Suche starten De menu ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten
    18
    may
    2017
    Österreich

    Hintergrund

    Finanzierungsinstrumente können aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) kofinanziert werden, um die Investitionsprioritäten der operationellen Programme der Mitgliedstaaten für den ESF zu unterstützen. Sofern die Instrumente helfen, eine Marktlücke zu schließen, können sie den thematischen Zielen (TZ) des ESF dienen.

    Die vom ESF geförderten Finanzierungsinstrumente für den Programmplanungszeitraum 2014-2020 werden bereits eingesetzt. Ein thematisches Ziel, das großes Potenzial für Finanzierungsinstrumente bietet, ist die „Förderung nachhaltiger und hochwertiger Beschäftigung und Unterstützung der Mobilität der Arbeitskräfte“ (TZ 8).

    Bereits gesammelte Erfahrungen können für Experten aus der Praxis, die ähnliche Finanzierungsinstrumente nutzen möchten, Anregungen liefern und eine Diskussionsgrundlage sein.

    Der erste von fi-compass organisierte Workshop zum Thema ESF-Finanzierungsinstrumente zur Förderung von Selbständigkeit und Unternehmertum im Programmplanungszeitraum 2014-2020 findet am 18. Mai 2017 in Wien statt. Im Rahmen des Workshops erläutern Experten die einzelnen Phasen der Konzeption und Umsetzung von Finanzierungsinstrumenten für das TZ 8, und zwar am Beispiel von zwei Fallstudien:

    • Fonds zur Förderung des Unternehmertums 2014-2020, Litauen
    • SELFIEmployment, Italien

    Zweck des Workshops:

    • Die Teilnehmer können aus den Erfahrungen anderer Mitgliedstaaten bei der Umsetzung von Finanzierungsinstrumenten lernen, die zum TZ 8 im Programmplanungszeitraum 2014-2020 beitragen.
    • Der Workshop schafft ein Forum für den Austausch über Erfahrungen und Fortschritte beim Einsatz von Finanzierungsinstrumenten zur Förderung von Selbständigkeit und Unternehmertum.
    • Die Teilnehmer können sich mit Referenten und anderen Teilnehmern über Lösungen für fachliche Herausforderungen auszutauschen, die sich bei der Konzeption, der Strukturierung und dem Einsatz von Finanzierungsinstrumenten im Rahmen des TZ 8 stellen.

    Zielgruppe

    Dieser Themen-Workshop richtet sich gezielt an ESF-Verwaltungsbehörden und andere Interessengruppen aus allen EU-Mitgliedstaaten, die direkt mit der Konzeption, der Strukturierung und dem Einsatz von Finanzierungsinstrumenten mit Bezug zum TZ 8 zu tun haben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um einen regen Austausch zu fördern.

    Ablauf

    Die Veranstaltung gliedert sich wie folgt:

    • Präsentation der beiden Fallstudien durch Experten, die direkt in die Planung der Instrumente eingebunden waren
    • Fragerunde und Peer-to-Peer-Diskussion jeweils im Anschluss an die einzelnen Präsentationen
    • Gelegenheit zum Networking mit Referenten und Teilnehmern

    Sprache

    Veranstaltungssprache ist Englisch; Beiträge werden ins Englische und ins Italienische gedolmetscht.

    Das detaillierte Programm der Veranstaltung ist hier abrufbar.

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt über die Website von fi-compass. Online-Anmeldungen sind bis Freitag, 12. Mai 2017, möglich.