1 nov
- 2 nov
2016
Casablanca, Marokko

Die Europäische Investitionsbank beteiligt sich an der 12. Sanabel-Konferenz, um in den arabischen Ländern weitere mögliche Projekte für die Resilienzinitiative der EIB zu ermitteln. Die Veranstaltung dient als Networking-Plattform für alle Interessenträger, die Erfahrungen austauschen und ihre Ziele vorantreiben wollen. Gleichzeitig haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich eingehender über globale Trends und regionale Initiativen für finanzielle Inklusion zu informieren.

Die Konferenz findet seit 2003 jedes Jahr statt und wird von Sanabel organisiert, dem Mikrofinanznetzwerk der arabischen Länder, das 90 Mitglieder hat. Sanabel wurde 2002 eingerichtet. Seither ist das Netzwerk deutlich gewachsen und gilt inzwischen als das wichtigste Mikrofinanznetzwerk der Region. Dieses Jahr werden mehr als 350 Teilnehmer zu der Konferenz erwartet.

2016 steht die Veranstaltung unter dem breiten Motto „Microfinance experience, regional progress and evolving global trends“ und befasst sich mit vier Hauptaspekten: Regulierung („Evolving regulatory landscape in the Arab countries: what works and what still needs to be done?“), Finanzdienstleistungen („Alternative approaches to the provision of financial services“), Nischenmärkte („Niche markets und how can we reach out to them“) und Fallbeispiele („Mapping of the region: case studies from member countries“). Im Rahmen der Konferenz werden zudem zwei Preise verliehen – der „2016 Sanabel Financial Inclusion Excellence Award“ und der „2016 Sanabel Transparency Award“.

Weitere Informationen sind auf der Website zur Sanabel-Konferenz abrufbar.