12
jul
2017
Tallinn, Estland

Hintergrund

Die Europäische Kommission veranstaltet unter Mitwirkung der Europäischen Investitionsbank (fi-compass) die sechste makroregionale Konferenz zu Finanzierungsinstrumenten im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER). Ziele der Konferenz:

  • Mitgliedstaaten und Verwaltungsbehörden die Gelegenheit geben, mehr darüber zu erfahren, welche Vorteile und Merkmale Finanzierungsinstrumente haben und inwiefern sie geeignet sind, die Umsetzung der Ziele des ELER zu fördern,
  • Gelegenheit zu einer umfassenden Erörterung der technischen Probleme bieten, mit denen die Verwaltungsbehörden und die Mitgliedstaaten bei der Planung und Entwicklung von Finanzierungsinstrumenten derzeit konfrontiert sind,
  • konkrete Beispiele von Finanzierungsinstrumenten für die Landwirtschaft und ländliche Entwicklung aufzeigen,
  • Teilnehmer informieren, welche Unterstützung über die Beratungsplattform fi-compass sowie von der Europäischen Kommission und der EIB-Gruppe allgemein angeboten wird.

Estland wird zum Zeitpunkt der fi-compass-Konferenz die EU-Ratspräsidentschaft innehaben. Die Konferenz wird von Josefine Loriz-Hoffmann, Direktorin in der Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung der Europäischen Kommission, eröffnet. Als weitere Teilnehmer werden Vertreter der estnischen Ratspräsidentschaft (noch zu bestätigen), des estnischen Ministeriums für Angelegenheiten des ländlichen Raums und der EIB-Gruppe erwartet.

Das ausführliche Konferenzprogramm kann hier abgerufen werden.

Zielgruppe

Zur Zielgruppe dieser fi-compass-Konferenz zählen:

  • Vertreter von EU-Mitgliedstaaten und europäischen Regionen, die für die Landwirtschaft und ländliche Entwicklung zuständig sind,
  • ELER-Verwaltungsbehörden, sonstige ESIF-Verwaltungsbehörden,
  • Finanzinstitute, soweit sie direkt an der Planung, Umsetzung und Förderung von Finanzierungsinstrumenten beteiligt sind, die Teil der ELER-Entwicklungsprogramme für den ländlichen Raum sind oder aus anderen Mitteln finanziert werden, sowie deren Verbände,
  • Bauern- und Forstverbände,
  • Business Angels, Branchenverbände, denen Unternehmer in ländlichen Gebieten angeschlossen sind,
  • Organe, die Finanzierungsinstrumente unter anderen ESIF-Fonds verwalten oder umsetzen.

Willkommen sind außerdem:

  • lokal oder (makro-)regional tätige Organe, die Dachfonds einsetzen oder einsetzen wollen,
  • Finanzintermediäre wie Banken oder spezialisierte Agenturen,
  • Kapitalgeber,
  • Vertreter lokaler Aktionsgruppen,
  • Endempfänger und andere Akteure, zum Beispiel Wissenschaftler, die bei der Umsetzung von Finanzierungsinstrumenten mitwirken (sofern es die Kapazitäten erlauben).

Sprache

Beiträge werden simultan ins Englische und ins Estnische gedolmetscht.

Anmeldung

Die Anmeldung für die makroregionale Konferenz zu ELER-Finanzierungsinstrumenten erfolgt über die Website von fi-compass. Anmeldungen sind bis zum 5. Juli 2017 möglich.