Suche starten De menü ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten

    Unterzeichnung(en)

    Betrag
    228.206.298,5 €
    Länder
    Sektor(en)
    Schweiz : 45.641.259,7 €
    Frankreich : 182.565.038,8 €
    Dienstleistungen : 228.206.298,5 €
    Unterzeichnungsdatum
    19/09/2016 : 45.641.259,7 €
    19/09/2016 : 182.565.038,8 €

    Übersicht

    Veröffentlichungsdatum
    2 September 2015
    Projektstatus
    Referenz
    Unterzeichnet | 19/09/2016
    20150246
    Projekttitel
    Projektträger – Finanzintermediär
    CERN - HIGH LUMINOSITY LARGE HADRON COLLIDER
    EUROPEAN ORGANIZATION FOR NUCLEAR RESEARCH
    Vorgeschlagene EIB-Finanzierung (voraussichtlicher Betrag)
    Gesamtkosten (voraussichtlicher Betrag)
    CHF 250 million (EUR 230 million)
    CHF 949 million (EUR 875 million)
    Ort
    Sektor(en)
    • Dienstleistungen - Erbringung von Freiberuflichen, Wissenschaftlichen und Technischen Dienstleistungen
    Beschreibung
    Ziele

    Financing of part of the European Organization for Nuclear Research (CERN) investment activities, related to studies, upgrades and implementation of new systems.

    The High Luminosity Large Hadron Collider (HL-LHC) project represents an upgrade to increase the capacity (luminosity increase) of the current LHC accelerator at CERN. The project concerns the development and construction of accelerator system components, which will be installed in a tunnel 27 km in circumference, some 100 metres below ground, located between the Jura mountain range in France and Lake Geneva in Switzerland.

    Umweltaspekte
    Auftragsvergabe

    The safety and radiation protection for the CERN installations is regulated by a tripartite convention between CERN, the French Nuclear Safety Authority (ASN) and the Office Fédéral de la Santé Publique Suisse. Given the increase of energy levels, it is expected that the site will require updated operating authorisations; during the due diligence the services will review the requirements and the status of the associated approval processes. Although research infrastructure is not specifically mentioned in Annex II of Environmental Impact Assessment (EIA) Directive 2011/92/EU, the services will verify if any related requests have been put forward by the relevant authorities, and will review their status along with any other environmental and safety-related issues.

    CERN is an intergovernmental organisation with 21 member states and has defined and implemented the CERN procurement rules for the procurement of supplies and services. Like other large-scale pan-European research infrastructures, the public procurement is not covered by the provisions of the Directive on Public Procurement (2004/18/EC), as it falls under the exemption mentioned under the directive's Article 15 point (c). Nevertheless during the due diligence the services will review that the procedures ensure the best interests of the project.

    Kommentar(e)

    Dokumente

    Formblatt ökologische und soziale Aspekte - CERN - HIGH LUMINOSITY LARGE HADRON COLLIDER
    Datum der Veröffentlichung
    6 Jan 2016
    Sprache
    Bereich
    Finanzierung
    Nummer des Dokuments
    63919507
    Thema
    Umweltinformationen
    Projektnummer
    20150246
    Sektor(en)
    Öffentlich zugänglich
    Jetzt herunterladen

    Aktuelles und Storys

    Allgemeine Fragen und Anmerkungen

    Die EIB betreibt eine offene Kommunikation und ermutigt Interessenträgerinnen und Interessenträger, sich konstruktiv einzubringen.
    Anmerkungen und Fragen zur Beteiligung der EIB an einem Projekt oder zu Finanzierungen, zur Arbeit, zur Organisation oder zu den Zielen der EIB können an den EIB Infodesk gerichtet werden.
    Alternativ können Sie über die Außenbüros der EIB Kontakt mit der Bank aufnehmen.
    Fragen zu Einzelheiten eines konkreten Projekts sollten möglichst direkt an den Projektträger gerichtet werden, besonders, wenn sich das Vorhaben bei der EIB noch im Prüfungsstadium befindet.

    Medienanfragen

    Medienanfragen können Sie an die Pressestelle der EIB richten. Bitte besuchen Sie auch unseren Pressebereich.

    Beschwerdemechanismus

    Für Beschwerden über mutmaßliche Missstände in der Tätigkeit der Bank steht der Beschwerdemechanismus der EIB zur Verfügung. Der Europäische Bürgerbeauftragte untersucht als unabhängige Stelle Beschwerden und verlangt Rechenschaft von der EIB.

    „Null Toleranz“ gegenüber Betrug und Korruption

    Die Bank duldet unter keinen Umständen Betrug oder Korruption. Bitte richten Sie Betrugs- oder Korruptionsbeschwerden direkt an die Abteilung Betrugsbekämpfung. Alle Beschwerden werden streng vertraulich und in Übereinstimmung mit den Untersuchungsverfahren der EIB und den Leitlinien für Betrugsbekämpfung behandelt.

    Weitere Veröffentlichungen