>@EIB
Ernst-Günther Bröder, EIB President from August 1984 to March 1993 ©EIB

Ernst-Günther Bröder, der vierte Präsident der Europäischen Investitionsbank (1984-1993), ist im Alter von 86 Jahren verstorben.

Ernst-Günther Bröder wurde 1927 in Köln geboren. Seine berufliche Laufbahn begann der promovierte Wirtschaftswissenschaftler (Universität Freiburg) 1956 bei der Bayer AG. Nach kurzzeitiger Tätigkeit bei der Weltbank arbeitete er ab 1964 bei der Kreditanstalt für Wiederaufbau und wurde später Vorstandsmitglied der KfW.

Von August 1984 bis März 1993 war er Präsident der EIB und leitete die Bank in einer von Wandel und Wachstum geprägten Zeit. Meilensteine waren der EWG-Betritt von Spanien und Portugal (1986), die Einheitliche Europäische Akte und der Fall der Berliner Mauer. In Vorbereitung auf die Osterweiterung der EU wurden unter seiner Leitung die ersten Darlehen an Polen und Ungarn vergeben.

Nach seinem Weggang von der EIB wurde er der erste Vorsitzende des Inspection Panel der Weltbank und Mitglied des Schlichtungsgremiums des Internationalen Zentrums zur Beilegung von Investitionsstreitigkeiten.