Suche starten De menu ClientConnect
Suche starten
Ergebnisse
Top-5-Suchergebnisse Alle Ergebnisse anzeigen Erweiterte Suche
Häufigste Suchbegriffe
Meistbesuchte Seiten
    Brüssel
    29
    apr
    2019
    Brüssel, Belgien

    Die Generaldirektion Landwirtschaft und ländliche Entwicklung (GD AGRI) der Europäischen Kommission und die Europäische Investitionsbank (EIB) laden zu ihrer gemeinsamen fi-compass-Veranstaltung „Addressing price volatility and financing needs of young farmers and agriculture“ ein. Sie findet am 29. April 2019 in Brüssel statt.

    Zu Beginn der Veranstaltung werden Phil Hogan, EU-Kommissar für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung, und Andrew McDowell, Vizepräsident der EIB, darüber sprechen, wie sich die Finanzierung junger Landwirte und der Kampf gegen Preisschwankungen im Agrarsektor aus ihrer Sicht darstellen.

    Die fi-compass-Veranstaltung soll das Augenmerk stärker auf die Finanzierungsbedürfnisse und den Zugang junger Landwirte zu Krediten sowie auf die Preisschwankungen im Agrarsektor lenken. Außerdem soll diskutiert werden, wie im Rahmen des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER) geeignete und wirkungsvolle Finanzierungsinstrumente eingerichtet werden können.

    Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen Überblick über

    • die Förderung von Agrarwirtschaft und Junglandwirtinnen und ‑landwirten durch die ländliche Entwicklungspolitik der EU,
    • Chancen, die sich aus den ELER-Finanzierungsinstrumenten für die Agrarwirtschaft sowie für Junglandwirtinnen und ‑landwirte ergeben,
    • Beispiele für EU-Länder und -Regionen, die die ELER-Finanzierungsinstrumente besonders für Junglandwirtinnen und ‑landwirte nutzen,
    • Instrumente und Kreditkonditionen (anhand von vier Produktbeispielen), mit denen Banken in der EU den Preisschwankungen in der Agrarwirtschaft entgegenwirken wollen.

    Programm

    Das vorläufige Programm ist hier abrufbar.

    Anmeldung

    Die Anmeldung erfolgt über die fi-compass-Website und ist bis Freitag, den 19. April 2019 möglich.