>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank (EIB) hat der spanischen Sparkasse Unicaja ein Darlehen von 50 Mio EUR zur Verfügung gestellt. Mit den Mitteln wird die als zwischengeschaltetes Institut fungierende Unicaja den Bau und Betrieb der Autobahn Málaga - Las Pedrizas (AP-46) finanziell unterstützen.

Die entsprechenden Verträge wurden von der Vizepräsidentin der EIB, Magdalena Álvarez, und vom Präsidenten der Unicaja, Braulio Medel, unterzeichnet. Die beiden Institutionen leisten damit einen bedeutenden Beitrag zum Ausbau einer wichtigen Infrastruktur, die den Verkehrsfluss und die Verkehrssicherheit in einem Gebiet mit wachsendem Verkehrsaufkommen verbessern wird. Die Autobahn ist die wichtigste Straßenverbindung zwischen Zentralspanien und der Costa del Sol und damit Teil der Transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN-V).

Das Autobahnprojekt umfasst die Planung, den Bau, die Finanzierung und den Betrieb eines 24,5 km langen Abschnitts der Autobahn AP-46 zwischen Málaga und Las Pedrizas sowie den Bau von Verbindungsstraßen über eine Gesamtlänge von etwa 5 km.

Durch den Ausbau soll die Kapazität der Autobahn erhöht werden, damit Verkehrsstaus reduziert und das Verkehrsaufkommen auf diesem Korridor – vor allem in der Hochsaison - besser aufgenommen werden können. Die neue Infrastruktur wird zudem den Verkehrsfluss verbessern und die Verkehrssicherheit erhöhen.

Die Autobahn stellt eine Alternativroute zur Autobahn A-45 dar, die derzeit die Hauptverbindung zwischen den nördlicher gelegenen Gebieten und der andalusischen Hauptstadt Málaga und Umgebung bildet. Der Abschnitt wird an der A-45 beginnen und von Alto de las Pedrizas (Villanueva de Cauche) aus in Nord-Süd-Richtung durch die Kommunen Antequera, Casabermeja, Almogía und Málaga bis nach Puerto de la Torre (nordwestlich von Málaga) verlaufen. Dort wird der insgesamt 24,5 km lange Abschnitt (mit seinen 5 km langen Verbindungsstraßen) in die künftige Umgehungsstraße im Westen Málagas münden und die „Autopista del Sol” fortführen, wodurch die Sicherheit des Verkehrs zwischen Zentralspanien und der westlichen Costa del Sol erhöht und Verkehrsstaus auf dieser Strecke reduziert werden.

Die Unterzeichnung dieser Finanzierungsoperation wird darüber hinaus die bereits zwischen der EIB und der Unicaja bestehende Zusammenarbeit weiter stärken.

Hintergrundinformationen:

Die Europäische Investitionsbank (EIB) ist die Institution der Europäischen Union für langfristige Finanzierungen. Mit ihren Darlehen fördert sie Projekte von europäischem Interesse. Die 1958 gegründete Bank ist in den 27 EU-Mitgliedstaaten und weltweit in mehr als 130 weiteren Ländern tätig. Als Finanzierungsinstitution der Europäischen Union beteiligt sich die EIB an der Finanzierung von Projekten, die mit der Politik der Union in Einklang stehen. Der Ausbau der Transeuropäischen Verkehrsnetze (TEN-V) zählt zu den vorrangigen Zielen der Bank, da diese Verkehrsnetze zur wirtschaftlichen und sozialen Integration der EU, zum freien Güter- und Personenverkehr und zur Entwicklung benachteiligter Regionen der Union beitragen.