>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und der Internationale Währungsfonds (IWF) haben eine Absichtserklärung unterschrieben, die beiden Organisationen eine engere und stärkere Zusammenarbeit bei der Förderung der Nachhaltigkeitsziele sowie beim Aufbau von Kompetenzen und Institutionen ermöglicht. Unterzeichnet wurde die Vereinbarung heute von der geschäftsführenden Direktorin des IWF, Carla Grasso, und von Ambroise Fayolle, EIB-Vizepräsident mit Zuständigkeit für Innovation.

Zum Abschluss der feierlichen Unterzeichnung erklärte Carla Grasso: „Im Anschluss an die internationale Konferenz über Entwicklungsfinanzierung in Addis Abeba im Juli und die Nachhaltigkeitskonferenz in New York im September und im Vorfeld der UN-Klimakonferenz in Paris im Dezember kommt diese Absichtserklärung zu einem wichtigen Zeitpunkt. Ich freue mich sehr, dass wir die Nachhaltigkeitsziele und den Aufbau von Kompetenzen nun mit vereinten Kräften vorantreiben, um den globalen wirtschaftlichen Herausforderungen im Kontext der Post-2015-Entwicklungsagenda zu begegnen.“

Ambroise Fayolle hob hervor: „Wir freuen uns darauf, unsere gemeinsamen Bemühungen um nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung, finanzielle Stabilität und integratives Wachstum zu intensivieren. Partnerschaften sind der Schlüssel zur erfolgreichen Verwirklichung der Nachhaltigkeitsziele. Die Zusammenarbeit zwischen den internationalen Finanzinstitutionen ist von entscheidender Bedeutung, um die Post-2015-Agenda voranzutreiben. Die neue Partnerschaft mit dem IWF wird den Mitgliedern beider Institutionen zugute kommen, da Synergien gefördert und finanzielle Mittel für den Kompetenzaufbau effektiv genutzt werden.“

Hintergrundinformationen:

Die EIB und der IWF verfolgen übereinstimmende Ziele und setzen sich tatkräftig für die Förderung, Entwicklung und Stärkung der weltweiten finanziellen Stabilität, eines alle Gruppen einbeziehenden Wirtschaftswachstums und einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung ein. Vor diesem Hintergrund ist die Unterzeichnung der Absichtserklärung ein wichtiger Schritt bei den Bemühungen der beiden Organisationen, die Kompetenzentwicklung zu fördern. Seit 2005 unterstützt die EIB den IWF durch ihre Teilnahme an den regionalen Initiativen des IWF beim Kompetenzaufbau. Dazu gehören das Regionale Zentrum für technische Unterstützung im Nahen Osten (METAC) und das Netz von fünf Regionalen Zentren für technische Unterstützung in Afrika (AFRITACs). In den Geschäftsjahren 2006 bis 2015 hat die EIB diesen Initiativen insgesamt rund fünf Millionen US-Dollar zur Verfügung gestellt.

Beide Institutionen sind bestrebt, ihre erfolgreiche Zusammenarbeit bei der Entwicklung von Kompetenzen zum Wohle ihrer Mitglieder zu intensivieren. Im Rahmen dieser Absichtserklärung werden die EIB und der IWF ihre Stärken und ihr Know-how einbringen, um in den kommenden Jahren noch größere Erfolge zu ermöglichen.