>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank stellt ein weiteres Darlehen über 100 Mio EUR für Schulen in der Republik Zypern bereit. Es handelt sich um ein Anschlussdarlehen an ein im Jahr 2003 von der EIB zur Verbesserung der Schulinfrastruktur in Zypern gewährtes Darlehen über 200 Mio EUR.

Heute unterzeichneten EIB-Vizepräsident Plutarchos Sakellaris und der zyprische Finanzminister Charilaos Stavrakis, der an der Spitze einer hochrangigen zyprischen Delegation den Hauptsitz der Europäischen Investitionsbank in Luxemburg besuchte, den Vertrag.

Bei der feierlichen Unterzeichnung sagte Charilaos Stavrakis: „Investitionen in die wissensbasierte Wirtschaft sind von höchster Priorität für die zyprische Regierung. Die EIB unterstützt uns seit vielen Jahren bei unseren Anstrengungen. Durch dieses Darlehen über 100 Mio EUR wird die EIB zur Finanzierung des Baus von 31 neuen Vorschulen und des Baus und der Modernisierung von mehr als 100 Primar- und Sekundarschulen in Zypern beitragen.“

Plutarchos Sakellaris fügte hinzu: „Wir freuen uns, Zypern bei diesen zukunftsweisenden Investitionen zu unterstützen. Dieses Projekt trägt zur Bereitstellung einer Schulbildung von höherer Qualität bei. Es hebt den Bildungsstand durch bessere Lernerfahrungen und trägt zu einer raschen wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung Zyperns bei. Dies ist ein zentrales Ziel der EIB.“

Die für dieses Projekt bereitgestellten EIB-Finanzierungsmittel werden zur Durchführung von sieben wichtigen Maßnahmen in den Bereichen Bildung sowie soziale und ökologische Exzellenz beitragen:

  • Bau von 31 neuen Vorschulen, 13 neuen Primarschulen und sieben neuen Sekundarschulen;
  • Ausbauarbeiten für 51 Primarschulen und sechs Sekundarschulen;
  • Sanierung und Renovierung von 32 Primarschulen und elf Sekundarschulen;
  • Optimierung aller Schulgebäude des Projekts entsprechend der aktuellen Normen für erdbebensicheres Bauen;
  • umweltfreundliche und energieeffiziente Merkmale, einschließlich Solarmodulen;
  • Verbesserung der Zugänglichkeit aller Schulgebäude im Projektumfang für Jugendliche mit eingeschränkter Mobilität;
  • Einrichtungen für Kinder mit Bedarf an sonderpädagogischer Förderung.

Dieses Projekt ergänzt andere EIB-Darlehen für den Bildungssektor in der Republik Zypern, wie z. B. das Projekt Universität Zypern, zusätzlich zu dem ersten Schulprojekt. Es knüpft an die laufenden vorrangigen Maßnahmen der EIB in Zypern an. Dazu gehören Vorhaben der Privatwirtschaft und des öffentlichen Sektors, die in Einklang mit den Zielen von „Europa 2020“ auf eine nachhaltige, intelligente und integrative Art und Weise das Wachstumspotenzial des Landes und allgemein der europäischen Wirtschaft fördern.