>@EIB
©EIB
  • Erstausfallgarantie von 71,2 Millionen Zloty (16 Millionen Euro) für Energieeffizienz­kredite der BNP Paribas Bank Polska
  • Erstes polnisches Projekt im Rahmen des PF4EE-Instruments der EIB und der Europäischen Kommission
  • Unterstützung für ca. 15 000 Haushalte, Landwirte und Wohnungsgesellschaften

Die Europäische Investitionsbank (EIB) und die BNP Paribas Bank Polska haben eine Garantie­vereinbarung von 71,2 Millionen Zloty (16 Millionen Euro) unterzeichnet. Die EIB stellt eine Erstverlustgarantie auf Portfoliobasis, um die Finanzierung von Energieeffizienzprojekten polnischer Hauseigentümer, Landwirte und Wohnungsgesellschaften zu fördern. Dadurch kann die BNP Paribas Bank Polska neue Kredite für solche Projekte im Umfang von 742 Millionen Zloty (166,7 Millionen Euro) vergeben. Rund 15 000 Kunden dürften davon profitieren. Die EIB stellt die Garantie im Rahmen des PF4EE-Instruments, einer Initiative für private Finanzierungen im Energie­bereich, die die Europäische Kommission über das LIFE-Programm zusammen mit der EIB gestartet hat.

Ein zentrales Ziel Polens und der Europäischen Union ist es, die Nutzung erneuerbarer Energien auszubauen. Dieses Ziel unterstützen die EIB und die BNP Paribas Bank Polska: Durch die Vereinbarung werden Investitionen polnischer Hauseigentümer, Landwirte und Wohnungsgesellschaften in Energieeffizienz und erneuerbare Energien erleichtert. Mit dem Programm kann die Installation von Erneuerbare-Energien-Anlagen in Privathäusern und kleinen landwirtschaftlichen Betrieben ebenso gefördert werden wie die umfassende energetische Sanierung ganzer Wohnkomplexe. Das Spektrum der förderfähigen Projekte reicht von Fotovoltaikanlagen für Privathäuser und kleinste landwirtschaftliche Betriebe bis zu Energieeffizienzmaßnahmen für Wohnanlagen (energieeffiziente Fenster oder Fassaden, Heiz- und Lüftungssysteme, Erneuerbare-Energien-Installationen in den Gebäuden usw.)

Teresa Czerwińska, Vizepräsidentin der EIB: „Mit Energieeffizienz lässt sich viel für den Klimaschutz erreichen. Bei Klimaprojekten geht es um mehr als Energieerzeugung und Elektromobilität: Wir müssen auch den Energieverbrauch besser steuern. Bis 2025 will die EIB den Anteil ihrer Finanzierungen für Klimaschutz auf 50 Prozent ausbauen. Das Projekt unseres langjährigen Partners BNP Paribas Bank Polska hilft uns dabei – und polnische Hauseigentümer und Landwirte können so ihre Klimabilanz verbessern und gleichzeitig Energiekosten sparen.“

Jarosław Rot, Managing Director Assets and Liabilities Management und Leiter des Sustainable Finance Competence Center der BNP Paribas Bank Polska: „Umweltschutz, nachhaltige Entwicklung und Energieeffizienz sind zentrale Themen der öffentlichen Debatte, denen wir uns alle stellen müssen. Die BNP Paribas Bank Polska setzt sich aktiv ein, um eine nachhaltige Wirtschaft aufzubauen und natürliche Ressourcen zu schützen. Wir sind das erste polnische Institut, das im Rahmen des PF4EE-Instruments mit den europäischen Institutionen zusammenarbeitet. Durch die Garantie können wir unserer Kundschaft Kredite für die Installation von Erneuerbare-Energien-Anlagen in Privathäusern und landwirtschaftlichen Betrieben anbieten und umfangreiche energetische Sanierungen von Wohnanlagen finanzieren. Wir sind stolz, dass wir in so vielen Marktsegmenten zur Energiewende beitragen und zahlreichen Menschen in Polen helfen können, selbst aus erneuerbaren Quellen Energie zu erzeugen.“

Kadri Simson, für Energie zuständige EU-Kommissarin: „Weltweit haben Länder die Energieeffizienz zur Priorität erklärt. Sie ist ein zentrales Element der Energiepolitik der Europäischen Union und entscheidend für die Energiewende. ‚Energieeffizienz an erster Stelle‘ bleibt deshalb unsere Devise. Angesichts der Coronapandemie und des anschließenden Wiederaufbaus kommt der Energieeffizienz künftig eine noch größere Rolle zu: Kleine Energieprojekte bergen ein erhebliches Beschäftigungspotenzial und lassen die Ausgaben für Energie sinken. Ich freue mich über Projekte, die die Energieeffizienz und die Nutzung erneuerbarer Energieträger in Polen vorantreiben.“

Hintergrundinformationen

Die BNP Paribas Bank Polska S.A. ist seit 2011 an der Warschauer Börse notiert. Sie gehört zur Bankengruppe BNP Paribas – einer weltweit tätigen Universalbank mit Niederlassungen in 71 Ländern. In Polen bietet sie Bankdienstleistungen in den Bereichen Retail Banking, Wealth Management, Mikrounternehmen, KMU und Firmenkunden an. Grüne Initiativen liegen der BNP Paribas am Herzen: Sie unterstützt ihre Kundschaft beim Übergang zu einer emissionsarmen Wirtschaft, minimiert die negativen Auswirkungen ihrer Geschäftstätigkeit auf die Umwelt und gibt ihrer Kundschaft Impulse für gute Finanzentscheidungen. Über 10 000 Haushalte haben bislang einen Kredit der BNP Paribas für Fotovoltaikanlagen erhalten. Die Bank finanziert polnische Unternehmen und unterstützt für das Land strategisch wichtige Investitionen mit einer positiven sozialen, wirtschaftlichen und ökologischen Wirkung.

Das PF4EE ist ein Instrument, mit dem die EIB und die Europäische Kommission Finanzierungen von Finanzinstituten im Bereich der Energieeffizienz fördern. Das Darlehen für die BNP Paribas Bank Polska ist die elfte Finanzierung aus diesem Programm und die erste in Polen. Über die Risikoteilungsfazilität des PF4EE können Finanzintermediäre eventuelle Verluste neuer Kreditportfolios für Energieeffizienz­maßnahmen teilweise absichern und so ihr Risiko mindern.