>@EIB/To be defined
©EIB/To be defined

Die Europäische Investitionsbank hat Ben Knapen zu ihrem Vertreter in Brüssel ernannt, um die Zusammenarbeit mit institutionellen und politischen Partnern zu stärken. Dank seiner früheren Erfahrung als Staatssekretär mit Zuständigkeit für außenpolitische Angelegenheiten, Europa und Entwicklungszusammenarbeit wird Ben Knapen in erheblichem Maße dazu beitragen, die Wirksamkeit des Engagements der Europäischen Investitionsbank als Institution der EU für langfristige Finanzierungen zu verstärken.  

EIB-Präsident Werner Hoyer sagte anlässlich der Ernennung von Ben Knapen: „Die EIB freut sich, dass sie Ben Knapen als Leiter des EIB-Büros in Brüssel und Vertreter bei den EU-Institutionen gewinnen konnte. Ben Knapen wird in seine neue Funktion eine umfangreiche Erfahrung auf dem Gebiet der europäischen Politik sowie ein innerhalb der EU-Institutionen aufgebautes Netzwerk einbringen und somit einen wertvollen Beitrag zur Intensivierung unserer Zusammenarbeit mit den EU-Institutionen leisten.  Seine Erfahrungen im Bereich der europäischen und internationalen Wirtschaft und Politik sowie seine frühere journalistische Tätigkeit werden dazu beitragen, den Maßnahmen der EIB zur Schließung von Finanzierungslücken innerhalb und außerhalb Europas neue Impulse zu verleihen. Diese Ernennung reflektiert das höhere Engagement der Bank, das aus der deutlichen Ausweitung der Darlehensvergabe resultiert, die kürzlich von den EU-Mitgliedstaaten einstimmig beschlossen wurde.  Meine Kollegen und ich freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit Ben in dieser neuen Funktion.“

„Die Europäische Investitionsbank stellt mit ihren Finanzierungen sicher, dass langfristige Investitionen Innovationen und Arbeitsplätze schaffen sowie innerhalb und außerhalb Europas zu Wachstum beitragen. Ich fühle mich geehrt, dass ich die Europäische Investitionsbank künftig  bei der Erfüllung dieser zentralen Aufgabe unterstützen darf. Die EIB kann sich auf  ihre gute Reputation stützen und ihre Zusammenarbeit mit den anderen EU-Institutionen, den Mitgliedstaaten, den europäischen Partnern, den Unternehmen und den wichtigsten  Anspruchsgruppen verstärken. Ich freue mich darauf, gemeinsam mit meinen neuen Kollegen auf dieses Ziel hinzuarbeiten,“ so Ben Knapen.

Vor seinem Eintritt in die Europäische Investitionsbank war Ben Knapen niederländischer Staatssekretär  für Entwicklungszusammenarbeit und die Angelegenheiten der Europäischen Union sowie ferner Mitglied des  Wissenschaftlichen Rats für Regierungspolitik (Wetenschappelijke Raad voor het Regeringsbeleid - WRR) und Hochschuldozent. Er war außerdem Auslandskorrespondent in Europa und Südostasien, Auslandsredakteur und Chefredakteur der Tageszeitung NRC Handelsblad, Direktor des Bereichs Öffentlichkeitsarbeit bei Philips und Mitglied der Geschäftsleitung eines Verlags.