27
nov
2012
Marseille, Frankreich

Die Europäische Investitionsbank und das jordanische Ministerium für Tourismus und Altertümer geben bekannt, dass die 11. FEMIP-Konferenz am Dienstag, den 27. November im Parc Chanot (Palais des Congrès et des Expositions) in Marseille am Rande des Méditour 2012 Forum stattfindet. Die Konferenz wird in Zusammenarbeit mit der ASCAME (Vereinigung der Industrie- und Handelskammern des Mittelmeerraums) durchgeführt.

Hintergrundinformationen

Die halbtägige Veranstaltung befasst sich mit den Fragen, wie ein nachhaltiger Tourismus im Mittelmeerraum gefördert und die Erwartungen der Menschen hinsichtlich der Schaffung von Arbeitsplätzen und der wirtschaftlichen Entwicklung erfüllt werden können.

Die Tourismusindustrie muss sich den Umweltproblemen (Klimawandel, Wasserknappheit ...) stellen, mit denen der Mittelmeerraum konfrontiert ist. Im Rahmen der Veranstaltung werden Fallstudien und Erfolgsgeschichten aus dem gesamten Mittelmeerraum bzw. darüber hinaus vorgestellt. Dies soll Unternehmen und Regierungen dazu bewegen, das Problem der Nachhaltigkeit im Fremdenverkehrssektor anzugehen.

Sektorspezifische Prioritäten für Investitionsvorhaben sowie der Finanzierungsbedarf sollen ebenfalls erörtert werden. Zu den Themen zählen ferner die Unzulänglichkeiten und Möglichkeiten auf der Angebotsseite sowie die Rolle von Banken, Fonds und Immobilieninvestoren.

Programm

EIB-Vizepräsident Philippe de Fontaine Vive und der jordanische Minister für Tourismus und Altertümer Nayef Al Fayez werden die Konferenz um 14 Uhr mit einer Begrüßungsansprache eröffnen.

Die Konferenz endet mit einer Schlusssitzung um 18 Uhr, an der Mohamed Choucair, Präsident der ASCAME, teilnehmen wird.