>@GN Store
©GN Store

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und der dänische Hörgeräte- und Headset-Spezialist GN Store Nord haben einen Darlehensvertrag über 100 Millionen Euro zur Unterstützung des Forschungs- und Entwicklungsprogramms des Unternehmens für neue Hörgeräte unterzeichnet. Die Geräte sollen Menschen mit Hörproblemen dabei helfen, in allen Lebenslagen mehr zu hören und damit ihre Lebensqualität verbessern.

Mit dem Darlehen wird vor allem die Entwicklung von Hörgeräten der nächsten Generation unterstützt. Der Schwerpunkt liegt auf einer weiteren Verbesserung der Hardware‑ und Software-Lösungen von GN sowie auf den jüngsten bahnbrechenden Erfolgen des Unternehmens auf dem Gebiet der Cloud-Technologie. GN hatte 2017 mit dem ReSound LiNX 3D das weltweit erste Hörgerät vorgestellt, da sich umfassend aus der Ferne warten und einstellen lässt. Damit bleiben die Kunden überall in Kontakt mit ihrem Hörgeräteakustiker, der über die Cloud auf das Gerät zugreifen kann. Besuche vor Ort erübrigen sich somit.

Mit dem Finanzierungsbeitrag der EIB kann das Unternehmen den Komfort und die Benutzerfreundlichkeit seiner drahtlosen Hörgeräte erhöhen und so die Lebensqualität von Millionen schwerhöriger Menschen verbessern.

Der für Finanzierungen in den nordeuropäischen Ländern verantwortliche EIB-Vizepräsident Alexander Stubb erklärte: „Wir fördern Investitionen, die zu mehr Innovation, Kompetenz und Wettbewerbsfähigkeit führen. Dies ist Teil unserer Aufgabe, nachhaltiges Wachstum und Beschäftigung in Europa zu stärken. Wir sind stolz darauf, die Forschungs- und Entwicklungsarbeit von GN Store Nord zu unterstützen, die das Leben so vieler Menschen verändern kann. Ergonomischere Hörgeräte, die Musik und Podcasts streamen können, werden sicher dazu beitragen, diesen Geräten ihr Stigma zu nehmen, und sie sogar attraktiv machen.“

Marcus Desimoni, Finanzvorstand von GN Store Nord: „Wir sorgen mit unseren Produkten und Lösungen dafür, dass das Leben für unsere Kunden besser klingt. Das ist die Aufgabe von GN. Unsere intelligenten Hörgeräte sind technisch bereits erstklassig, dennoch arbeiten wir kontinuierlich daran, die Grenzen des Möglichen weiter zu verschieben. Mit dem Darlehen der EIB können wir an weiteren wissenschaftlichen Innovationen arbeiten, die die Lebensqualität für Hörgeräteträger auf der ganzen Welt noch verbessern werden.“

Als führendes innovatives Technologieunternehmen brachte GN Store Nord über seine Tochtergesellschaft GN Hearing das weltweit erste Hörgerät mit digitaler Klangverarbeitung auf den Markt. GN nutzte auch als erster Hersteller die 2,4-GHz-Funktechnologie bei Hörgeräten und führte das weltweit erste iPhone-kompatible Hörgerät mit direkter Audioübertragung in Stereo ein. Die Technologie von GN Hearing bietet den Nutzern von heute ein hervorragendes räumliches Klangbild und bindet sie nahtlos an zahlreiche Wireless-Geräte wie Smartphones und Tablets an. Dadurch bestimmen Hörgeräteträger wie nie zuvor über ihr Hörerlebnis.