Vertrauen in das Projekt von Gestamp hat, da es die Finanzierungsmöglichkeiten erweitert, die der Gruppe offenstehen. So können wir an der Mobilität von morgen arbeiten.“

Finanzierungen für FEI und Klimaschutz

Innovation und Kompetenzaufbau sind grundlegende Voraussetzungen für nachhaltiges Wachstum und neue Arbeitsplätze für hoch qualifizierte Beschäftigte. Beides ist entscheidend, um langfristig wettbewerbsfähig zu bleiben. Daher ist die Finanzierung von Innovationen eines der vorrangigen Ziele der EIB. Im Jahr 2019 stellte sie 14 440 Millionen Euro für verschiedene FEI-Projekte zur Verfügung. Allein in Spanien unterstützte die EIB im vergangenen Jahr Innovationsprojekte spanischer Unternehmen mit mehr als 1 320 Millionen Euro.

Die EIB ist einer der weltweit größten multilateralen Geldgeber für den Kampf gegen den Klimawandel. Sie will bei der Mobilisierung des Kapitals vorangehen, das notwendig ist, um den Anstieg der globalen Durchschnittstemperatur auf 1,5 Grad Celsius gegenüber dem vorindustriellen Niveau zu begrenzen. So soll das Ziel des Pariser Klimaschutzabkommens erreicht werden. Am 14. November 2019 beschloss der Verwaltungsrat der EIB die neuen Klimaziele und die neue Finanzierungspolitik der Bank für den Energiesektor. Demnach wird die Bank den Anteil ihrer Klima- und Umweltfinanzierungen bis 2025 schrittweise auf 50 Prozent erhöhen. In den zehn Jahren bis 2030 will die EIB-Gruppe mindestens eine Billion Euro für Investitionen mobilisieren, die zum Erreichen ihrer Klima- und Umweltziele beitragen. Sie erklärte auch, dass sie alle ihre Aktivitäten auf das Pariser Abkommen abstimmen wird. Entsprechend wird die EIB ab Ende 2021 keine Projekte mehr finanzieren, die auf fossilen Energieträgern basieren.

Gestamp ist ein multinationales Unternehmen, das auf den Entwurf, die Entwicklung und die Herstellung von High-Tech-Metallkomponenten spezialisiert ist. Das Unternehmen beliefert alle größeren Automobilhersteller. Es entwickelt Produkte mit innovativem Design, um leichtere und sicherere Fahrzeuge herzustellen, die weniger Energie verbrauchen und deren Umweltauswirkungen geringer sind. Seine Produkte umfassen die Sparten Karosserie, Fahrgestell und Mechanik. Das Unternehmen ist in 23 Ländern vertreten, unterhält 112 Werke sowie 13 FuE-Zentren und beschäftigt weltweit rund 43 000 Personen. 2019 erwirtschaftete Gestamp einen Umsatz von 9 065 Millionen Euro. Die Aktien des Unternehmens notieren an der spanischen Börse unter dem GEST-Ticker.