>@EIB
©EIB

Pim Van Ballekom (55) ist vom Rat der Gouverneure der Bank, der sich aus den 27 Finanzministern der Europäischen Union zusammensetzt, zum Vizepräsidenten und Mitglied des Direktoriums der Europäischen Investitionsbank (EIB) bestellt worden. Die Bestellung tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft. Herr Van Ballekom ist der erste niederländische Vizepräsident seit dem Jahr 2000 und der vierte niederländische Vizepräsident seit der Gründung der Bank im Jahr 1958.

Bis zu seiner Bestellung bei der EIB war Herr Van Ballekom Leiter der Abteilung International Public Affairs bei der im Bereich Pensionsfonds tätigen APG-Gruppe. Davor war er niederländisches Mitglied des Verwaltungsrats der EIB und des Verwaltungsrats der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBWE), Finanzberater und Leiter der Abteilung Finanzen der Ständigen Vertretung der Niederlande bei der EU sowie Stellvertretender Leiter des Kabinetts von Frits Bolkestein, EU-Kommissar für Binnenmarkt, Steuern und Zollunion. Überdies bekleidete er verschiedene Positionen innerhalb des Finanzministeriums.

Die EIB ist die Finanzierungsinstitution der Europäschen Union. Ihre Aufgabe besteht darin, durch die Vergabe langfristiger Finanzierungen für tragfähige Investitionsvorhaben die Ziele der EU zu fördern. In den Niederlanden stellt die EIB Finanzierungen unter anderem für große Infrastrukturvorhaben sowie – über lokale Banken – für KMU zur Verfügung und fördert eine breite Palette von Projekten beispielsweise im Bereich Forschung und Entwicklung.