>@EIB
©EIB

Jan Vapaavuori ist zum Vizepräsidenten und zum Mitglied des Direktoriums der Europäischen Investitionsbank (EIB) bestellt worden. Er trat am 1. September 2015 die Nachfolge von Wilhelm Molterer an, der sein Amt niedergelegt hatte.

Herr Vapaavuori ist finnischer Staatsbürger und wurde auf Vorschlag des finnischen Finanzministers und mit Zustimmung der Ländergruppe, der neben Finnland noch Österreich, Estland, Lettland, Litauen und Schweden angehören, vom Rat der Gouverneure der EIB bestellt.

Im Direktorium der EIB ist Herr Vapaavuori für die Operationen der EIB in Dänemark, Estland, Finnland, Lettland, Litauen und Schweden sowie in mehreren Ländern außerhalb der Europäischen Union zuständig. Zu seinen Aufgaben gehören außerdem horizontale Bereiche wie Beratungsdienste und Corporate Social Responsibility.

Herr Vapaavuori äußerte sich zu seiner Bestellung wie folgt: „Ich freue mich sehr, für die EIB arbeiten zu dürfen. Die Bank leistet einen entscheidenden Beitrag zur wirtschaftlichen und sozialen Entwicklung. Sie fördert die Schaffung von Arbeitsplätzen, nachhaltiges Wachstum und stärkt das Innovationspotential und die Wettbewerbsfähigkeit Europas. Mit ihren Finanzierungen kann die EIB wirklich etwas im Leben vieler Menschen bewirken und ich bin stolz, nun Teil der Bank der Europäischen Union zu sein.“

Vor seiner Bestellung zum Vizepräsident war Herr Vapaavuori finnischer Wirtschaftsminister (und somit Gouverneur der EIB). Von 2007 bis 2011 war er Minister für Wohnungsbau und Minister für nordische Zusammenarbeit. Seit 2003 gehört er dem finnischen Parlament an, seit 1997 ist er Stadtrat in Helsinki. Er hat an der Universität Helsinki Rechtswissenschaften studiert.

Das Direktorium ist das ständige kollegiale Exekutivorgan der Bank. Es besteht aus dem Präsidenten und acht Vizepräsidenten. Die Mitglieder des Direktoriums werden für eine Amtszeit von bis zu sechs Jahren vom Rat der Gouverneure – den Finanzministern der 28 EU-Mitgliedstaaten – bestellt.

Das Direktorium nimmt unter der Aufsicht des Präsidenten Werner Hoyer die laufenden Geschäfte der EIB wahr, bereitet die Entscheidungen des Verwaltungsrats vor und sorgt für ihre Durchführung, insbesondere im Hinblick auf die Mittelbeschaffung und auf Finanzierungsoperationen.